Alles zum Thema Behinderte

Beiträge zum Thema Behinderte

Wirtschaft
Markus Zimmermann leitet die Este Werkstätten, in denen auch Falko Weyer und Kristina Dibbern arbeiten
2 Bilder

Buxtehude: Informativ und unterhaltsam

Viele Besucher bei Tag der offenen Tür der Este Werkstätten ab. Buxtehude. Mit einem Tag der offenen Tür wurde jetzt die Eröffnung der Este Werkstätten in Buxtehude, Felix-Wankel-Straße 16, gefeiert. Mehr als 200 Gäste kamen, um sich vor Ort über die Arbeit der Beschäftigten zu informieren und wurden dabei mit Glücksrad, Tombola, Trommelvorführung und einem kleinen Festakt bestens unterhalten. "Vom Ablauf her hat alles prima geklappt", sagte Este Werkstätten-Leiter Markus Zimmermann. Viele...

  • Buxtehude
  • 21.08.18
Panorama
Heike Papa freut sich über die alten Türen...
2 Bilder

Alles klar für die Frauen-WG: Wohngruppe der Rotenburger Werke in Harsefeld startet im März

jd. Harsefeld. "Dieses Haus hat Charakter", sagt Heike Papa. Die Mitarbeiterin der Rotenburger Werke ist für die Planung des zweiten Wohnprojektes der Behinderten-Einrichtung in Harsefeld zuständig. Mit dem Haus meint Papa die ehemalige Missionsstation der Steyler Schwestern direkt neben der katholischen Kirche. Als "spirituelle Wohngemeinschaft" hatte eine der Ordensschwestern einmal deren Zusammenleben in dem mehr als 100 Jahre alten Gebäude bezeichnet. Nun wird dort eine neue...

  • Harsefeld
  • 31.01.18
Wirtschaft
Während der nächsten „Wirtschaftsförderung vor Ort“-Veranstaltung wird das Mobilcentrum Lönnies in Marxen besichtigt

Behinderte als Fachkräfte

„Wirtschaftsförderung vor Ort“ im Mobilcentrum Lönnies / 725.000 Schwerbehinderte in Niedersachsen. mum. Marxen. Nachdem sich 20 Unternehmer am 19. Oktober in Marschacht über die Vorteile familienfreundlicher Personalpolitik informierten, geht die Kreis-Veranstaltungsreihe „Wirtschaftsförderung vor Ort“ in die nächste Runde. Fachkräfte zu finden wird für viele Unternehmen zunehmend schwerer. Auf der Suche nach geeignetem Personal wird dabei eine Zielgruppe häufig außer Acht gelassen:...

  • Jesteburg
  • 07.11.17
Panorama
Sie befassten sich vor einigen Jahren mit "Wohnwünschen": Seminarleiter Stephan Slomma (2.v.li.) mit Christof, Alex, Maik und Monti (v.li.)    Foto:jd

Rotenburger Werke bieten Wohnseminar für Menschen mit Behinderung an

jd. Harsefeld. Ein ganz spezielles Seminar richten die Rotenburger Werke aus, die seit einem Jahr in Harsefeld eine Wohneinrichtung für geistig und körperlich behinderte Menschen betreiben und damit erstmals mit einer Dependance im Landkreis Stade vertreten sind: In Harsefeld wird vom 21. bis 22. August ein sogenanntes Wohnseminar angeboten. Zielgruppe sind Menschen mit einer geistigen Behinderung, die sich von zu Hause abnabeln wollen bzw. müssen oder einen Schritt zu mehr Selbstständigkeit...

  • Harsefeld
  • 25.07.17
Wirtschaft
Diesen neuen T6 hat das Mobilcentrum Lönnies gerade modifiziert. Ein Rollstuhlfahrer ist nun in der Lage, das Auto ohne Hilfe zu steuern.
5 Bilder

Barrierefrei Auto fahren für jedermann

André Lönnies zieht mit seinem Mobilcentrum von Seevetal nach Marxen. mum. Marxen. André Lönnies hat es geschafft! Der Unternehmer hat sich in einer Nische mit großem Erfolg selbstständig gemacht und sein Betrieb ist seitdem kräftig gewachsen. Den vorläufigen wirtschaftlichen Höhepunkt hat der Unternehmer jetzt erreicht. Kürzlich zog er mit seinen sechs Mitarbeitern aus Seevetal in ein eigens für ihn konzipiertes Gebäude im Gewerbegebiet Schünbusch Feld in Marxen. Lönnies rüstet Autos für...

