Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die Wirtschaft zeigte Präsenz

Ein echter Hingucker: Die Modenschau begeisterte viele Besucher
jd. Ahlerstedt. Dickes Lob für die Organisatoren: Ahlerstedter Gewerbeschau war ein voller Erfolg.
Zeitweise war kaum ein Durchkommen: Am vergangenen Sonntag schoben sich auf der Ahlerstedter Gewerbeschau Scharen von Menschen durch das Messezelt. Die rund 50 Aussteller - fast alles Händler, Handwerker und Dienstleister aus der Gemeinde - zeigten sich zufrieden: Nachdem der Samstag ein wenig verhalten angelaufen war, ging es am zweiten Ausstellungstag in die Vollen. An vielen Ständen - auch auf dem Außengelände - herrschte reger Andrang.

"Präsenz zeigen" - so lautete das Motto bei Johann Höft. Der Tischler aus Oersdorf versprach sich von der kleinen, aber feinen Messe keine großen Aufträge. Dennoch war die Teilnahme nach seiner Meinung sinnvoll: "Dabei sein ist alles, selbst wenn die Leute nur die Werbe-Kugelschreiber mitnehmen." Später rufe dann doch vielleicht der eine oder andere Kunde an. Dass die Gewerbeschau nicht dazu dienen sollte, die ganz "dicken Geschäfte" zu tätigen, war aber wohl den meisten teilnehmenden Unternehmern bereits im Vorfeld klar: Sie kamen, um Gespräche zu führen, Kontakte zu pflegen und ihr Angebot einem größeren Publikum zu präsentieren.

Die Aufgabe, die Leistungsfähigkeit der Ahlerstedter Wirtschaft in einem besonderen Rahmen zur Schau zu stellen, hat das junge Organisationsteam vom örtlichen Gewerbeverein auf jeden Fall mit Bravour gemeistert. Dafür gab es von den Ausstellern dickes Lob: "Es ist bewundernswert, wie professionell das hier abläuft", erklärte Dachdecker Thomas Michaelis. Dass zu ihm und seinem Kollegen Jens Löhden ein paar mehr Leute kamen, um sich beraten zu lassen, ist nicht zuletzt einem besonderen Umstand zu verdanken: Orkantief "Niklas" hinterließ auch in Ahlerstedt seine Spuren und sorgte für so manche lose Dachpfanne.

Auch wenn die meisten Gäste nicht zielgerichtet einen bestimmten Stand ansteuerten: Gelohnt hat sich ein Bummel über das Messegelände allemal, denn jeder - egal, ob alt oder jung - kam auf seine Kosten: Vor allem die Damen waren angetan von der Modenschau, die Herren probierten hochprozentige Köstlichkeiten am Stand der Nordik Edelbrennerei und die Kinder tollten ausgiebig auf der riesigen Hüpfburg herum. So bleibt dem Fazit eines Besuchers nichts hinzufügen: "Das ist eine tolle Ausstellung. Der Weg nach Ahlerstedt hat sich gelohnt."