Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Spannender Schwertkampf

Sabine Weiß (Mitte) präsentierte ihr neues Buch „Die Tochter des Fechtmeisters“ (Foto: André Poling)

Autorin Sabine Weiß stellt neues Buch vor / Buchholz 08 sorgt für Programm.

mum.Jesteburg. Diese Premiere dürfte vielen Besuchern noch lange in Erinnerung bleiben: Die Asendorfer Autorin Sabine Weiß stellte ihren neuen Roman „Die Tochter des Fechtmeisters“ bereits zwei Tage nach der Veröffentlichung im Jesteburger „Heimathaus“ vor. Passend zum Titel gab es für die Besucher spannende Fecht-Demonstrationen - präsentiert von der Fechtsparte des TSV Buchholz 08 unter der Leitung von Kathrin Müller und York Lattemann. Die beiden Experten erzählten viel Interessantes über den historischen Fechtsport und wie er sich heute darstellt. In der Pause durften die Besucher Florett, Degen und Säbel selbst in die Hand nehmen.
Das Buch entführt die Leser in das Jahr 1608. Von Kindesbeinen an ist Clarissa von der Kunst des Fechtens fasziniert. Für sie geht ein Traum in Erfüllung, als sie ihren Vater, einen angesehenen Fechtmeister, nach Frankfurt begleiten darf, wo sich alljährlich die besten Schwertkämpfer des Reiches messen. Doch zwischen den verfeindeten Fechtbruderschaften schwelt ein Krieg. Und bei einem heimtückischen Überfall wird Clarissas Vater ermordet - sie selbst als seine Mörderin verleumdet. Als sie von einer Verschwörung hört, die das ganze Reich ins Chaos zu stürzen droht, muss sie sich fragen: Hatte ihr Vater etwas damit zu tun? Wer sind seine Mörder?
• „Die Tochter des Fechtmeisters“ (ISBN: 978-3-404-17481-2) ist bei Bastei Lübbe erschienen und kostet elf Euro. Das E-Book ist für 8,48 Euro zu haben.
• Mehr Informationen zur Autorin gibt es im Internet unter
www.sabineweiss.com.