  • Jesteburg
  • 29.04.17
Panorama
Björn Protze

"Alles mit Ruhe und Gelassenheit" - Sozialpädagoge, Sozialdemokrat und Sportler: Björn Protze (35) engagiert sich beruflich und ehrenamtlich

jd. Harsefeld. In Harsefeld ist kreisweit die erste Dependance der Rotenburger Werke entstanden. Gerade wurde die Behinderten-Wohnstätte und Tagesförderstätte feierlich eröffnet. Mit dem Diplom-Pädagogen Björn Protze (35) als Leiter der Einrichtung fiel die Wahl auf jemanden, der sich in der Region bestens auskennt und gut vernetzt ist. Der verheiratete Vater einer zweijährigen Tochter, der in Bliedersdorf aufgewachsen ist, blieb auch während des Studiums in Hannover und Lüneburg eng mit seinem...

  • Harsefeld
  • 21.11.16
Panorama
Monty (li.) und Mike Blisse sind stolz auf sich. Die 18-jährigen Zwillinge sind von zu Hause ausgezogen und wagen den Schritt zu mehr Selbstständigkeit. Sie gehören zu den ersten Bewohnern der neuen Behinderten-Wohneinrichtung der Rotenburger Werke in Harsefeld
2 Bilder

Erste Bewohner ziehen ein: Behinderten-Wohneinrichtung der Rotenburger Werke in Harsefeld ist fertiggestellt

jd. Harsefeld. Die Resonanz war überwältigend: Zahlreiche Harsefelder nutzten am vergangenen Freitag die Gelegenheit, die neue Wohnstätte für behinderte Menschen in der Ortsmitte in Augenschein zu nehmen. Der Träger der aus Wohnbereich und Tagesförderstätte bestehenden Einrichtung, die Rotenburger Werke, hatte zur Besichtigung des frisch fertiggestellten Gebäudes eingeladen. Vorausgegangen waren ein Festakt mit geladenen Gästen in der evangelischen Kirche sowie die symbolische Schlüsselübergabe...

  • Harsefeld
  • 15.11.16
Politik
Schön anzusehen, aber nicht für jeden Reisenden nutzbar: der neue Schrägaufzug am Bahnhof Sprötze
3 Bilder

Schilda am Treppenaufgang

Bahnhof Sprötze: Grüne wollten einen Aufzug für jedermann, doch nur Behinderte können ihn nutzen os. Buchholz. Als die Grünen im August 2015 den Antrag stellten, einen Schrägaufzug am Bahnhof Sprötze zu installieren, machten sie deutlich, für wen das Gerät nutzbar sein soll: Behinderte, Senioren, Eltern mit Kinderwagen sowie Radfahrer. So steht es auch in der einstimmigen Empfehlung des Planungsausschusses, die im November 2015 gefasst wurde. Die Kosten in Höhe von rund 30.000 Euro wollten...

  • Buchholz
  • 04.10.16
Wirtschaft
Verkaufsberater Dirk Mense hat sich u.a. auf Fahrzeugumbauten für Menschen mit Handicap spezialisiert
2 Bilder

Autohaus Spreckelsen in Stade: Fahrzeug-Spezialist für Menschen mit Handycap

sb. Stade. Lähmung nach einem Schlaganfall, Amputation von Gliedmaßen infolge eines Unfalls oder Diabetes - wer diese oder andere körperliche Einschränkungen hat, braucht auf Mobilität in seinem Alltag nicht zwangsläufig zu verzichten. Das Autohaus Spreckelsen in Stade, Schiffertorsstraße 11, hat sich unter anderem auf Fahrzeug-Umbauten für Fahrer und Beifahrer mit Handicap spezialisiert. Einen Ausschnitt aus dem umfassenden Spektrum an Möglichkeiten zeigte das Team um Verkaufsberater Dirk...

  • Stade
  • 10.05.16
Panorama
esprechung auf der Baustelle (v.li.): Friedhelm Sager, Bauleiter Klaus Horeis sowie die Architekten Michael Scherer und Uwe Cappel
2 Bilder

"Rotenburger Werke" legen los

jd. Harsefeld. Bauarbeiten für Behinderten-Einrichtung in der Harsefelder Ortsmitte starten jetzt. Das Bauprojekt der Behinderteneinrichtung "Rotenburger Werke" in Harsefeld geht in die heiße Phase: Noch im Mai rücken die Bauarbeiter an, um in der Schulstraße auf dem Gelände des ehemaligen Jugendzentrums ein Wohngebäude sowie eine Tagesförderstätte für Menschen mit Handicap zu errichten. Die Fertigstellung des Objektes ist für den Herbst 2016 angepeilt. In den kommenden Tagen werden vor Ort...

