Stromtrasse

3 Bilder

Bau der provisorischen Tennet-Stromtrasse geht voran

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 14.10.2016

am. Agathenburg / Hollern-Twielenfleth. Der Netzbetreiber Tennet will neue, stärkere Masten auf der 380-Kilovolt-Stromtrasse errichten, die von Dollern über die Elbkreuzung II bei Lühesand bis zum Umspannwerk Hamburg Nord in Schleswig-Holstein führt. Künftig sollen vier statt zwei Systeme Richtung Norden führen (das WOCHENBLATT berichtete). Dazu muss er zunächst eine provisorische Trasse von Agathenburg bis Steinkirchen...

2 Bilder

Tennet beginnt mit Bau der 380-Kilovolt-Stromtrasse

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 15.07.2016

am. Agathenburg. Die Bauarbeiten zur Ausweitung der 380-Kilovolt-Stromtrasse zwischen dem Umspannwerk bei Dollern und der Elbkreuzung II bei Lühesand haben begonnen. Wie berichtet, soll die Kapazität der bestehenden Leitung erweitert werden. Künftig werden vier statt zwei Systeme Richtung Norden führen. Dafür müssen 16 Provisoriumsmasten gebaut werden, acht davon bei Agathenburg, drei bei Hollern-Twielenfleth und fünf bei...

1 Bild

SuedLink-Trasse im Landkreis Stade: Planungen wieder auf Null

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 26.08.2015

(jd). Den Begriff "SuedLink" kann Ahlerstedts Bürgermeister Uwe Arndt langsam nicht mehr hören: Die geplante Windstrom-Überlandleitung, die quer durch den Landkreis Stade führen soll, hat dem Kommunalpolitiker schon erhebliches Kopfzerbrechen bereitet. Nach den Plänen, die der Leitungs-Betreiber Tennet für das offizielle Genehmigungsverfahren eingereicht hat, verläuft die sogenannte Vorzugsvariante mitten durch Ahlerstedter...

Ärger wegen geplanter Stromtrasse

Björn Carstens
Björn Carstens | am 28.07.2015

bc. Hollern-Twielenfleth. Insgesamt 25 Grundstücksbesitzer sind in der Gemeinde Hollern-Twielenfleth von den Plänen der Bahntochter DB Energie betroffen, die eine 110-KV-Hochspannungsleitung durch das Dorf und die Obstplantagen bauen möchte. Bisher konnten sich Bahn und die betroffenen Anwohner an der Hinterstraße und der Straße Siebenhöfener Feld nicht einigen. Mittlerweile läuft bereits ein Enteignungsverfahren. Außerdem...

5 Bilder

Elbtunnel für die Strom-Autobahndurch den Landkreis Stade

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 19.01.2015

Tennet informierte in Himmelpforten über geplante Mega-Energie-Trasse / "Erdkabel sind kein technisches Allheilmittel" tp. Himmelpforten. "Endlich Information!" Die Erleichterung war den Besuchern der Info-Veranstaltung des Netzbetreibers Tennet, auf die die Bürgermeister der nördlichen Anrainer-Kommunen, die Samtgemeinden Nordkehdingen und Oldendorf-Himmelpforten sowie die Gemeinde Drochtersen, gedrängt hatte, deutlich...

Grüne: "Festhalten am Kohlekraftwerk nicht nachvollziehbar"

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 12.12.2014

(tp). Es sei nicht nachvollziehbar, dass der Stader Chemie-Riese Dow am geplanten Kohlekraftwerk festhalte, "wenn sich gleichzeitig große Energiekonzerne am liebsten von ihren Kohlekraftwerken trennen wollen“: Mit diesem Statement brachte Dr. Julia Verlinden, Grüne Bundestagsabgeordnete aus Lüneburg, kürzlich beim politischen Adventsfrühstück in Himmelpforten ihr Unverständnis zu dem Kraftwerksprojekt zum Ausdruck. Verlinden...

1 Bild

SPD-Bezirksparteitag: Petra Tiemann wiedergewählt

Björn Carstens
Björn Carstens | am 21.10.2014

bc. Hammah. Petra Tiemann (56), Landtagsabgeordnete aus Kutenholz, steht weiterhin an der Spitze des SPD-Bezirks Nord-Niedersachsen. Beim Parteitag am Samstag in Hammah erhielt sie 87,4 Prozent der Stimmen. Tiemann führt seit 2010 den nördlichsten der vier Parteibezirke in Niedersachsen an. Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) stellte in seiner Rede die Themen Arbeit und Bildung in den Fokus: „20 Prozent der...

1 Bild

Eine Stromautobahn durch den Landkreis

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 11.10.2014

(jd). Info-Veranstaltungen zur Leitung Stade-Landesbergen. Der Netzbetreiber Tennet plant mit der SuedLink-Trasse nicht nur eine komplett neue Stromleitung quer durch Deutschland, er will auch die vorhandenen Energie-Autobahnen ausbauen. Eines der Projekte, die der Konzern in Angriff genommen hat, ist die Erneuerung der 145 Kilometer langen Hochspannungsleitung zwischen Stade und dem Gas-Kraftwerk Landesbergen bei Nienburg an...

