Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Tolle Preise für Abc-Schützen

Oswald von Hake-Schierz und Mitarbeiterin Katharina Wolff gratulierten Eva Berger (v. li.), Miriam Röhrs und Sebastian Leben zu ihrem Preis - eine "Zahngesunde Schultüte"

Zahnarzt Dr. Oswald von Hake-Schierz weist auf Aktion der Zahnärztekammer Niedersachsen hin.

mum. Hanstedt. Das ist eine tolle Überraschung: Rechtzeitig vor ihrer Einschulung in ein paar Wochen haben die sechs Jahre alten Eva Berger (Marxen), Miriam Röhrs (Undeloh) und Sebastian Leben (Schätzendorf) eine prall gefüllte Schultüte von Zahnarzt Dr. Oswald von Hake-Schierz, Referent für Jugendzahnpflege der Kreisstelle Harburg der Zahnärztekammer Niedersachsen, erhalten. Wie berichtet, will die Zahnärztekammer Niedersachsen mit der Aktion "Zahngesunde Schultüte" die Alternativen zur üblichen Zuckertüte aufzeigen. Angehende Grundschüler konnten Tüten mit kindgerechtem, zahnfreundlichen Inhalt gewinnen. Die Eltern der Gewinner hatten im WOCHENBLATT darüber gelesen und mit ihren Kindern an der Aktion teilgenommen.
In den liebevoll gebastelten Schultüten befinden sich unter anderem jeweils zwei vom Wildpark Lüneburger Heide gesponserte Freikarten, Knetmasse, ein Jojo, Anspitzer, Buntstifte, Bleistifte, Radierer, Lineal, Malheftchen, Kinderzahnbürsten und -zahnseide, Milchzahndose, Schlüsselanhänger, zahngesunde Kaugummis, Kaubonbons und Lollies.
„Eine Schultüte soll keine Zuckertüte sein", sagt Oswald von Hake-Schierz, der seine Praxis in Hanstedt hat. Denn auf die bleibenden Zähne muss bei Kindern besonders gut geachtet werden. "Viele Eltern stellen mit der Einschulung die gemeinsame Pflege der Zähne ein. Dabei sollte den Kindern bis zur dritten oder vierten Klasse mindestens einmal am Tag die Zähne von Mama oder Papa geputzt werden." Sein Tipp: Die "Zahngesunde Schultüte" kann unter anderem Spielsachen, Hörbücher, eine Kinokarte, einen Gutschein für den Zoo oder für einen tollen Tag in einem Erlebnispark enthalten. Und auch Obst. Zuckerfreie und zahnfreundliche Süßigkeiten sind selbstverständlich auch erlaubt. "Man erkennt sie am kleinen roten Zahnmännchen mit Schirm auf der Verpackung", so von Hake-Schierz. Der Zahnarzt weiter: "Die 'Zahngesunde Schultüte' ist ein kleiner, aber wichtiger Beitrag für eine gute Mundgesundheit bis ins hohe Alter. Denn vorbeugen ist besser als heilen.“
• Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.zkn.de.