Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Starker Mann für die HSG Bützfleth/Drochtersen

Spielt für die HSG Bützfleth/Drochtersen - Marek Suszka (Foto: Foto: oh)

Marek Suszka erster Neuzugang bei der Handball-Spielgemeinschaft

ig. Bützfleth. In der Region ist der neue Mann beim Handball-Oberligisten HSG Bützfleth/Drochtersen kein Unbekannter. Schließlich spielte er vor einigen Jahren beim VFL Fredenbeck. Auch der SV Beckdorf hätte Marek Suszka gern verpflichtet. Doch der Handballer entschied sich anders, ging zurück in seine polnische Heimat, spielte in der zweiten polnischen Liga.
Nun ist Suszka nach Ablauf seines Engagements beim HV Stralsund zurück an der Elbe und bei der HSG Bützfleth/Drochtersen eingestiegen. „Ein richtig starker Mann,“ schwärmt Spieler-Trainer Marcin Waryas. „Ich verspreche mir mit ihm deutlich mehr Gefährlichkeit und Variabilität für meine Mannschaft.“
Waryas weiß, wovon er redet: Beide spielten von Jugend auf zusammen und verstanden sich blind. Der Neuzugang wird vorzugsweise im Rückraum für Tore sorgen. Bei seinem letzten Auftritt mit dem HV Stralsund in Fredenbeck waren es zehn. Der Neuzugang will dazu beitragen, dass die Kehdinger, nicht wie im letzten Jahr, mit dem Abstiegsgespenst zu kämpfen haben. Schon bald will er seine Lebensgefährtin und Sohn nach Bützfleth nachholen - ab 1. August hier auch beruflich tätig sein.