Polizei

Beiträge zum Thema Polizei

Blaulicht

Polizei schätzt den Schaden auf rund 30.000 Euro
Feuerteufel zündet Audi Q3 in Stade an

tk. Stade. Mit großer Wahrscheinlichkeit hat in Stade schon wieder ein Feuerteufel zugeschlagen und ein Auto in Brand gesetzt. Am Dienstagabend gegen 23.10 Uhr fing die Alarmanlage eines Audi Q3 an zu hupen. Der Wagen stand auf dem Parkplatz einer Bäckerei an der Harsefelder Straße. Der Besitzer des Fahrzeugs gelang es noch, einen daneben stehenden VW Käfer wegzufahren, der dadurch nur leicht beschädigt wurde. Der Audi brannte dagegen komplett aus. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund...

  • Stade
  • 02.07.20
Blaulicht
Der landwirtschaftliche Fuhrpark geht in Flammen auf

100.000 Euro Schaden
Feuer in Drochtersen vernichtet ganzen Fuhrpark

tk. Drochtersen. Bei einem Feuer in Drochtersen sind am Mittwochnachnittag vier Schmalspurschlepper ausgebrannt. Bei der Leitstelle wurde ein Feuer in einer Scheune gemeldet. Als die ersten Feuerwehren eingetroffen waren, stand nicht die gesamte Scheine, wohl aber die Fahrzeuge in Brand. Vier Schmalspurschlepper mit angehängten Obstspritzen sowie ein Auto wurden vernichtet. Die Scheune wurde gerettet. Der Schaden ist nach Angaben der Polizei mit rund 100.000 Euro dennoch sehr groß. Wie es zu...

  • Stade
  • 02.07.20
Blaulicht

Wiederholungstäter war betrunken unterwegs
Führerschein wegen Alkohol weg und wieder am Steuer

tk. Stade. Wer seinen Führerschein wegen einer Alkoholfahrt abgeben musste, sollte sich nicht hinters Steuer setzen. Erst recht nicht, wenn der Pegel nicht bei Null Promille ist. Zeugen hatten am Samstagabend gegen 23 Uhr in Stade einen Volvo-Fahrer beobachtet, der unbeleuchtet unterwegs war und hatten eine Streifenwagenbesatzung informiert. Die Polizei fuhr zur Adresse des Mannes, der merklich unter Alkoholeinfluss stand. Ergebnis beim Pusten: 1,64 Promille. Der Alkoholsünder war sozusagen...

  • Stade
  • 29.06.20
Blaulicht
Im Keller des ehemaligen Hotels ist bei einem Brand einer der Bewohner (25) an einer Kohlenmonoxid-Vergiftung gestorben

Ein Toter nach Brand in Fredenbeck
Zigarette war Ursache für Feuer in Flüchtlingsunterkunft

tk. Fredenbeck. Wie es zu dem Feuer in der Fredenbecker Unterkunft für Flüchtlinge kam und wie der Bewohner (25) ums Leben gekommen ist, steht nach Polizeiangaben jetzt fest. Eine Zigarette ist die Ursache für das verheerende Unglück. In der Nacht zum 19. Juni war im Keller des ehemaligen Hotels ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr fand den 25-Jährigen leblos. Der Keller brannte lichterloh und Rauch hatte sich im gesamten Geschoss ausgebreitet. Nach Aussagen von Mitbewohnern hatte der...

  • Stade
  • 26.06.20
Blaulicht

Spitzenreiter kam auf 2,2 Promille
Alkohol am Steuer: Polizei kassiert vier Führerscheine

tk. Stade. Die Polizei hat in Stade und Sauensiek Freitag am Wochenende verstärkt Alkoholkontrollen durchgeführt. Dabei wurden vier Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Am Freitag wurden in Stade zwei Autofahrer (57 und 58) mittags und am frühen Nachmittag gestoppt, die auf 1,7 bzw. 2,2 Promille beim Atemalkoltest kamen. In Sauensiek wurde am Samstag ein Fahranfänger (21) mit 1,0 Promille und abends ein 61-Jähriger mit 1,9 Promille gestoppt. In allen vier Fällen wurde der Führerschein...

  • Stade
  • 22.06.20
Blaulicht
Der Transporter krachte mit Wucht in die Hausecke
  3 Bilder

Unfall im Himmelpforten mit heftigen Folgen
Riesenschaden: Transporter kracht in Wohnhaus

tk. Himmelpforten. Riesenschaden nach einem Unfall in Himmelpforten: Am Freitagabend ist der Fahrer (22) eines Transportes in ein Haus gekracht. Das ist derzeit nicht mehr bewohnbar. Der junge Mann war mit seinem Fiat-Transporter auf der Straße "Kälberbrook" unterwegs. An der Einmündung der Straße "Forth" verlor er aus bislang ungeklärten Gründen die Kontrolle über das Fahrzeug. Der Fiat durchbrach einen Zaun und krachte in die Ecke des Hauses. Der 22-Jährige hatte Glück im Unglück. Er blieb...

