Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Tolle Spende zum Geburtstag: Samtgemeinde unterstützt Salzhäuser "InterZOB" mit 770 Euro

Bei der Spendenübergabe (v. li.): Birgit Lubig, Anke und Jörg Petersen und Wolfgang Krause
ce. Salzhausen. Ein tolles "Geburtstagsgeschenk" erhielt jetzt das Team des Salzhäuser "InterZOB", in dem bedürftige Einheimische und Flüchtlinge versorgt werden, bei der Feier zum einjährigen Bestehen der Einrichtung: Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Krause brachte einen Spendenscheck über 770 Euro mit. Das Geld war der Erlös der Fundsachen-Versteigerung auf dem jüngsten Salzhäuser Kirch- und Markttag.
"InterZOB" steht für "Internationales Hilfezentrum am Zentralen Omnibusbahnhof". Hier engagieren sich die St. Johannis-Kirchengemeinde und die Samtgemeinde im Rahmen der Initiative "Wir für die Samtgemeinde Salzhausen" für Bedürftige, an die sie Lebensmittel und Dinge des täglichen Bedarfs ausgeben. Der "InterZOB" wird im diakonischen Auftrag der Kirchengemeinde betrieben. Der Kirchenvorstand hat als Leitungsteam Birgit Lubig sowie Anke und Jörg Petersen eingesetzt. Neben ihnen sind derzeit 54 ehrenamtliche Mitarbeiter im "InterZOB" aktiv.
"Der 'InterZOB' hat sich zu einem festen Strukturteil in der Samtgemeinde entwickelt", hob Wolfgang Krause hervor. Mit der zweckdienlichen Gestaltung der Räumlichkeiten in dem ehemaligen Schwesternwohnheim und dem Aufbau eines großen Sponsoren-Netzwerkes hätten alle Aktiven "eine logistische Meisterleistung hingelegt".
"Wir haben ein spannendes erstes Jahr hinter uns, in dem viel etabliert und organisiert wurde. Das Miteinander von Flüchtlingen und Einheimischen klappt hervorragend", zogen Birgit Lubig, Anke und Jörg Petersen eine positive Zwischenbilanz. Sie bedankten sich bei allen Sponsoren und weiteren Unterstützern. Christian Lubig vom Kirchenvorstand verlieh beeindruckt seiner Freude hierüber Ausdruck: "Unglaublich, wie dieses 'Pflänzchen' seit dem Start gewachsen und gediehen ist!"
• Die Öffnungszeiten des "InterZOB": Lebensmittelausgabe an alle Bedürftigen ist jeden Donnerstag um 11 Uhr (Check-In: 10.50 Uhr mit der Ziehung der Einlassnummern); Kleiderausgabe nur für Flüchtlinge jeden ersten Mittwoch im Monat von 15 bis 18 Uhr; Kleiderausgabe für einheimische Bedürftige jeden ersten Donnerstag im Monat um 11 Uhr; Annahme von Kleiderspenden jeden ersten Mittwoch im Monat von 15 bis 18 Uhr und jeden Donnerstag von 9 bis 12 Uhr. Infos unter http://www.interzob.de