Aufwandsentschädigung

"Diäten"-Erhöhung und i-Pads

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 29.06.2016

Stader Rat führt einstimmig "papierlosen" Betrieb ein tp. Stade. Darüber wurde nicht mehr viel diskutiert: Auf der letzten Sitzung des Rates der Stadt Stade vor der Sommerpause beschlossen die Lokalpolitiker einstimmig eine "Diäten"-Erhöhung für ihre Nachfolger in der kommenden Ratsperiode sowie Marken-i-Pads von Apple für den „papierlosen Rat“. Wie bereits von den Fachausschüssen vorgeschlagen (das WOCHENBLATT berichtete),...

1 Bild

Stadt Stade will "Diäten" erhöhen

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 08.06.2016

40.000 Euro Zusatzkosten für Aufwandsentschädigung der Ratspolitiker / Wieder Geld für Fraktionsarbeit tp. Stade. "Für das Geld macht es keiner", sagt jetziger Stades Erster Stadtrat Dirk Kraska aus eigener Erfahrung als früherer Freizeitpolitiker in der Region Celle. Dirk Kraska und Bürgermeisterin Silvia Niever erwarten offenbar Kritik seitens der Bürger zum Verwaltungsentwurf, nach dem die Stadt die finanziellen...

2 Bilder

Top-Verdiener im Ehrenamt

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 14.10.2014

jd. Bargstedt. Rekordhalter im Landkreis: Bargstedt will dem Bürgermeister künftig Spitzen-Salär zahlen. Das nennt man "einen ordentlichen Schluck aus der Pulle": Der ehrenamtliche Bürgermeister der Gemeinde Bargstedt soll für seine Tätigkeit künftig 900 Euro monatlich erhalten - fast 40 Prozent mehr als bisher. Zwar ist das Ehrenamt auch in der Politik wichtig, doch solch eine Erhöhung scheint ein wenig übertrieben zu sein....

BIGS finanziert Schwimm-AG

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 15.04.2014

thl. Stelle. Die Ratsmitglieder der BIGS spenden rund 1.000 Euro ihrer Aufwandsentschädigung, um Nicht-Schwimmern eine AG zu ermöglichen. Die zwölf Übungstunden finden ab dem 24. Juni immer dienstags und donnerstags von 15 bis 15.45 Uhr im Steller Freibad statt und sind für sechs- bis 15-Jährige gedacht, die Schwimmen lernen oder ihre Leistungsnachweise erweitern wollen. Mehr Infos und Anmeldungen in der Geschäftsstelle des...

1 Bild

Sitzungsgeld in Apensen erhöht

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 10.12.2013

Rats- und Ausschussmitglieder der Samtgemeinde Apensen bekommen zukünftig 25 Euro statt 18 Euro Aufwandsentschädigung pro Sitzung. Das haben die Mitglieder des Samtgemeinderates auf Antrag der Freien Wählergemeinschaft (FWG) mit zwölf zu fünf Stimmen sowie einer Enthaltung beschlossen. Jan Klindworth, Fraktionsvorsitzender der FWG legte dar, dass in den Nachbargemeinden bereits seit Jahren eine höhere Aufwandsentschädigung...

Mehr Geld für die Feuerwehr in Apensen

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 20.08.2013

Die Funktionsträger der Feuerwehr der Samtgemeinde Apensen sollen eine höhere Aufwandsentschädigung bekommen. Diese Empfehlung geben die Mitglieder des Feuerschutzausschusses dem Samtgemeinderat. Statt bisher 532 Euro pro Monat sollen zukünftig rund 1.200 Euro für die ehrenamtlichen Retter bereit gestellt werden. Ein neuer Gemeindebrandmeister bekommt dann 160 Euro statt bisher 102 Euro. Seine Stellvertreter erhalten 90 Euro...

Geplante Aufwandsentschädigung für die Feuerwehr sorgt in Apensen für neuen Streit

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 13.08.2013

Nachdem eine Lösung für den Bau der Feuerwehrgerätehäuser in Apensen gefunden wurde, bahnt sich ein neuer Streit zwischen Verwaltung und Politikern an: Samtgemeindebürgermeister Peter Sommer möchte die Aufwandsentschädigung für die Funktionsträger der Feuerwehr von bisher 532 Euro auf 1.480 Euro pro Monat erhöhen. Allein der Gemeindebrandmeister soll statt 102 Euro zukünftig 250 Euro erhalten. Hintergrund: Seit vier Monaten...

BIGS spendet für Nichtschwimmer

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 22.04.2013

thl. Stelle. Um die Schwimmförderung für Kinder und Jugendliche in der Gemeinde Stelle voran zu treiben, bietet die BIGS ab dem 14. Mai bis zu den Sommerferien die so genannte "BIGS-Schwimm-AG" für Kinder im Alter zwischen sechs und 15 Jahren an. Um die Aktion kostenlos anzubieten, haben die Ratsmitglieder der Bürgerinitiative beschlossen, ihre im vergangenen Jahr vom Gemeinderat erhöhte Aufwandsentschädigung - insgesamt...

1 Bild

Kräftiger Schluck aus der Pulle

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 25.01.2013

mum. Jesteburg. Das wurde auch mal wirklich Zeit: Nachdem die Jesteburger Politiker so lange darben mussten - immerhin liegt die letzte Erhöhung ihrer Aufwandsentschädigung fast 20 Jahre zurück - haben sich die ehrenamtlichen Freizeitpolitiker während der Gemeinderatssitzung am Mittwoch einen kräftigen Schluck aus der Finanzpulle genehmigt. Mitglieder des Verwaltungsausschusses bekommen rückwirkend zum 1. Januar eine...