2 Bilder

Suedlink-Trasse: Viele, viele neue Varianten

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 06.10.2014

(jd). Der Netzbetreiber Tennet legt weitere Alternativen für den Verlauf der Mega-Stromleitung vor. Die Zeichner bei Tennet waren fleißig: Der Stromnetz-Betreiber hat für die geplante SuedLink-Trasse, die ab 2022 Windstrom aus dem hohen Norden nach Bayern transportieren soll, weitere Varianten zum Verlauf der bis zu 70 Meter hohen Überlandleitungen vorgelegt. Auf der Karte, die Tennet jetzt veröffentlicht hat, sind gleich...

1 Bild

SuedLink: Noch eine Variante

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 08.07.2014

(jd). Vorschlag aus Verden: Die geplante Windstrom-Trasse soll über Buxtehude und die Bundesstraße 3 führen. Der Verlauf der geplanten Stromtrasse SuedLink, auf der ab dem Jahr 2022 Windstrom von der Nordsee nach Bayern transportiert werden soll, ist noch längst nicht festzementiert. Weil der zuständige Netzbetreiber Tennet stets erklärt, dass sich die Planungen noch in einem Frühstadium befinden, fühlen sich Kreis- und...

Ahlerstedter Politiker beraten über Strom-Trasse

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 22.04.2014

jd. Ahlerstedt. Mit den Auswirkungen der geplanten Stromtasse "SuedLink" auf die betroffenen Dörfer will sich der Ahlersteder Bauausschuss auf seiner Sitzung am Dienstag, 29. April, um 19 Uhr im Schützenhof befassen. Auf der Tagesordnung stehen außerdem der beabsichtigte Bau eines Kreisels an der Klethener "Todeskreuzung" sowie eine erneute Stellungnahme der Gemeinde zu der vom Landkreis im Raumordnungsprogramm festgelegten...

3 Bilder

Für manche Frage war es noch zu früh

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 01.04.2014

jd. Ahlerstedt. Der Stromkonzern Tennet richtete in Ahlerstedt die kreisweit einzige Veranstaltung zur "SuedLink"-Trasse aus. Sie kamen, um sich umfassend zu informieren, doch viele gingen wieder nach Hause, ohne dass sie wesentlich schlauer waren als zuvor: Die rund 200 Bürger, die sich im Ahlerstedter Schützenhof beim Infomarkt des Netzbetreibers Tennet zur geplanten "SuedLink"-Stromtrasse einfanden, erfuhren keine...

Klage abgewiesen: Neue Bahn-Stromtrasse darf im Alten Land gebaut werden

Lena Stehr
Lena Stehr | am 28.03.2014

lt/nw. Hollern-Twielenfleth. Das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht hat die Klagen mehrerer Obstbauern und weiterer Betroffener aus dem Alten Land gegen den Umbau der 110-kV-Bahnstromfreileitung Nenndorf-Neumünster (das WOCHENBLATT berichtete) abgewiesen. Die rund 3,1 Kilometer lange Stromtrasse mit zehn neuen Masten soll zahlreiche Obstplantagen, Teile des Ortes Hollern-Twielenfleth sowie Bereiche des dort verlaufenden...

1 Bild

Von Stromleitungen umzingelt

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 25.02.2014

jd. Stade. Die neue "SuedLink"-Trasse wird quer durch den Kreis Stade führen / Einzelne Dörfer sind besonders betroffen. Im Jahr 2022 werden die letzten Kernkraftwerke abgeschaltet. Bis dahin müssen Alternativen her: Geplant ist, die süddeutschen Bundesländer mit Windenergie aus dem Norden zu versorgen. Der Netzbetreiber Tennet stellte kürzlich den vorgesehenen Trassenverlauf für diese "Strom-Autobahn" vor, die den Namen...

3 Bilder

"Schlagader der Energiewende" kreuzt den Landkreis Stade

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 07.02.2014

"Sued-Link": 800-Kilometer-Stromtrasse von Tennet könnte Elbe bei Hollern-Twielenfleth queren tp. Hollern-Twielenfleth. Ein kühnes Infrastruktur-Vorhaben des niederländischen Stromnetzbetreibers Tennet zieht Kreise bis in die Stader Region: der 800 Kilometer lange "Sued-Link", eine Stromtrasse, die Windparks in der Nordsee mit dem Binnenland verbinden soll. Die Freileitungen mit dem in Offshore-Windparks erzeugten,...

Stromtrasse: Hollern-Twielenfleth will nicht auf Planfeststellungsverfahren verzichten

Lena Stehr
Lena Stehr | am 19.11.2013

lt. Hollern-Twielenfleth. Der Rat der Gemeinde Hollern-Twielenfleth will nicht auf ein Planfeststellungsverfahren bezüglich der geplanten Zubeseilung der 380-kV-Trasse des Netzbetreibers Tennet verzichten. Wie berichtet, will das Unternehmen die bestehende Stromtrasse von der Elbe bei Lühesand bis nach Dollern mit zwei zusätzlichen 380-kV-Systemen ausstatten. Grund für die Entscheidung des Rates sei aber einzig und allein...