Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

„Aufdrehen statt wegdrehen“: Evangelische Jugend im Kirchenkreis Hittfeld veröffentlicht Ferienprogramm

Kreisjugendwart Holger Kuk präsentiert das aktuellen Programm des Kirchenkreises (Foto: Caroline Wöhling)
(mum). "Aufdrehen statt wegdrehen" lautet das Motto der Evangelischen Jugend im Kirchenkreis Hittfeld und bietet Kinderzeltlager, Jugendleiter-Kurse, Aktionen und Workshops. Besonders beliebt sind das Kinderzeltlager am Plöner See und die Sommer-Freizeiten für Jugendliche - dort können Jungen und Mädchen einfach mal ganz ohne Eltern Ferientage mit Gleichaltrigen verbringen, Kanu fahren, am Lagerfeuer sitzen, Spaß haben und Neues erleben. "Wer mitfahren möchte, sollte sich umgehend anmelden", sagt Kreisjugendwart Holger Kuk. Entweder telefonisch unter der Telefonnummer 04181 - 2168860 oder per E-Mmail an kkjd@evjuhit.de.
"Wir retten die Welt", ist das Thema des Kinderzeltlagers. Jungen und Mädchen von acht bis elf Jahren können vom 23. Juli bis 2. August mitfahren, um das Land "Phantasien" zu retten. Für Jugendliche von zwölf bis 16 Jahren bietet der KKJD gemeinsam mit Diakon Reinhard Schünemann eine Jugendfreizeit in Schweden vom 15. bis 29. August an: "Chillen, spielen, Spaß haben, Elche entdecken" heißt es im Programm. Auch die Ev. Jugend Seevetal lädt zu einer Schwedenfreizeit vom 24. Juli bis 9. August ein, die evangelische Jugend Elstorf-Neu Wulmstorf fährt nach Italien, die Gruppe Tostedt-Heidenau-Handeloh fährt nach Dänemark.
Bei der Anmeldung zu Freizeiten schätzen Eltern selbst ein, welchen Preis sie zahlen können: Es gibt einen Regelpreis, einen geförderten Preis (der unterhalb des Regelpreises liegt) und einen Förderpreis (der über dem Regelpreis liegt). "So zahlen Eltern mit geringerem Einkommen den geförderten Preis und ermöglichen ihren Kindern die Teilnahme. Eltern, die andere Familien unterstützen möchten, können das tun, indem sie den Förderpreis zahlen", erklärt Holger Kuk.
Außerdem gibt es im Programm etwa Gitarrenworkshops, ein Improvision-Theater, ein Fahrsicherheitstraining, zudem die Angebote der einzelnen Kirchengemeinden, wie etwa ein Medienseminar in Buchholz oder Themenabende in Seevetal.
Los geht’s im Programm mit der "E-Fété" am 13. Februar im Gemeindehaus in Hittfeld (Schillerplatz 4). Eingeladen sind alle ehrenamtlichen Mitarbeiter in der Kinder- und Jugendarbeit.
• Das Programm liegt in allen Kirchengemeinden des Kirchenkreises Hittfeld aus und ist im Internet unter www.evjuhit.de zu finden.