  • Stade
  • 20.06.20
Blaulicht
Auch eine Drohne kam bei der Vermisstensuche zum Einsatz
  2 Bilder

Großeinsatz in Stade in der Nacht zu Mittwoch
150 Retter auf der Suche: Junger Mann vermisst

tk. Stade. Großeinsatz für 150 ehrenamtliche Rettungskräfte: Am Dienstagabend wurde ein 19-jähriger Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft im Fredenbecker Weg in Stade vermisst. Es gab die Vermutung, dass er mit schweren Verletzungen irgendwo unterwegs sein könnte. Polizei, Feuerwehr, DLRG und Johanniter waren im Einsatz. Mit Manpower, Hunden und einer Drohne wurde nach dem 19-Jährigen gesucht. Auf der Drehleiter der Feuerwehr kam die Wärmebildkamera zum Einsatz. Der junge Mann blieb...

  • Stade
  • 17.06.20
Blaulicht
"Seien Sie achtsam": 
Carsten Bünger Foto: Polizei

Polizei warnt
Vorsicht vor dubiosen Handwerker-Angeboten

Präventionsbeauftragter Carsten Bünger warnt vor betrügerischen, reisenden Handwerksfirmen thl. Winsen. Vor dubiosen Handwerkern und aktuellen Handwerksangeboten warnt die Polizei in der Region. Nachdem in der Vergangenheit immer wieder reisende Handwerker größtenteils im ländlichen Gebiet unterwegs waren und ihre Arbeiten (u.a. Dacharbeiten und -klempnerei, Terrassen- und Steinreinigungsarbeiten, Betonarbeiten, etc.) spontan vor Ort "über den Gartenzaun" für einen Schnäppchenpreis angeboten...

  • Winsen
  • 14.06.20
Blaulicht

Mutige Anwohnerin verhindert Schlimmeres
Stade: Feuerteufel fackelt Strandkorb ab

tk. Stade. In Stade hat ein Unbekannter in der Nacht zu Mittwoch einen Strandkorb vor einem Restaurant am Fischmarkt angezündet. Eine Frau hatte das Feuer entdeckt und sofort richtig gehandelt: Sie zog den brennenden Strandkorb von der Fassade des Gebäudes weg. Die Feuerwehr löschte anschließend den lichterloh brennenden Strandkorb.  Der Schaden liegt nach Angaben der Polizei bei rund 1.000 Euro. Zeugen, die den Brandstifter beobachtet haben, melden sich unter Tel. 04141 - 102215.

  • Stade
  • 09.06.20
Blaulicht
In Stade wurden bereits mehr als ein Dutzend Parkbänke 
abgefackelt
  2 Bilder

Brandstiftung aus Langeweile?
Zwischen Stade und Buxtehude sind mehrere Feuerteufel unterwegs

tk. Stade. Zurzeit sind im Landkreis Stade offenbar in mehreren Städten und Gemeinden Brandstifter unterwegs, die mit ihrem kriminellen Tun für Schrecken und vor allem auch für hohen Sachschaden sorgen. Allein in Stade sind in den vergangenen Wochen mehr als ein Dutzend Parkbänke abgefackelt worden. Und in Buxtehude brannte vor Kurzem ein Auto unter einem Carport aus und die Flammen griffen auf das Dachgeschoss des Wohnhauses über. Schaden nach Einschätzung der Polizei: rund 300.000 Euro. "Wir...

  • Stade
  • 05.06.20
Blaulicht
Die Kleidung in den Behältern war nicht mehr zu retten

Polizei sucht nach Brandstiftern
Zwei Brände in Horneburg gelöscht

jab. Horneburg. In Horneburg trieben am vergangenen Wochenende Feuerteufel ihr Unwesen und setzten Altkleidercontainer und eine Gartenmüllbox in Brand. Die Polizei vermutet, dass die Täter zunächst im Isern-Hinnerk-Weg zwei Sammelbehälter für Altkleider der DLRG ansteckten. Danach geriet auch eine Box für Gartenabfälle im Leineweberstieg auf dem Gelände der dortigen Grundschule in Brand. Gegen zwei Uhr in der Nacht zu Sonntag wurde die Ortsfeuerwehr Horneburg alarmiert. Mit ca. 30...

