Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wird Landwirt aus Elstorf bester Geflügelhalter Deutschlands?

Henner Schönecke (41) ist Herr über 50.000 Legehennen
bc. Elstorf. Große Ehre für Henner Schönecke: Der 41-jährige Landwirt aus Elstorf hat es ins Finale des "CeresAward" geschafft. Er ist einer von bundesweit drei Nominierten in der Kategorie Geflügelhalter. Mit dem vom "dlz Agrarmagazin" ausgelobten Preis werden herausragende Persönlichkeiten der Branche ausgezeichnet. Schönecke hat sich aktiv um den Preis beworben: "Ich hatte Zeit und wollte mein Glück versuchen. Ich habe noch nie was gewonnen", scherzt der verheiratete Familienvater von zwei Söhnen.

Der Hof Schönecke ist ein Familienunternehmen. Henner führt den Betrieb gemeinsam mit seiner Ehefrau Ruth Staudenmayer seit 2011. Nach seinem Abitur in Buxtehude, der Bundeswehr, einer landwirtschaftlichen Ausbildung und dem BWL-Studium an der FH in Lüneburg stieg er schon mit 27 Jahren bei seinen Eltern Heiner und Ilse ein. Die setzten in den 1970er Jahren den Schwerpunkt auf Eier und Geflügel.

Heute hält Henner Schönecke 50.000 Legehennen in Freiland- und Bodenhaltung. Was sicherlich ein ausschlaggebender Grund für seine Nominierung war, ist die ausgeprägte Offenheit im Umgang mit Fragen aus der Bevölkerung. Schönecke setzt auf Dialog: "50 Jahre nach dem Krieg war es die einzige Aufgabe der Landwirte, die Menschen mit Nahrungsmitteln zu versorgen. Das hat sich in den vergangenen zehn Jahren gewandelt. Wir Landwirte müssen transparent sein."

Seine Öffentlichkeitsarbeit ist ein Paradebeispiel für effektives Marketing. So strömten zu Schöneckes Eier-Feier im Frühjahr mehr als 10.000 Menschen auf das Gelände des Freilandstalls auf dem Taterberg in Ardestorf. Viele Hamburgerinnen auf Stöckelschuhen wollten die Hühner sehen, die die Eier legen, die sie im Supermarkt kaufen.

Außerdem nimmt Henner Schönecke am deutschlandweiten "Türöffner-Tag" der "Sendung mit der Maus" teil. Schulklassen und Kindergarten-Gruppen aus der Umgebung können ohnehin regelmäßig einen Blick in den Stall werfen.

Am 15. Oktober wird sich zeigen, ob Ceres - die römische Göttin des Ackerbaus - Henner Schönecke Glück bringen wird. Bei der Preisverleihung in Berlin wird auch Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt anwesend sein.