Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Andrea Lünsmann und Kimberley Hauff sind neue Vierhöfener Faslamseltern

Die Faslamseltern. Mudder Kimberley Hauff (li.) und Vadder Andrea Lünsmann (Foto: Nina Putensen)
ce. Vierhöfen. Andrea Lünsmann (41) und Kimberley Hauff (21) sind die neuen Faslamseltern des Faslamsvereins Vierhöfen. Sie werden das närrische Treiben im Ort im kommenden Jahr anführen. Bereits während des jüngsten Faslams hatte der Vereinsvorstand nach einem neuen Elternpaar Ausschau gehalten - mit Erfolg.
Andrea Lünsmann, die dem Verein seit vielen Jahren angehört und den Part des Faslamsvadders schon zum dritten Mal übernimmt, arbeitet als Tierarzthelferin. Sie engagiert sich außerdem im DRK und im Sportclub Vierhöfen. Weitere Hobbies: ihre Pferde und Festivalbesuche.
Kimberley Hauff gehört dem Faslamsverein seit 2012 an und hat als Mudder erstmals das Amt eines Elternteils inne. Sie ist von Beruf tiermedizinische Fachangestellte, Mitglied in der Schützenkompanie Salzhausen, schwimmt gerne und geht ebenfalls gerne auf Festivals.
Schon jetzt laufen die Vorbereitungen für eine Tombola, die das Elternpaar beim Faslam 2019 veranstalten möchte. Wer etwas dazu beisteuern möchte, meldet sich bei Andrea Lünsmann.