Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Erfahrungsaustausch beim Grünkohlschmaus

Mitglieder von Round Table und Old Table trafen sich zur gemeinsamen Grünkohlwanderung
mum. Hanstedt/Jesteburg. Von einander lernen und Erfahrungen austauschen - das stand jetzt bei der gemeinsamen Grünkohlwanderung von Round Table 130 Nordheide und Old Table 230 Nordheide im Vordergrund. Zum zweiten Mal trafen sich Vertreter beider Service-Clubs, um sieben Kilometer abseits der Straße um Ollsen herum zu wandern.
Bei Round Table ist es Tradition, dass die Mitglieder ausscheiden, wenn sie das 40. Lebensjahr erreichen. Sie wechseln dann zu Old Table. "Wenn sie dann den Tisch verlassen, geht auch oft ein Stück Erfahrung verloren", sagt RT-Ehrenmitglied Marco Mekken. Gemeinsam mit Wilhelm Neven, der ebenfalls Ehrenmitglied ist, hatte er deshalb die Idee, die Grünkohlwanderung ins Leben zu rufen. "Leider konnten aus terminlichen Gründen diesmal nicht so viele Tabler an der Veranstaltung teilnehmen", sagt Mekken. "Aber es soll auf jeden Fall eine Fortsetzung geben."
Während der Wanderung - und im Anschluss beim leckeren Grünkohlschmaus im Restaurant "Zur Eiche" - hatten die "Oldies" Gelegenheit, sich über die aktuellen Projekte der "Youngster" zu informieren. Auf der anderen Seite war es für die Tabler spannend zu erfahren, wie ihre Vorgänger Service-Aktionen umsetzten.
Zuletzt standen bei Round Table zwei Projekte im Vordergrund: Vor Weihnachten hatten die Tabler mehr als 260 Jungen und Mädchen – sie besuchen die beiden Förderschulen "An Boerns Soll" und Birkenschule sowie die Heideschule – zu „Sammys Abenteuer - Die Suche nach der geheimen Passage“ eingeladen. Außerdem verkauften die Mitglieder Waffeln im OBI-Markt, um Spenden für die Kinder-Stiftung der St. Paulus-Kirche zu sammeln. Demnächst soll die Scheck-Übergabe stattfinden.