Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Großeinsatz wegen Ölfilm auf der Elbe - Feuerwehren sicherten Naturschutzgebiete

Beamte entnahmen Wasserproben (Foto: Feuerwehr)
thl. Hoopte. Ein nach Feuerwehrangaben rund 15.000 Quadratmeter großer Ölteppich auf der Elbe hat am Montagmorgen die Retter aus Hoopte und Hamburg in Atem gehalten. Schiffer hatten den buntschimmernden Ölfilm entdeckt. Sofort wurde das Ilmenau-Sperrwerk geschlossen. Feuerwehrleute rückten mit Booten aus und entnahmen Wasserproben. Zusätzlich stieg der Hamburger Polizeihubschrauber "Libelle" auf und suchte den Fluss nach weiteren Verunreinigungen ab. Parallel dazu sicherten Brandschützer die Naturschutzgebiete auf der Hamburger Elbseite. Gegen Mittag hatte die Strömung den Ölfilm so weit verteilt, dass der Einsatz beendet wurde. Polizei und Feuerwehr entnahmen Wasserproben aus der Elbe