Tschernobyl

2 Bilder

Das Immunsystem stärken

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 10.09.2016

Kinder aus Tschernobyl besuchen den Barfußpark in Egestorf. mum. Egestorf/Pattensen. Wie zaubert man ein Lächeln auf das Gesicht von Kindern? Ganz einfach, man besucht den Barfußpark Lüneburger Heide in Egestorf. Wie jedes Jahr engagierten sich die Mitglieder des Landfrauenvereins Pattensen und Umgebung wieder für eine Gruppe von Kindern aus Tschernobyl. Sie versuchen, den Jungen und Mädchen einen unbeschwerte Zeit mit...

3 Bilder

„Sie blühen richtig auf!“

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 02.07.2016

23 Kinder aus Tschernobyl waren zu Gast im Kirchenkreis Hittfeld / Sponsoren und Gasteltern gesucht. (mum). „Ihr Leben ist nicht leicht. Viele der Eltern sind arbeitslos, manche sind Alkoholiker. In den Ferienwochen bei den Gasteltern blühen sie aber richtig auf, sie lachen, sind ausgelassen, spielen und sind glücklich“, sagt Valentina Woitik. Sie ist Dolmetscherin und begleitet seit vielen Jahren Kinder aus Gomel bei...

1 Bild

Rock-Konzert für den guten Zweck

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 07.06.2016

Jesteburg: Naturbühne Jesteburg | Evangelische Jugend aus Jesteburg und Bendestorf organisiert Benefizkonzert für Tschernobyl-Opfer. mum. Jesteburg. Ein Termin, den man sich notieren sollte! Die Evangelische Jugend aus Jesteburg und Bendestorf lädt bereits zum fünften Mal zum Benefizkonzert „Rock’n Roll für Tschernobyl“ ein. Am Samstag, 11. Juni, wird auf der „Naturbühne“ in Jesteburg kräftig abgerockt. Alle Einnahmen kommen den Kindern aus Tschernobyl...

1 Bild

Ein Ginkgo-Baum als Mahnmal in Stade

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 18.05.2016

Pflanzaktion an den Wallanlagen tp. Stade. 30 Jahre nach der Atomkatastrophe von Tschernobyl und fünf Jahre nach dem Nuklear-, des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Kreisgruppe Stade, einen besonderen Baum der langlebigen Art Ginkgo biloba auf der Georgs-Bastion in den Stader Wallanlagen gepflanzt. "Der Ginkgo ist eine der ältesten Baumarten der Erde und hat viele erdgeschichtliche Entwicklungen und...

1 Bild

Tag der Sinne für Tschernobyl-Kinder - Barfußpark-Geschäftsführerin Kerstin Albers lud Jungen und Mädchen ein

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 07.10.2015

mum. Egestorf. Das hat Tradition: Auch in diesem Sommer hat der Barfußpark 22 Kinder aus Weißrussland und ihre Betreuer nach Egestorf eingeladen, um einen Nachmittag im „Park der Sinne“ zu erleben. Fröhlich machten sich die Jungen und Mädchen auf den Weg, um über Steine, Mulch, Rinde, Gras, Sand, Lehm, Moor und Schlick zu laufen. Begleitet und verpflegt wurden die Kinder vom LandFrauen-Verein Pattensen, der den Verein „Hilfe...

1 Bild

Ein paar unbeschwerte Wochen: Bargstedter Kirchengemeinde hatte Gäste aus Belarus

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 02.09.2015

jd. Bargstedt. Zum Abschied standen allen die Tränen in den Augen: Einen Monat lang hatte die evangelischen Kirchengemeinde Bargstedt ganz besondere Gäste. Zu Besuch war eine zwölfköpfige Gruppe aus Belarus (Weißrussland) - bestehend aus Jugendlichen sowie drei Müttern mit ihren kleinen Kindern. Wer auf das Herkunftsland blickt, wird es bereits ahnen: Es sind keine normalen Touristen, die sich auf den weiten Weg aus...

1 Bild

Rocken für den guten Zweck - „Rock’n Roll für Tschernobyl“ geht in die vierte Runde - auf der „Naturbühne“

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 23.06.2015

Jesteburg: Naturbühne Jesteburg | mum. Jesteburg. Das ist ein Termin, den man sich im Kalender notieren sollte! Die evangelische Jugend aus Jesteburg und Bendestorf lädt bereits zum vierten Mal zu dem Benefizkonzert „Rock’n Roll für Tschernobyl“ ein. Am Samstag, 4. Juli, spielen ab 15 Uhr mehrere Jugendbands zu Gunsten der Kinder aus Tschernobyl, die sich derzeit im Kirchenkreis erholen. „Die Jugendlichen aus dem Landkreis haben bereits viele Spendengelder...

1 Bild

"Was ich glaube, versuche ich auch zu leben!"

