Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gerold Lüllau, "Der Schätzendorfer", ist König der Egestorfer Schützen

Mit einem Teiler von 1506 wurde Gerold Lüllau, "Der Schätzendorfer", zum König der Egestorfer Schützen
as. Egestorf. Premiere in Egestorf: Mit Gerold Lüllau (68) wird erstmalig ein Schätzendorfer König der Egestorfer Schützen.
In diesem Jahr war das Schießen um die Königswürde besonders spannend: Gleich zwei Schützen hatten einen Zehner. Der 68-Jährige setzte sich aber mit einem Teiler von 1.506 gegen seinen Konkurrenten durch.
Gerold Lüllau ist seit mehr als 25 Jahren Mitglied im Schützenverein und war in den 1980er Jahren schon Vizekönig. Der Diplom-Ingenieur in Rente wählte Werner Albers und Jürgen Homann zu seinen Adjutanten.
Der Vater von zwei erwachsenen Kindern war selbst von seinem Treffer überrascht. „Da hat keiner mit gerechnet. Das war ein Zufallstreffer“, sagte er nach der Proklamation.
Mit seiner Königin Christa fährt er gern Motorrad, einmal im Jahr geht es auf eine große Fahrt. Auf seinem BMW R 1200 GS ist er schon in die Alpen und nach Sardinien gefahren.
„Ich hoffe, dass wir ein tolles Königsjahr verbringen werden und wünsche uns viel Glück und Spaß“, sagt Gerold Lüllau.
Der scheidenden König Holger Schümann schoss sich zum König der Könige mit einem Teiler von 127. Damenkönigin wurde Nicole Steenbuck (39) mit einem Teiler von 348. Zu ihrer Adjutantin wählte die Egestorferin Nadine Schwanitz. Jugendkönig ist Tjark Schense.
Orden haben folgende Schützen erhalten: Bundesorden: Heinrich Vogt, Bürgermeisterorden: Frank Lindemann, Samtgemeinde Bürgermeisterorden: Oliver Dyck, Volksbankorden: Volker Gerdau, 1. Kompanieorden: Werner Albers, 2. Kompanieorden: Sascha Helm, Nichtordenträger: Annkathrin Hackenbroich, Drewes-Bartels-Orden: Ulrich Dyck, Drewes-Bartels-Nadel: Björn Drewes.