Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schierhorn: Ortsdurchfahrt ist für den Autoverkehr freigegeben

Packten im Mai selbst mit an - symbolisch (v. li.): Dr. Björn Hoppenstedt, Olaf Muus, Uwe Karsten und Gerhard Schierhorn (Foto: Landkreis Harburg)
mum. Schierhorn. Das sind gute Nachrichten! Die Arbeiten an der Kreisstraße 55 in der Ortsdurchfahrt Schierhorn (Schierhorner Allee) wurden für dieses Jahr beendet. "Auf Grund der zügigen Arbeit der Baufirma sowie dem Verständnis und der Unterstützung der Anwohner in Schierhorn konnte der Bauabschnitt 14 Tage früher als geplant freigegeben werden", so Landkreis-Sprecher Johannes Freudewald. Der Landkreis habe sich in Abstimmung mit der Gemeinde Hanstedt dazu entschlossen, mit dem nächsten Bauabschnitt in diesem Jahr nicht mehr zu beginnen. Ein "Einfrieren" der Baustelle mit der damit verbundenen Sperrung der Straße und den Verkehrsbeschränkungen werde damit vermieden. "Die Ortsdurchfahrt ist ab sofort für den Verkehr freigegeben", so Freudewald.
Mit den letzten beiden Abschnitten einschließlich des Hainbuschenbergs (K 67) wird im Frühjahr 2016 begonnen. Eine Information über die Wiederaufnahme der Arbeiten erfolgt frühzeitig.
• Die Erneuerung der Kreisstraße 55 in der Ortsdurchfahrt Schierhorn ist eine der größten Straßenbaumaßnahmen des Landkreises Harburg in 2015 und 2016. Dort wird im Auftrag der Kreisverwaltung die Kreisstraße in der Ortsdurchfahrt inklusive Regenentwässerung und Gehwegen auf einer Gesamtlänge von rund 1.400 Metern für insgesamt 1,9 Millionen Euro erneuert. Die Arbeiten sollen noch bis August 2016 andauern.