Hogendiekbrücke

1 Bild

Verwechslungsgefahr

Aenne Templin
Aenne Templin | am 19.08.2014

Schnappschuss

Führung durch Steinkirchen

Aenne Templin
Aenne Templin | am 11.08.2014

Steinkirchen: Rathaus Steinkrichen | at. Steinkirchen. Die neue und die alte Hogendiekbrücke in Steinkirchen sehen Interessierte am Sonntag, 17. August, 11 Uhr. Eine Gästeführerin in historischer Altländer Tracht zeigt neben der Brücke, ein Altländer Bauernhaus mit Obstbaubetrieb und die St. Martini et Nicolai-Kirche. Teilenehmer zahlen vier Euro pro Person, Kinder gehen umsonst mit. Die Führung dauert eineinhalb Stunden.

4 Bilder

Unikat in Steinkirchen gibt es doppelt

Aenne Templin
Aenne Templin | am 07.08.2014

Neue Hogendiekbrücke steht noch bis September neben dem 40 Jahre alten Vorgänger / Versteigerung von Teilen nach Abriss nicht ausgeschlossen at. Steinkirchen. Die neue Hogendiekbrücke steht. Zu Beginn der Woche setzten Bauarbeiter die aus drei Teilen bestehende Brücke nacheinander auf die Gründung. Anschließend schraubten sie das Geländer an die neue Brücke. Wie das WOCHENBLATT berichtete, kostet der Neubau 330.000 Euro,...

Gästeführung durch Steinkirchen

Susanne Böttcher
Susanne Böttcher | am 14.04.2014

Jork: Hogendiekbrücke | bo. Steinkirchen. Eine Gästeführerin in Altländer Tracht nimmt Besucher am Sonntag, 20. April, auf einen Spaziergang durch Steinkirchen mit. Treffpunkt ist um 11 Uhr an der Hogendiekbrücke. Gezeigt werden ein Bauernhaus mit Obstbaubetrieb und die St. Martini et Nicolai-Kirche. Unterwegs erfahren die Teilnehmer Interessantes über Land und Leute. • Eintritt 4 Euro;...

1 Bild

"Hogendiekbrück": Erste Pläne im Gemeinderat vorgestellt

Lena Stehr
Lena Stehr | am 30.12.2013

lt. Steinkirchen. Wenn alles nach Plan läuft, führt womöglich schon zur Blütezeit 2014 eine neue "Hogendiekbrück" von Mittelnkirchen nach Steinkirchen über die Lühe. Diplom-Ingenieurin Hilde Fischer vom Buxtehuder Ingenieurbüro KFP stellte jetzt im Gemeinderat Steinkirchen erste Pläne für den geplanten Brücken-Neubau vor. Demnach würde die Optik des 1973 erbauten Altländer Wahrzeichens inklusive der imaginären...

2 Bilder

"Hogendiekbrück": Gemeinden wollen Neubau

Lena Stehr
Lena Stehr | am 12.04.2013

lt. Steinkirchen/Mittelnkirchen. Viele Bauwerke aus den 1970er Jahren sind nach heutigem Verständnis so hässlich, dass ein Abriss leicht zu verschmerzen wäre. Anders ist das bei der "Hogendiekbrück" im Alten Land. Die 1973 erbaute Holzkonstruktion über die Lühe zwischen Steinkirchen und Mittelnkirchen ist längst ein Wahrzeichen des Alten Landes und ein beliebtes Ausflugsziel geworden. Doch weil die Holzpfähle, auf denen die...