Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein Schildbürgerstreich - oder: Wennerstorf wird „eingedorft“

Das Schild zeigt es "Wennerstorf" soll "eingedorft" werden

Auf ein Wort

Wie jetzt bekannt wurde, plant die Kommune Wenzendorf die Namen ihrer Ortsteile zu vereinheitlichen. Dabei will man sich am Gemeindenamen orientieren. Konkret soll die in der Gemeinde weit verbreitete Endung „torf“ durch „dorf“ ersetzt werden. Also nicht mehr „Wennerstorf“, sondern Wennersdorf - ähnlich bei Dierstorf, das zukünftig dann Diersdorf heißen wird. Einzig Klauenburg bleibt Klauenburg. Mit der Vereinheitlichung will man es Touristen und Ortsunkundigen leichter machen, sich in der Gemeinde zurecht zu finden und außerdem die Identifikation mit dem Hauptort Wenzendorf stärken. Die Änderung tritt nach WOCHENBLATT-Information sofort inkraft. Als erstes wurden die Wegweiser an der B3 ausgetauscht (Foto).
Eine andere Erklärung wäre, dass die Niedersächsische Landesbehörde für Verkehr in Lüneburg, als sie die Schilder im Zuge der Sanierung der B3 aufstellte, schlicht keine Ahnung hatte, wo sie monatelang saniert hatte. Das wäre dann allerdings ein echter Schildbürgerstreich.
Mitja Schrader