Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Ein großer Meilenstein": Winsener Modehaus unterstützt als einer der ersten Unternehmen zu gründende Bürgerstiftung

Bei der Spendenüebergabe (v. li.): Sonja Ubländer, Lars Tammen und Theo Bettendorf
ce. Winsen. "Das ist ein erster großer Meilenstein auf dem Weg zu unserer Gründung!" Derart begeistert waren kürzlich Sonja Ubländer und Lars Tammen, Initiatoren der "Initiative Bürgerstiftung Winsen", als sie von Theo Bettendorf, Inhaber des örtlichen Modehauses "Düsenberg & Harms", einen Spendenscheck über 2.500 Euro bekamen. Das Unternehmen ist einer der ersten Gewerbebetriebe, die das Vorhaben großzügig fördern.
Die Stiftung, die Menschen verschiedener Generationen zusammenführen möchte durch das gemeinsame Gestalten von Begegnungsstätten, Veranstaltung von Projekten und Unterstützung ehrenamtlicher Aktivitäten, soll im Frühjahr offiziell gegründet werden. "Bis dahin wollen wir als Fundament ein Gründungskapital von 40.000 Euro zusammenbekommen. Derzeit haben wir von Gründungsstiftern feste Zusagen über insgesamt rund 22.000 Euro", zog Sonja Ubländer eine Zwischenbilanz. Privatpersonen könnten ab 500 Euro, Gewerbetreibende ab 2.500 Euro als Stifter dabei sein. Neben Geldgebern würden auch "Zeitstifter", die sich ehrenamtlich einbringen wollen, noch gesucht.
"Es hat für uns eine besondere Bedeutung, Winsen attraktiv zu gestalten und für alle Bewohner eine hohe Lebensqualität zu schaffen", begründete Theo Bettendorf auch im Namen von Ehefrau Ulrike und Tochter Eva Johannsen das Engagement seiner Familie. "Als Traditionsunternehmen mit über 100-jähriger Geschichte in Winsen ist es für uns selbstverständlich, diese Eigeninitiativen zu unterstützen und dadurch die Entwicklung der Stadt positiv und nachhaltig mitzugestalten", so Bettendorf.
- Mehr Infos unter www.buergerstiftung-winsen.de.