Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

„Unser Land steckt voller Ideen!“ - FDP-Fraktionschef Christian Dürr lobt „Sonnenhäuser“

Christian Dürr (Vorsitzender FDP-Landtagsfraktion) mit (v. li.): Ulrike Kuhlo (Gesellschafterin der „Sonnenhäuser“), Philipp-Alexander Wagner und Maren Eitel (FDP Jesteburg) (Foto: FDP Jesteburg)
mum. Jesteburg/Hannover. Die Abgeordneten der FDP-Fraktion im Niedersächsischen Landtag sind seit Ende Juli auf Sommertour im Land unterwegs, um mit den Menschen vor Ort ins Gespräch zu kommen. Dahinter steht das Bedürfnis, sich über die Sorgen und Nöte der Menschen zu informieren, aber auch die vielen positiven Ideen, Taten und Unternehmungen zu würdigen, die in Niedersachsen überall zu finden sind. Jetzt besuchte Christian Dürr, der Vorsitzende der FDP-Fraktion im Landtag, die Firma „Sonnenhäuser“, die in Jesteburg ein deutschlandweit einmaliges Projekt verwirklicht hat: Die Verbindung von Passivhaus-Bauweise mit Photovoltaik-Technik, Wärmepumpe und Wärmerückgewinnung über eine automatische Belüftungsanlage, was zu einer positiven Energiebilanz führt.
„Wie hier in Jesteburg, steckt unser Land voller Ideen, voller Energie und voller Menschen, die trotz aller auch vorhandener Skeptiker und Bedenkenträger ihre Visionen umsetzen und dadurch unser Land voranbringen“, würdigte Dürr das Projekt des Jesteburger Ehepaares Ulrike und Karl-Ulrich Kuhlo.
„Ursprünglich wollten wir für unseren Ruhestand ein Haus bauen, dessen Energiekosten nicht bereits einen großen Teil unserer Rente auffressen“, so Ulrike Kuhlo. Am Ende seien es fünf Häuser geworden, deren Kosten für Heizung und Warmwasser nicht einen Cent betragen und die die Umwelt jährlich jeweils um 25 Tonnen CO2 entlasten.
Das überzeugte auch Dürr: „Genau das ist das Niedersachsen, an das wir glauben: ein Land voller ‚German Mut‘!“