Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

TuS Fleestedt im Aufbruch: Mitgliederzahl um fünf Prozent gestiegen

Der neue Vorstand des TuS Fleestedt (v. li.) Jenny Fode, Stefan Frommann, Berit Rohte, Walter Hagemann und Ulrich Vergin (Foto: TuS Fleestedt)
kb. Fleestedt. Premiere im Sportzentrum am Mühlenweg: Zum ersten Mal fand dort die Jahreshauptversammlung des TuS Fleestedt statt. Auch wenn im neuen Sportzentrum noch nicht alles rund läuft - der nördliche Sportplatz ist nach wie vor nicht bespielbar - hat sich der Umzug an den Mühlenweg positiv auf das Vereinsleben ausgewirkt, berichtete der 1. Vorsitzenden Walter Hagemann. "Wir freuen uns über einen Anstieg von rund fünf Prozent auf aktuell knapp 1.500 Mitglieder", so Hagemann. In 31 Mannschaften spielen mehr Fußballerinnen und Fußballer als je zuvor im Trikot des TuS Fleestedt, über Zuwachs freuen sich auch die Volleyballer, die seit Jahresanfang auch eine Jugend-Mannschaft bilden. Erste Erfolge bei Meisterschaften verbuchte die Tischtennis-Abteilung.
Bei den Vorstandswahlen wurde Berit Rothe als stellvertretende Vorsitzende im Amt ebenso bestätigt wie Jenny Fode als Schriftführerin. Neuer Pressewart ist Ulrich Vergin, der bisher bereits die Öffentlichkeitsarbeit für den 24-Stundenlauf betreute.
Die Ehrenmitgliedschaft des TuS Fleestedt wurde Adolf Wendt und Walter Schulz für ihren Einsatz für den Bau des Sportzentrums verliehen. "Ohne ihre Ausdauer wären wir heute nicht hier", so Hagemann. Eine Auszeichnung mit kleinem Beigeschmack: Die ehemaligen CDU-Gemeinderatsmitglieder hatten erheblich vom Bau des Sportzentrums profitiert, da ihnen der größte Anteil der dafür benötigten Flächen am Mühlenweg gehörte (das WOCHENBLATT berichtete).