Martin Schrader

1 Bild

Nachruf zum Tod von Zeitungsgründer Rolf Reinhold

Christoph Ehlermann
Christoph Ehlermann | am 05.07.2016

ce. Stelle. Er gründete 1963 mit seinem Vater in der familieneigenen Steller Druckerei das "Elbe & Geest-Anzeigenblatt", den Vorläufer der heutigen Kreiszeitung Elbe & Geest-WOCHENBLATT: Rolf Reinhold verstarb jetzt im Alter von 81 Jahren nach langer Krankheit in seiner Wahlheimat Fuerteventura. Die Idee für die Gründung des "Elbe & Geest-Anzeigenblattes" hatte Rolf Reinhold aus Kiel mitgebracht, wo er zum Schriftsetzer...

2 Bilder

Maulkorb für WOCHENBLATT-Redaktion - Hans-Jürgen Börner fällt aus der Rolle

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 09.12.2015

Ausgerechnet der ehemalige NDR-Redakteur Hans-Jürgen Börner (SPD) hat jetzt offensichtlich mit der Pressefreiheit ein Problem. Weil ihm die „tendenziöse und zum Teil falsche Berichterstattung des WOCHENBLATT“ nicht schmeckt, fordert er, dass die Gemeinde Jesteburg künftig mit eigenen Veröffentlichungen über die politischen Ergebnisse in Jesteburg informiert. Außerdem soll die Gemeinde ein „kompetentes Anwaltsbüro“...

1 Bild

Sie vereint einsame Herzen

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 06.11.2015

(mi). Das erste Inserat hat sie vor fast 30 Jahren noch bei Verleger Martin Schrader persönlich aufgegeben. Brigitte Wünsche (67) ist eine der treuesten Kunden des WOCHENBLATT-Verlags. Ihr Geschäftsmodell hat sich seit damals nicht verändert. Sie betreibt eine klassische Partnervermittlung. Heute ist sie mit dem „Partnertreff Wünsche“ in Rosengarten eine der Letzten einer einst florierenden Branche - und so erfolgreich wie eh...

1 Bild

„Dann muss Börner klagen!“ - Ehemaliger NDR-Mann fordert Unterlassungserklärung wegen Wochenmarkt-Zitat

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 20.10.2015

Ein Zitat und seine Folgen! „Der Wochenmarkt ist schädlich für Jesteburg“ hat Hans-Jürgen Börner (SPD) im Ausschuss für Wirtschaft, Tourismus und Kultur gesagt und damit eine Welle der Entrüstung ausgelöst. Sowohl Politiker als auch Bürger finden, dass Börner weit über das Ziel hinausgeschossen ist. Er übrigens auch. Per Gegendarstellung hat er sich von seiner Aussage distanziert. Er habe nur die Meinung zweier Geschäftsleute...

9 Bilder

Bürgernähe statt Staatsraison - zum Abschied von Landrat Joachim Bordt

Reinhard Schrader
Reinhard Schrader | am 11.09.2014

(rs). Als Joachim Bordt am 1. Oktober 1977 seinen Dienst beim Landkreis Harburg antritt, hat er sich wohl nicht träumen lassen, dass er seine Beamtenkarriere nach rund 37 Jahren als Chef der Kreisverwaltung in Winsen und gewählter Landrat des Kreises Harburg beenden würde. Am kommenden Freitag wird Joachim Bordt (67) im Kreis geladener Gäste in der Empore Buchholz aus seinem Amt verabschiedet. Zwischen Bordts Einstieg Ende...