Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Behinderte als Fachkräfte

Während der nächsten „Wirtschaftsförderung vor Ort“-Veranstaltung wird das Mobilcentrum Lönnies in Marxen besichtigt (Foto: Pascal Escales)

„Wirtschaftsförderung vor Ort“ im Mobilcentrum Lönnies / 725.000 Schwerbehinderte in Niedersachsen.

mum. Marxen. Nachdem sich 20 Unternehmer am 19. Oktober in Marschacht über die Vorteile familienfreundlicher Personalpolitik informierten, geht die Kreis-Veranstaltungsreihe „Wirtschaftsförderung vor Ort“ in die nächste Runde. Fachkräfte zu finden wird für viele Unternehmen zunehmend schwerer. Auf der Suche nach geeignetem Personal wird dabei eine Zielgruppe häufig außer Acht gelassen: Menschen mit Behinderung. Allein in Niedersachsen sind rund 725.000 Menschen als schwerbehindert anerkannt. Über Motivation und Eignung als Arbeitnehmer sagt der Behinderungsgrad jedoch häufig nichts aus. Für Betriebe kann es sich lohnen, die Mitarbeitersuche weiter zu fassen und qualifizierten Menschen mit Behinderung, die auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt auf Schwierigkeiten stoßen, eine berufliche Perspektive zu bieten. Um Unternehmen aus dem Landkreis zu informieren, wie sie diese Chance zur Fachkräftegewinnung nutzen können, laden die Stabsstelle Kreisentwicklung/Wirtschaftsförderung und die Samtgemeinde Hanstedt zur Infoveranstaltung „Motiviertes Personal gewinnen über soziales Engagement“ ein. Und zwar am Mittwoch, 15. November, um 18 Uhr, zu einer Unternehmensbesichtigung beim Mobilcentrum Lönnies (Schünbusch Feld 11, in Marxen)
und anschließend - ab 19 Uhr - in die „Alte Schule“ (Unter den Eichen 5, Marxen).
Das Unternehmen hat sich auf den behindertengerechten Umbau von Fahrzeugen spezialisiert. André Lönnies wird bei der Betriebsbesichtigung von seinen Erfahrungen mit der Beschäftigung von Menschen mit Behinderung berichten. Im zweiten Teil stellt Konrad Ingelmann vom Integrationsamt im Niedersächsischen Landesamt für Soziales, Jugend und Familie das Angebot des Amtes sowohl für Menschen mit Behinderung als auch für Unternehmen vor.
Betriebe aus dem Landkreis Harburg sind herzlich eingeladen. Zur besseren Planung bittet der Landkreis um Anmeldung bis Montag, 13. November, per E-Mail an wirtschaftsfoerderung@lkharburg.de oder telefonisch an 04171 - 693-555. Weitere Infos online unter www.landkreis-harburg.de/marxen.
Die Teilnahme ist kostenlos. Parkplätze stehen zur Verfügung. Informationen zur Veranstaltungsreihe und das neue Programm der gibt es unter www. landkreis-harburg.de/wirtschaftsfoerderung-vor-ort.