  • Stade
  • 26.05.20
Blaulicht

54-Jähriger in Psychiatrie eingeliefert
Polizei in Bassenfleth mit Messer bedroht

jab. Bassenfleth. Ein Altländer (54) hielt am Mittwochvormittag die Polizei in Atem. Ein Passant hatte gemeldet, dass ein Mann in Bassenfleth mit einer Axt auf ein Verkehrszeichen einschlagen würde. Die Polizei ermittelte aufgrund der Beschreibung einen aus anderen Einsätzen bekannten Mann, den sie dann auch mit einem Beil vor seinem Haus antrafen. Nachdem mehrere Streifenwagen aus Steinkirchen und Stade eingetroffen waren und die Beamten den 54-Jährigen angesprochen hatten, zog er sich in das...

  • Stade
  • 20.05.20
Blaulicht

Mögliche Brandstiftung
Baumaschinen in Buxtehude durch Feuer beschädigt

jab. Buxtehude. Aufmerksame Passanten alarmierten am Montagabend die Feuerwehr, als sie zwei brennende Baumaschinen auf einer Baustelle in Buxtehude entdeckten. An der neuen Brücke über den Mühlenteich in der Estetalstraße hatten zwei rund 30 Meter auseinander stehende sogenannte Tandemwalzen im Innen- und Motorbereich Feuer gefangen. Obwohl die Feuerwehr schnell am Einsatzort eintraf, wurden die beiden Fahrzeuge erheblich beschädigt. Die Höhe des Schadens beträgt ca. 30.000 Euro. Da eine...

  • Stade
  • 19.05.20
Blaulicht

Dealer führt Polizei zur Ware
Stader Drogenhändler festgenommen

jab. Stade. Die Beamten der Stader Polizei ist ein Schlag gegen die Drogenszene gelungen. Sie konnten einen mutmaßlichen Drogendealer in Stade - nach langwierigen Ermittlungen im Umfeld des Tatverdächtigen - vorläufig festnehmen. Seit mindestens 14 Jahren ist der 39-jährige Familienvater der Polizei aus vorherigen einschlägigen Ermittlungsverfahren bekannt. Der Mann hatte offenbar seit längerer Zeit Betäubungsmittel in größerem Umfang verkauft - und das, obwohl er noch auf Bewährung war. Der...

  • Stade
  • 19.05.20
Blaulicht
Mehrere Waffen wurden beschlagnahmt

Psychisch krank und unter Drogen
Polizisten in Stade mit Waffe bedroht

tk. Stade-Wiepenkathen. Zwei Streifenwagen und ein Rettungswagen rasten am frühen Sonntagmorgen gegen 4 Uhr nach Wiepenkathen in die Weichelstraße. Ein Anrufer hatte dort eine Schlägerei mit mehreren Verletzten in einem Mehrfamilienhaus gemeldet. Als die Polizisten dort eintrafen, hörten sie, wie auf einer Terrasse des Hauses eine Schusswaffe durchgeladen wurde. Wenig später zielte ein Mann (23) mit dieser Waffe auf die Einsatzkräfte, die sich sofort in Deckung brachten. Überwältigt und...

  • Stade
  • 19.05.20
Blaulicht

Schaden von 23.000 Euro
Stader Polizei warnt vor Betrugsmasche mit EC-Karten

jab. Stade. Die Polizeiinspektion Stade warnt vor einer Betrugsmasche, bei der mit Daten fremder EC-Karten Ware bestellt wird. Derzeit läuft ein umfangreiches Ermittlungsverfahren gegen mehrere junge Erwachsene im Alter von 17 bis 23 Jahren aus Stade und Heinbockel. Die Beschuldigten luden im Social-Media-Portal Snapchat ein Foto mit Bargeld hoch und versprachen schnell verdientes Geld. Interessierte händigten ihnen ihre EC-Karten und teilweise auch Ausweise aus. Mit diesen Daten stellten...

  • Stade
  • 18.05.20
Blaulicht

Täter durchsuchen Büros
Einbruch in Stader Geschäftshaus

nw/tk. Stade. Einbrecher sind zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen in der Stader Innenstadt am Pferdemarkt in ein  Wohn- und Geschäftshaus eingedrungen und haben im zweiten Obergeschoss die  Eingangstür zu den Büroräumen einer dortigen Bildungseinrichtung aufgebrochen. In dem Trakt wurden mehrere Büros durchsucht. Ob und was dabei erbeutet werden konnte, steht nach Polizeiangaben zur Zeit noch nicht fest.Hinweise unter Tel. 04141-102215.