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 28.11.2014

Reinhard Schünemann sorgt für gute Angebote für Jugendliche in Jesteburg und Bendestorf. mum. Bendestorf. Immer mehr Jugendliche engagieren sich in den Kirchengemeinden Jesteburg und Bendestorf: Sie arbeiten im Jugendmitarbeiterkreis (JMK) mit, spielen Theater am Martinstag, sammeln Tannenbäume nach Weihnachten ein oder fahren gemeinsam nach Schweden. "Ich bin vor etwa vier Jahren mit vier Jugendlichen gestartet, heute...

1 Bild

Diese Jesteburger Teenager sind top

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 24.09.2013

Evangelische Jugend und der Verein "MuTiG" unterstützen Tschernobyl-Hilfe mum. Jesteburg. Das kann sich sehen lassen: 1.500 Euro haben die Evangelische Jugend Jesteburg und der Verein „MuTiG“ der Ferienaktion „Kinder aus Weißrussland“ des Kirchenkreises Hittfeld gespendet. Jetzt übergaben sie den Scheck an Pastor Fulko Steinhausen. Er ist Beauftragter des Kirchenkreises Hittfeld für die Ferienaktion. Das Geld haben die...

2 Bilder

"Eine Bereicherung für jede Familie"

Björn Carstens
Björn Carstens | am 28.06.2013

bc. Rade. Sie wachsen nahe der Hölle von Tschernobyl auf: die Kinder aus Gomel in Weißrussland. Sie leben in einer verseuchten Umwelt und leiden auch 27 Jahre nach der Atomkatastrophe noch unter den Folgen des Reaktorunfalls. Gerade die Jüngsten brauchen regelmäßig Erholung. Am Donnerstag ging für 26 weißrussische Kinder eine fantastische vierwöchige Ferienzeit im Kirchenkreis Hittfeld zu Ende. Auch für Dascha (10) und...

2 Bilder

Für den guten Zweck gerockt

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 18.06.2013

Benefizkonzert für Kinder aus Tschernobyl bringt 1.500 Euro ein gb. Jesteburg. Da bebte die Jesteburger Natürbühne: Gleich sieben Bands legten sich mächtig ins Zeug und traten für einen guten Zweck auf. Der Erlös des Konzerts „Rock für Tschernobyl“ kommt Kindern aus der weißrussischen Region Gomel zugute. Von den insgesamt eingespielten 1.400 Euro verbringen die Opfer der Folgen der Reaktorkatastrophe von 1986 Ferien im...

Jetzt wird für einen guten Zweck gerockt

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 11.06.2013

Jesteburg: Naturbühne Jesteburg | Am Samstag steigt in Jesteburg ein besonderes Konzert: Die Evangelische Jugend und der Verein „MuTiG“ organisieren eine Benefiz-Party für Kinder aus Tschernobyl. Erstmals findet das Event mit mehr als sieben Bands auf der „Naturbühne“ statt. mum. Jesteburg. Die Stimmbänder sind gedehnt, die Gitarren gestimmt und die Getränke gekühlt - jetzt müssen nur noch die Zuschauer kommen! Am Samstag, 15. Juni, findet ab 14 Uhr...

Rock für Tschernobyl: Wer möchte helfen?

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 23.05.2013

mum. Jesteburg. Nach der schrecklichen Reaktor-Katastrophe 1986 in Tschernobyl sind jedes Jahr Mädchen und Jungen aus Weißrussland zu Gast im Landkreis Harburg. Die Kinder kommen aus der Region Gomel, die besonders stark verstrahlt wurde. Für sie bedeutet der Erholungsaufenthalt vier Wochen lang frische Luft einzuatmen, unbelastete Lebensmittel zu essen sowie in Freibädern und an der Nordsee zu spielen und zu toben. Um für...

Grünen-Politikerin: Atomausstieg konsequent umsetzen

Oliver Sander
Oliver Sander | am 26.04.2013

(os). Die konsequente Umsetzung des Atomausstiegs fordert die Grünen-Kandidatin für die Bundestagswahl, Martina Lammers. Die Katastrophen in Tschernobyl und Fukushima seien Mahnungen, dass die Atomkraft eine Risikotechnologie bleibe, die keine Störfälle und Fehler verzeiht. Es bleibe Aufgabe, sich für die konsequente Umsetzung des Atomausstieg-Konsenses einzusetzen. "Dieser ist erst geschafft, wenn der letzte Meiler vom Netz...

Fotoausstellung über Tschernobyl in der Stadtbücherei

Oliver Sander
Oliver Sander | am 02.04.2013

Buchholz: Stadtbücherei | os. Buchholz. "Brokdorf, Tschernobyl - was wäre wenn..." ist der Titel einer Fotoausstellung, die ab Donnerstag, 4. April, in der Buchholzer Stadtbücherei (Kirchenstraße 6) zu sehen ist. Die Vernissage mit dem Fotografen Alexander Neureuter findet am Mittwoch, 3. April, ab 19.30 Uhr statt. Neureuter stellt in 70 Werken Motiven in Tschernobyl vergleichbare Momente aus dem Alltagsleben in Norddeutschland gegenüber, z.B. dem...