Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Fischerfest in Hoopte: Richtig "dicke Fische" im Netz

Impressionen: Fischerfest in Hoopte
bs. Hoopte. Was im vergangenen Jahr noch wegen schlechter Wetterbedingungen ins "Wasser gefallen" war, lockte am vergangenen Sonntag wieder traditionell hunderte Besucher an: Das beliebte Fischerfest in Hoopte, zu dem die örtliche Feuerwehr jährlich einlädt, brachte auf dem Gelände des örtlichen Obsthofes Sander wieder richtig "dicke Fische" an Land.
Rund 200 Forellen, die fangfrisch vor Ort zum Verzehr und Verkauf angeboten wurden, sowie zahlreiche, rund 40 Kilo schwere Gras- und Mamorkarpfen mit einer Größe von bis zu 120 Zentimetern, verfingen sich dabei in den alten Fischernetzen. Was in dem beschaulichen Dorf an der Elbe seit vielen Jahren zur Tradition gehört, dürfte für einige der Karpfen, die bis zu 60 Jahre alt werden können, mittlerweile auch zur Routine gehören: Besonders große Fische werden nach dem Abfisch-Spektakel direkt wieder in den Teich geworfen.
Eine spannende Erfahrung auch für die kleine Louisa (7) und ihre Freundin Rike (7). Denn die beiden Mädchen aus Hoopte nutzen die Möglichkeit, sich die gefangenen Karpfen einmal ganz genau anzuschauen. "Der ist ja riesig, aber schon etwas glitschig", waren sich die beiden Freundinnen einig.