Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Abiturjahrgang 1991: Wiedersehen nach 25 Jahren

Ein Wiedersehen nach 25 Jahren: Der Abiturjahrgang 1991 setzte sich jetzt mit einer Steinsetzung ein persönliches Denkmal vor dem Winsener Gymnasium
bs. WInsen. Auf ihrer Abifeier vor 25 Jahren sahen sich viele von ihnen das letzte Mal, bis zum vergangenen Samstag. Denn hier traf sich der Abiturjahrgang 1991 des Winsener Gymnasiums, um ihrer Gemeinschaft mit einer Steinsetzung, direkt vor der Schule, ein ganz persönliches Denkmal zu setzen. "Uns alle verbinden schöne Erinnerungen an die alten Zeiten und es ist toll, dass so viele heute für die Steinsetzung wieder zusammen gekommen sind", freut sich Mit-Initiatorin des Treffens, Ulrike Bauer-Hasslinger.
Rund 30 Ehemalige des einst rund 100 schülerstarken Jahrgangs, kamen zu dem Treffen, das mit einer Führung durch die alt-bekannten Lehrräume und mit einem gemeinsamen Essen am Nachmittag weiter ging. "Es wären so gern noch viel mehr gekommen, aber bei der Organisation des Treffens stellte sich heraus, dass viele von uns mittlerweile im Nicht-Europäischen Ausland, wie Neuseeland, Singapur oder Mexiko leben. Aber die können das ja dann wenigstens in der Zeitung lesen", lacht Urlike Bauer-Hasslinger.