  • Harsefeld
  • 06.05.15
Politik
Das Logo der BVDA-Kampagne
2 Bilder

Integration - das geht die ganze Gesellschaft an

Einbinden statt ausschließen: WOCHENBLATT beteiligt sich an bundesweiter BVDA-Kampagne (os). Wie wir in Deutschland zusammen leben, wird durch den Rechts- und Sozialstaat geregelt. Allerdings gibt der Staat nur den Rahmen vor. An uns allen liegt es, das Gesellschaftsleben zu gestalten. Die dringendste Aufgabe ist es dabei, Menschen, die aus verschiedenen Gründen ausgeschlossen sind, in den Alltag einzubeziehen - die klassische „Integration“. Dass die Integration nicht allein von staatlicher...

  • Buchholz
  • 03.03.15
Service

Behinderte legen ihr Sportabzeichen ab

os. Buchholz. Voll wird es auf dem Sportplatz des Albert-Einstein-Gymnasiums in Buchholz: Für den "Sportivationstag" haben sich am Donnerstag, 17. Juli, ab 10 Uhr gleich 718 Sportler mit geistiger Behinderung aus der gesamten Region angesagt. Dort legen sie ihr Sportabzeichen ab. Bereits seit vielen Monaten laufen die Vorbereitungen der Ausrichter Kreissportbund Harburg-Land, Blau-Weiss Buchholz und Schule An Boerns Soll. Die Siegerehrung findet ab 12.45 Uhr statt.

  • Buchholz
  • 11.07.14
Politik
Jan-Hendrik Röhse

Wusste Röhse wirklich nichts?

os. Buchholz. Wusste die Buchholzer Stadtverwaltung tatsächlich nichts von dem Tag der Begegnung, bei dem es um die Belange der Behinderten in der Nordheidestadt ging? Ein Mailverkehr lässt Zweifel an einer öffentlichen Aussage des künftigen Buchholzer Bürgermeisters Jan-Hendrik Röhse aufkommen. Man habe nichts von dem "Tag der Begegnung" gewusst, hatte Röhse am 25. Juni im Stadtrat auf Nachfrage erklärt. Dem WOCHENBLATT liegt die schriftliche Einladung von Mit-Organisator Ronald Bohn an Röhse...

  • Buchholz
  • 04.07.14
Panorama
Dieses kleine Mädchen aus Rozaje lebt in Armut. Mit einer Spende können die WOCHENBLATT-Leser ihm helfen
7 Bilder

Es kommt auf jede Spende an: „Hilfe für die Helden von einst“

Jesteburger Ex-Pastor Dr. Ulrich Kusche bittet um Spenden für Rozaje in Montenegro / Geld, Baby- und Kinderkleidung werden benötigt. (mum). Rozaje ist eine dieser vergessenen Städte in Europa. Sie befindet sich im nordöstlichsten Zipfel von Montenegro, an der Grenze zu Serbien und dem Kosovo - eine muslimische Enklave im sonst überwiegend von Christen bewohnten Balkanstaat. Etwa 22.000 Einwohner leben dort, davon 2.000 Familien in größter Armut. Die Kinder sind unterernährt, die ärztliche...

  • Jesteburg
  • 08.04.14
Politik
Frank Piwecki: "Wir kümmern uns bereits um die Behinderten"

"Inklusionsrat": Ein dickes Brett wird gebohrt

os. Buchholz. "Ich bin irritiert, dass der unabhängige Bürgermeisterkandidat Ronald Bohn etwas von der Stadt fordert, was schon längst getan wird." Mit diesen Worten reagiert Frank Piwecki, SPD-Ratsherr und Vorsitzender des Sozialausschusses, auf den WOCHENBLATT-Artikel "Problemzone Natursteinpflaster". Wie berichtet, hatte Ronald Bohn an einer Rollstuhl-Aktion teilgenommen, die das ehemalige Mitglied des Kreis-Behindertenbeirates, Peter Weh, initiiert hatte. Dabei sollte demonstriert werden,...