  • Stade
  • 13.05.20
Blaulicht
Ein Unterschied ist kaum erkennbar: links eine Dienstwaffe der Polizei, rechts eine sichergestellte Softair-Pistole   Foto: Polizei

"Das kann tragisch enden"
Softair-Waffen kürzlich in Rosengarten sichergestellt

thl. Winsen. Sie liegen voll im Trend, sind aber nicht ungefährlich: Softair-Waffen. Immer wieder sieht man vor allem Jugendliche mit solchen Anscheinswaffen durch den Wald flitzen und "Krieg" spielen. Erst kürzlich hat die Polizei in einem Waldstück am Schützenweg in Rosengarten-Klecken eine Gruppe junger Menschen gestoppt und eine Vielzahl von Softair-Waffen sichergestellt (das WOCHENBLATT berichtete). Verwechslungsgefahr Doch was macht diese Waffen so gefährlich? Zum einen kann man -...

  • Stade
  • 12.05.20
Blaulicht

Angst in sozialen Netzwerken
Masken mit Betäubungsmittel in Winsen?

thl. Winsen. "Vorsicht! Leute gehen von Tür zu Tür und verteilen im Namen der Regierung Masken, die mit Betäubungsmittel getränkt sind. Wenn die Bürger die Masken anpassen, verlieren sie das Bewusstsein und werden ausgeraubt." Falschmeldungen Posts mit diesem Inhalt machen derzeit in den sozialen Medien die Runde und verunsichern die Leute. Dabei ist das alles Unsinn. Der Verein Mimikama, die sich auf das Aufdecken von Hoax-Nachrichten spezialisiert hat, hat herausgefunden, dass die...

  • Stade
  • 12.05.20
Blaulicht

Polizei ermittelt
Einbrüche in Stade und Buxtehude

jab. Stade/Buxtehude. Bisher unbekannte Täter sind am Freitag zwischen 11 und 20 Uhr in eine Wohnung in der Finkenstraße in Buxtehude eingebrochen. Dabei wurde diverser Schmuck entwendet. Der Schaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Hinweise an das Polizeikommissariat Buxtehude unter der Rufnummer 04161-647115. In Stade brachen Diebe zwischen Samstag und Sonntag in eine Gaststätte am Sande ein. Der oder die Täter erbeuteten rund 50 Getränkedosen, Fleischwaren und einen Laptop. Der...

  • Stade
  • 11.05.20
Blaulicht

Mülltonne, Abfallcontainer und Parkbank angezündet
Brandstiftungen in Stade und Buxtehude

Am frühen Sonntagmorgen gegen 5 Uhr haben Unbekannte in Buxtehude an der Konrad-Adenauer-Allee eine Mülltonne angezündet. Fast zeitgleich brannte ein Container mit Renovierungsabfällen an der Harburger Straße. In Stade haben Brandstifter am Samstag gegen 23.10 Uhr eine Parkbank und Unterholz an der Hohenfriedberger angezündet. In allen Fällen hatte die Feuerwehr die Brände schnell gelöscht. Seit Juni 2019 sind im Stader Stadtgebiet bereits diverse Bänke abgefackelt worden. Der Schaden beträgt...

  • Stade
  • 04.05.20
Blaulicht

Anhänger aufgebrochen
Werkzeugdiebe in Drochtersen

tk. Drochtersen. Zwischen Freitag und Dienstag, 24. und 28. April,haben Unbekannte in Drochtersen an der Barnkruger Straße von einem Anhänger einen Baggergreifer und einen Stemmhammer entwendet. Die Werkzeuge wiegen jeweils mehrere Hundert Kilogramm. Der Schaden beträgt nach Angaben der Polizei rund 1.000 Euro.

  • Stade
  • 04.05.20
Blaulicht

Der Schaden beträgt rund 100.000 Euro
Brand in einem Pelletlager in Balje

tk. Balje. In einem Pelletlager in Balje, das an eine Lagerhalle grenzt, ist in der Nacht zu Freitag ein Feuer ausgebrochen. Mehreren Ortswehren, die mit 80 Kräften im Einsatz waren, hatten den Brand schnell unter Kontrolle. Die Flammen griffen nicht auf die Lagerhalle über. Der Schaden beträgt nach Angaben der Polizei rund 100.000 Euro. Wie es zu dem Unglück kam, steht noch nicht fest.

  • Stade
  • 04.05.20
Blaulicht

Mutmaßliche Täter gefasst
Autodiebe in Stade vorläufig festgenommen

jab. Stade. Dieser Diebstahl wurde zwei Autoknackern zum Verhängnis. Am Dienstagnachmittag wurde ein weißer VW-Up in der Schiffertorsstraße gestohlen. Gegen Abend sichteten Angehörige der Eigentümerin das Fahrzeug mit angebrachtem Hamburger Kennzeichen und zwei männlichen Personen. Im Bereich des Hohenwedeler Wegs konnte eine Streife der Polizei den VW aufspüren und nahm die Verfolgung auf. Der Fahrer flüchtete. Im Visbyweg fanden die Beamten das leere Auto mit laufendem Motor. Die Polizei nahm...

  • Stade
  • 29.04.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.