Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mit viel Ausdauer das gesteckte Ziel erreichen: Extremsportler Joey Kelly hielt Motivations-Vortrag in Harsefeld

Einst (Straßen-) Sänger, heute Showstar und Extremsportler, der oft an den Rand des körperlichen Limits geht: Joey Kelly
jd. Harsefeld. "Ohne Ziele läuft nichts - weder im Leben noch bei der Arbeit." Das war der Kern der Botschaft, die Joey Kelly den Mitarbeitern der Firma Viebrock verkündete. Der 41-jährige Ex-Sänger und Extremsportler war "Stargast" auf dem Jahresauftakt-Treffen des Unternehmens (siehe Artikel "Viebrockhaus baut sogar in Kasachstan"). In seinem Vortrag "No limits - wie schaffe ich mein Ziel?" ging das einstige Mitglied der singenden "Kelly-Family" und jetzige Dauergast bei Stefan Raabs Spaß-Sport-Spektakeln auf die Frage ein, wie man den berühmten "inneren Schweinehund" überwindet, um außergewöhnliche Leistungen an den Tag zu legen. Ein Patentrezept hatte Joey Kelly allerdings nicht parat.

Dafür hetzte der Sportfreak, der sich immer wieder zu neuen Höchstleistungen antreibt, in rund einer Stunde quer durch seine Biographie. Joey Kelly plauderte unterhaltsam, oftmals selbstironisch und stets mit einem Augenzwinkern aus seinem Leben. Nachdem die Mitglieder der Kelly-Family ihre Gitarren endgültig an den Nagel gehängt hatten, kam Joey Kelly über eine Wette mit einer seiner Schwestern zum Extremsport. Mittlerweile absolvierte er mehr als 100 Marathon-Läufe und schaffte als bislang einziger Sportler acht "Ironmans" - das sind Triathlons über besonders lange Distanzen - in einem Jahr.

Ein Highlight seiner vielfältigen Aktivitäten sei im Winter 2010/11 der Marsch zum Südpol gewesen, so der Ausdauer-Fanatiker. Auf solch einer Tour dürfe niemand den Satz "Ich will nicht" sagen. Gerade ist Joey Kelly aus Burma zurück. Für eine RTL-Reportage ließ er sich für zehn Tage im Dschungel aussetzen.