Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Jeder ist herzlich willlkommen" - Türkisch-Islamische Gemeinde Winsen weiht neues Haus ein

Freuen sich auf viele Besucher: Muharrem Avci (re.) und Imam Adem Icöz
thl. Winsen. Fast zwei Jahren haben die rund 130 Mitglieder der Türkisch-Islamischen Gemeinde (DITB) an ihrem neuen Domizil auf der Bleiche gebaut - fast alles in Eigenleistung und ehrenamtlich. Jetzt ist der Bau fast fertig und das Gemeindehaus samt Gebetsraum sollen feierlich eröffnet werden. "Wir laden alle interessierten Bürger ein, uns am Samstag, 4. Juni, zwischen 15 und 17 Uhr zu besuchen", sagt Muharren Avci, Vorsitzender der DITB. "Für das leibliche Wohl der Besucher ist mit einer reichhaltigen Auswahl an türkischen Spezialitäten gesorgt." Auch Gäste aus Politik, Verwaltung sowie von Feuerwehr, Polizei, Kirche und DRK haben ihre Teilnahme an der Eröffnungsfeier bereits zugesagt.
Die Türkisch-Islamischen Gemeinde wurde 1984 gegründet. Das erste Vereinshaus stand in der Deichstraße. Es folgte der Umzug in die Lüneburger Straße und 1996 in die Niedersachsenstraße. Das dortige Domizil mit rund 360 Quadratmetern wurde schnell zu klein. "Jetzt haben wir rund 1.000 Quadratmeter", freut sich Avci. Mit dem PLatz könne man nun das tun, was man schon immer wollte - sich öffnen. Muharren Avci überzeugend: "Nächstenliebe wird bei uns groß geschrieben. Denn wir lieben die Deutschen und wir lieben Winsen." Das wolle man nun zeigen und deshalb freue man sich auf möglichst viele Besucher zur Eröffnung.