Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Tostedter zeigen ganz viel Herz! - Christkindlmarkt war wieder ein großer Erfolg

Tanja Brant (v. li.), Ira Ibrahimi sowie Melissa und Gülges Müller vor dem Wunschbaum
mum. Tostedt. „Auf die Tostedter ist Verlass“, sagt Gülges Müller, Mitarbeiterin des Tostedter Jugendzentrums, das wieder einmal einen Wunschbaum auf dem Christkindlmarkt in Tostedt aufgestellt hatte. Im Vorfeld hatte Müller Erzieher und Lehrer gebeten, Kinder, deren Familien es finanziell nicht so gut geht, nach ihren Weihnachtswünschen zu fragen. Das Ergebnis: fast 200 Wunschzettel hingen am Baum. Auf dem Weihnachtsmarkt hatten nun Besucher die Möglichkeit, einen dieser Wünsche zu erfüllen. „Das Schöne ist, dass wir tatsächlich alle Wünsche vermittelt bekommen haben“, so Müller. Das spreche dafür, dass sich in Tostedt die Menschen füreinander interessierten und engagierten.
Tatsächlich war der Weihnachtsmarkt im Herzen des Dorfes wieder einmal ein Höhepunkt. Zahleiche Stände luden zum Verweilen ein. Dazu gab es ein reichhaltiges kulinarisches Angebot. „Wir sind gern hier“, lobte Dominik Bahnsen das Event. Er bummelte gemeinsam mit Sohn Maximilian über den Markt. Seinem dreijährigen Jungen gefiel selbstverständlich das Karussell am besten. Mit großem Engagement beteiligten sich auch die Mitglieder des Freibad-Fördervereins an dem Fest. Gegen eine Spende schenkten die Mitglieder heißen Früchtepunsch oder Glühwein aus.
Doch am meisten begeisterte der Zwergenchor die Besucher. Mehr als ein Dutzend Tostedter Kinder hatten wieder einmal eifrig unter der Leitung von Erzieherin Martina Kretschmer zahlreiche Weihnachtslieder - und -gedichte einstudiert. Begleitet von Werbekreis-Maskottchen „Ekki“ und einem Weihnachtsmann sangen die Jungen und Mädchen in ihren Zwergenkostümen voller Hingabe. „Ihr Lieblingslied ist ‚In der Weihnachtsbäckerei‘“, so Kretschmer. Dann werde es richtig laut.
Bürgermeister Gerhard Netzel lobte in seiner Eröffnungsrede das Engagement aller Beteiligten. Vor allem dankte er den Mitgliedern des Werbekreises, dass sie wieder einmal den Christkindlmarkt organisiert hatten. Dann richtete er einen Appell an die Besucher: „Wir haben hier in Tostedt so viele schöne Geschäfte. Sparen sie sich doch alle den weiten Weg nach Hamburg; kaufen sie doch lieber hier ein.“
• Ein absolutes Highlight gab es bereits am Freitagabend: die Vorführung des Rühmann-Klassikers „Feuerzangenbowle“. „Das ist eine tolle Idee“, lobten die Zuschauer. Viele kamen zudem stilecht mit Zylinder auf dem Kopf und erhielten dafür eine Feuerzangenbowle vom Werbekreis und eine Bratwurst vom Moorweghof geschenkt.