  • Buchholz
  • 18.03.14
Panorama
Bernd Schröder, Michael Scherer, Friedhelm Sager und Anja Rinck vom Team der Rotenburger Werke mit dem Architekten Uwe Cappel (v.li.)
2 Bilder

Ein offener Umgang ist wichtig

jd. Harsefeld. Auf eine gute Nachbarschaft: Rotenburger Werke informierten Anwohner über geplante Behinderten-Einrichtung. Die Planungen für den Bau einer Behinderten-Wohneinrichtung in der Harsefeld gehen in die Endphase. Voraussichtlich Ende April sollen die ehemaligen Unterrichtsgebäude an der Schulstraße abgerissen werden, um dort eine Wohn-, Therapie- und Begegnungsstätte zu errichten (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach). Kürzlich stellte der Träger, die Rotenburger Werke, das...

  • Harsefeld
  • 04.02.14
Wirtschaft
Sind jetzt Kooperationspartner (hinten, v.li.): Werner Ludwigs-Dalkner, Henriette Oertel (beide Lebenshilfe Cuxhaven), Gabriele Wartig (Lebenshilfe Stade), Rita von Holten (Agentur für Arbeit), (vorne, v. li.): Sara Michalek, Ilona Fahje (beide Lebenshilfe Stade)

Lebenshilfe Stade und Agentur für Arbeit schaffen Voraussetzungen für mehr Inklusion im Berufsleben

Neues Angebot: Berufliche Bildung für Menschen mit Behinderung sb. Stade. Seit 50 Jahren engagiert sich die Lebenshilfe Stade für die Förderung von Menschen mit Behinderung. Ein neuer Schwerpunkt des Vereins soll ab sofort die berufliche Bildung für Menschen sein, die aufgrund einer geistigen Behinderung auf dem Arbeitsmarkt keinen Platz finden. Für diesen neuen Weg ist die Lebenshilfe Stade jetzt eine Kooperation mit der Lebenshilfe Cuxhaven eingegangen. Mit Erfolg: Seit dem 15 August sind...

  • Stade
  • 13.11.13
Panorama
Lions-Präsident Jan Pott freut sich über die Spende, die ihm Anne-Marie Meibohm überreicht

Gut gefütterte Schweine

jd. Harsefeld. Spende für Behindertenarbeit des Lions Club. Dieses Geld kann der Harsefelder Lions Club gut für seine Behindertenarbeit gebrauchen: Die sozial engagierte Vereinigung erhielt kürzlich eine Spende über 888,20 Euro vom Edeka-Markt Meibohm. Die Summe kam bei einer Sonderaktion zusammen, bei der den Kunden kulinarische Köstlichkeiten serviert wurden. An den Probierständen waren kleine Spendenschweine aufgestellt. Den Besuchern des Edeka-Marktes muss es gut geschmeckt haben, denn die...

  • Harsefeld
  • 17.10.13
Panorama
Etwa 25.000 Menschen in Deutschland leiden unter dem Fragilen-X-Syndrom

Das "Fragile-X-Syndrom": Die unbekannte Krankheit

Von Gendefekt betroffene Kinder - eine schwere Prüfung für die Eltern / Jede 200. Frau trägt das Gen in sich. (mum). Max war fast vier Jahre alt, als seine Behinderung diagnostiziert wurde. Schon vorher hatten ihn die Eltern zum Logopäden und zur Ergotherapie gebracht. Er konnte schlecht laufen, kaum sitzen und brabbelte nur. „Sie fördern ihr Kind nicht genug!“ Mit diesem Satz eines Arztes brach für die Eltern aus Buchholz eine Welt zusammen. Sie begannen, selbst im Internet zu...

  • Buchholz
  • 04.10.13
Politik
Für WOCHENBLATT-Leser Tobias Puschke ein Ärgernis: Die Audi-Fahrerin - dem Augenschein nach offenbar gesund - parkt auf dem Behindertenparkplatz

Autofahrer und behinderte Mitbürger: Eine Quelle des Verdrusses

(os). Das Verhältnis von Autofahrern und behinderten Mitbürgern ist oftmals eine Quelle von Ärger und Verdruss. Das WOCHENBLATT schildert zwei Fälle aus dem Landkreis Harburg: "Voller Ignoranz" begegnete WOCHENBLATT-Leser Tobias Puschke auf einem Supermarkt-Parkplatz. Trotz zahlreicher freier Parkplätze stellte eine Audi-Fahrerin ihren Pkw auf einem Behindertenparkplatz ab und entlud eine Leergutkiste. Die Frau zeigte keine Anzeichen einer Behinderung. "Als ich fragte, ob das Schild nicht groß...

  • Buchholz
  • 06.07.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.