Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Preisverleihung für Deutschlands schönsten Wanderweg: Handeloher nehmen Urkunde in Empfang

Bei der Preisverleihung (v. li.): Ursula Heuer, Heinrich Richter, Moderator Manuel Andrack und Anne Schröder-Durben (Foto: oh)
bim. Handeloh/Buchholz. Stellen Sie sich vor, die Auszeichnung für den schönsten Wanderweg Deutschlands soll vergeben werden, und (fast) niemanden interessiert's. So ist es jüngst dem Heidschnuckenweg ergangen, dessen Etappe zwischen dem Buchholzer Brunsberg und dem Handeloher Büsenbachtal von den Lesern des renommierten Wandermagazins auf den Spitzenplatz gewählt wurde. Weder Landrat Joachim Bordt noch Buchholz' Bürgermeister Wilfried Geiger oder dessen Stellverteter hatten Zeit, die Urkunde in Düsseldorf in Empfang zu nehmen.
Aber zumindest die Handeloher ließen sich nicht lumpen: Ursula Heuer und Anne Schröder-Durben vom Bürger- und Verkehrsverein (BVV) sowie Handelohs Bürgermeister Heinrich Richter fuhren in die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt, um den Preis im Rahmen der Wandermesse "Tour Natur" in Empfang zu nehmen.
Nachdem der Heidschnuckenweg gekürt wurde, seien besonders viele Wanderer und Tagestouristen ins Büsenbachtal gekommen, berichtet Ursula Heuer. "Da brummte es hier. 50 Leute an einem Tag waren nichts", sagt sie, und: "Der Titel kann nur eine Bereicherung für Handeloh sein." Daher überlegt der BVV, wie er den Titel "Schönster Wanderweg Deutschlands" für Tourismuswerbung nutzen kann.