Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Nächstes Jahr sollen die Bagger rollen

So sehen die Planungen für das Fachmarktzentrum Nenndorf derzeit aus. Unten im Bild der derzeitige Standort von Aldi neben dem Edeka an der Eckeler Straße (Foto: Artrium Salvers)

Bauausschuss stimmt für die Aufstellung eines Bebauungsplans für das Fachmarktzentrum in Nenndorf mit rund 14.000 m² Nutzungsfläche

mi. Nenndorf. Der Bau des Fachmarktzentrums in Nenndorf rückt immer näher. Im Bau- und Planungsausschuss empfahlen die Mitglieder jetzt dem Rat- und Verwaltungsausschuss (VA), einen entsprechenden Bebauungsplan zu beschließen. Wie berichtet, will ein Investor, die "Fachmarktzentrum Rosengarten GmbH", in Nenndorf auf dem ehemaligen Schützenplatz an der Bremer Straße auf einem 17.000 m² großen Grundstück ein Fachmarktzentrum mit insgesamt 14.000 m² Nutzfläche errichten. Geplant wird das Bauvorhaben von der Firma Reiner Lütthans, einem Projektentwickler der hauptsächlich in den Metropolregionen Hamburg, Bremen und Oldenburg tätig ist.
Zuvor waren im Ausschuss die Stellungnahmen zu dem Projekt besprochen worden. Dabei ging die Verwaltung vor allem auf eine Stellungnahme der Industrie- und Handelskammer ein. Die Lobbyorganisation der gewerblichen Wirtschaft befürchtet, dass in dem neuen Fachmarktzentrum neben dem geplanten rund 1.600 m² großen Aldi-Markt, durch die spätere Zusammenlegung kleiner Geschäftsräume weiterer großer Einzelhandel entstehen könnte, mit negativen Auswirkungen für den Einzelhandel in anderen Rosengarten-Dörfern und für das Mittelzentrum Buchholz.
Hauptamtsleiter Reiner Alka sagte dazu: "Die Entstehung weiteren, großflächigen Einzelhandels ist über den Bebauungsplan ausgeschlossen, die Einwendungen der Handelskammer sind daher unbegründet". Die Empfehlung an VA und Rat erging einstimmig mit einer Enthaltung.
Wie es weitergeht: Die Empfehlung des Ausschusses wird am 24. September im Gemeinderat diskutiert, dort kann der Bebauungsplan dann beschlossen werden. Weitere Voraussetzung für den Baubeginn ist die Fertigstellung des Kreisels an der Kreuzung Bremer Straße/Eckeler Straße. Der Kreisverkehr soll noch in diesem Jahr errichtet werden. Die Bauarbeiten für das Fachmarktzentrum könnten also frühstens Anfang 2014 beginnen. Die Fachmarktzentrum Rosengarten GmbH, rechnet deswegen damit, dass, wenn alles glatt geht, frühstens Ende 2014 Eröffnung gefeiert wird.

Welche Einkaufsmöglichkeiten entstehen in Nenndorf? Das WOCHENBLATT hat beim Projektentwickler, der Firma Reiner Lütthans, nachgefragt:
Insgesamt stehen Verkaufsflächen von rund 14.000 m² zu Verfügung. Ankermieter wird ein rund 1.600 m² Aldi-Markt der "neuen Generation". Die Räume des derzeitigen Aldi-Marktes sollen von Edeka-Meyer weiter genutzt werden
Desweiteren sollen kleinere Einzelhandelsfilialen angesiedelt werden. Diese Mieter stehen schon fest:
• die Drogeriekette "dm"
• Filiale des Textileinzelhänldlers "NKD"
• Shop der Textilienkette "Takko Fashion"
• das Schuhgeschäft "K & K"
• eine Apotheke.
Außerdem versucht der Projektentwickler auch Arztpraxen anzusiedeln.