Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Lindhorst: Micketeit bleibt Ortsbrandmeister

Der wiedergewählte Ortsbarndmeister Thomas Micketeit (li.) mit Geehrten, Beförderten, Gewählten und Gratulanten (Foto: Köhlbrandt)
kb. Lindhorst. Thomas Micketeit soll für weitere sechs Jahre Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Lindhorst bleiben. Das beschlossen die Aktiven der Wehr jetzt auf der Jahreshauptversammlung. Für den alten und neuen Ortsbrandmeister wäre es die vierte Amtsperiode als Ortsbrandmeister. Auch der stellvertretende Ortsbrandmeister musste neu gewählt werden, der bisherige Amtsinhaber Heino Neuse stellte sein Amt nach zwölfjähriger Tätigkeit zur Verfügung. Sein Nachfolger wird Markus Neuse. Sowohl Micketeit als auch Markus Neuse müssen nun noch vom Seevetaler Gemeinderat in ihren Ämtern bestätigt werden.
Heino Neuse bleibt dem Kommando der Feuerwehr Lindhorst auch weiterhin erhalten, er wurde zum neuen Funkwart gewählt und löst seinen Sohn Markus ab.
Eines der zentralen Themen der Versammlung war der An- und Erweiterungsbau für das Feuerwehrhaus. Micketeit berichtete, dass die Baumaßnahmen für eine zweite Fahrzeughalle und weitere Räumlichkeiten sehr gute Fortschritte machen. Zudem konnte durch ein spezielles Spendenprogramm ein Transportbus für die Jugendfeuerwehr angeschafft werden. 
Im vergangenen Jahr rückte die Feuerwehr zu 17 Einsätzen (fünf Brände, zwölf Hilfeleistungen) aus, in fünf Fällen mussten Sturmschäden beseitigt werden. Die Einsatzabteilung zählt 40 Mitglieder an, in der Jugendfeuerwehr engagieren sich zwölf Jugendliche und weitere 14 Mitglieder sind in der Alters- und Ehrenabteilung registriert.
Auch Ehrungen und Beförderungen standen bei der Versammlung an. Das Ehrenzeichen für 60-jährige Mitgliedschaft des niedersächsischen Landesfeuerwehrverbands erhielt Edgar Bollmann. Das niedersächsische Ehrenzeichen für 40-jährigen aktiven Dienst bekam Arne Johannsen. Zu Oberfeuerwehrmännern wurden Max Döring und Lukas Landmann befördert.