Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

„Nicht nur verwalten, sondern gestalten“

Olaf Muus
mum Hanstedt. „Nicht nur verwalten, sondern gestalten“, so lautet das Motto von Hanstedts Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus. Und er führt im WOCHENBLATT-Gespräch auf, was unter anderem alles im vergangenen Jahr umgesetzt worden ist, beziehungsweise 2013 auf der Agenda steht.
"Wie bereits im Ausblick 2012 angekündigt, genießt das Thema Bildung für mich einen besonderen Stellenwert", so Muus weiter. In Asendorf öffnete im August 2012 die dritte Krippe in der Samtgemeinde. Weitere drei Krippengruppen sollen in Hanstedt und Brackel noch in diesem Jahr folgen. Im September wurde die Zwei-Feld-Halle in Brackel eröffnet. Für Muus ist das ein voller Erfolg - auch dank der guten Kooperation zwischen Samtgemeinde und der Gemeinde Brackel. "Die Grundschule Brackel, der MTV Brackel und der MTV Marxen finden nun optimale Bedingungen."
Die angekündigten Gespräche mit dem Landkreis Harburg über eine gemeinsame Mensa am Schulstandort Hanstedt gestalteten sich laut Muus sehr erfolgreich. "Mittlerweile haben Kreistag und Schulausschuss der Samtgemeinde dieses Projekt fest im Visier, so dass in 2013 noch mit Bau und Fertigstellung zu rechnen ist." Es sei geplant, dass sich die Samtgemeinde mit etwa 180.000 Euro an den Erstellungskosten der Mensa beteilige. "Die Entscheidungen von Landkreis und Samtgemeinde zeigen, dass es keine Zweifel an der Zukunft unser Oberschule Hanstedt gibt und die Schaffung eines zusätzlichen gymnasialen Angebotes der richtige und konsequente Weg ist."
Klima und Energie sind weitere Themen des Zukunftskonzeptes der Samtgemeinde. Außer der Vorbildfunktion der Samtgemeinde, durch den Kauf eines Hybridfahrzeuges für den Fuhrpark und der Einführung einer monatlichen, unabhängigen und kostenlosen Energieberatung im Rathaus für alle Bürger, steht jetzt die Verbesserung des ÖPNV im Vordergrund. Gerade die Anbindung einzelner Ortschaften an das Grundzentrum Hanstedt sei zum Teil sehr schlecht. Die Wiedereinführung des Anrufsammeltaxis habe sich der gesamte Samtgemeinderat auf die Fahne geschrieben.
Ein wichtiges Thema sei laut Muus die Zukunft des Waldbads in Hanstedt. Im vorigen Jahr habe man mit der Untersuchung des baulichen und technischen Zustandes des Bades eine sehr gute Übersicht über den Ist-Stand erhalten. Glücklicherweise lässt der Zustand des Bades uns genügend Zeit, über sinnvolle Maßnahmen und Zeitabläufe zu diskutieren.
"Mein persönliches Highlight des Jahres 2013 wird der erste Spatenstich für den zweistufigen Neubau des Feuerwehrhauses Evendorf sein", so Muus. Nach vielen Jahren der Diskussion sei es im ablaufenden Jahr gelungen, einen Kompromiss zu erarbeiten, der den Anforderungen der Wehr, aber auch den finanziellen Möglichkeiten der Samtgemeinde gerecht wird. Im ersten Bauabschnitt beträgt die Investitionssumme 125.000 Euro.
Der Samtgemeinde-Direktor ist sich mit den Bürgermeistern der Mitgliedsgemeinden einig, 2013 eine gemeinsame Ehrung des ehrenamtlichen Engagements durch die Samtgemeinde Hanstedt und ihre Gemeinden schaffen zu wollen.