Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Rat macht Weg für "offenen Ganztag" frei

Nathalie Boegel (CDU) ist Vorsitzende des Samtgemeinde-Schulausschusses (Foto: CDU Jesteburg)
mum. Jesteburg. Gute Nachrichten für die Eltern in der Samtgemeinde Jesteburg: Einstimmig hat die Politik die Ressourcen (jährlich etwa 180.000 Euro) für den offenen Ganztag in Bendestorf und Jesteburg beschlossen. „Der Mehrwert für die Kinder besteht in zusätzlichen Lehrerstunden und außerschulischen Angeboten wie Sport, Theater, Musik und weiteren AGs mit einem sehr guten Betreuungsschlüssel von unter 1:15 am Nachmittag“, freut sich Nathalie Boegel (CDU), die Vorsitzende des Samtgemeinde-Schulausschusses.
Laut Boegel können potentiell 460 Grundschulkinder von dem neuen Angebot profitieren. Aktuell würden etwa 150 Jungen und Mädchen den pädagogischen Mittagstisch in Anspruch nehmen. Den Antrag hatte Boegel als Schulausschuss-Vorsitzende bereits im März 2012 gestellt. „Insbesondere dank Iris Strunk, der neuen kommissarischen Grundschule-Leitung in Jesteburg, und vieler engagierter Eltern haben wir nun endlich den Ganztag mit hohem Mehrwert für Kinder und Eltern auf den Weg gebracht“, so Boegel. „Im Sommer wollen wir uns Gedanken über die erforderliche räumliche Erweiterung der Schulen machen.“ Ein möglicher Starttermin wäre 2017. „Aufgrund der Baumaßnahmen wird es aber eher 2018. Vorausgesetzt der Samtgemeinde-Rat entscheidet auch hier positiv.“

Lesen Sie auch:
Endlich einmal Einigkeit