Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Keine Handhabe für Sperrgebietsverordnung

Ein als "Love-Mobil" genutztes Wohnmobil (Foto: archiv)

Behörden beobachten "Love-Mobile" aber weiterhin

thl. Lüneburg. Die Polizeidirektion Lüneburg hat derzeit keine rechtlichen Voraussetzungen zum Erlass einer Sperrgebietsverordnung zum Nachteil so genannter "Love-Mobils". Darüber waren sich die Teilnehmer des zweiten "Runden Tisches" zum Thema "Ausübung der Prostitution im öffentlichen Raum" einig. Grund: Die Vertreter der betroffenen Landkreise und Gemeinden sehen derzeit keinen akuten Handlungsbedarf. Zwar gebe es gelegentlich mal Beschwerden, jedoch hätte ein Einschreiten nach Baurecht oder Wald- und Landschaftsschutzrecht die Gefahr eines Verdrängungseffektes. Man wolle die Situation aber auch 2014 weiter beobachten. Ein als "Love-Mobil" genutztes Wohnmobil