Erster Saisonsieg für Aufsteiger HSG Seevetal

Der Seevetaler Arne Freudenberg (re.) ist nach seinem Kreuzbandriss wieder am Ball und steuerte vier Treffer zum Heimsieg bei
  • Der Seevetaler Arne Freudenberg (re.) ist nach seinem Kreuzbandriss wieder am Ball und steuerte vier Treffer zum Heimsieg bei
  • hochgeladen von Roman Cebulok

HANDBALL: Am 2. Spieltag der Landesliga fuhren alle vier Landkreisteams Siege ein

(cc). Beim ersten Saisonsieg mit 31:29 gegen die SG Südkreis Clenze verdienten sich die Handballer vom Landesliga-Aufsteiger HSG Seevetal gute Noten und zwei Punkte für die Habenseite. Auch TuS Jahn Hollenstedt (27:19 beim HV Lüneburg), SG Luhdorf-Scharmbeck (27:23 beim TV Schneverdingen) und MTV Eyendorf (31:30 gegen TSV Wietzendorf) waren am zweiten Spieltag der Liga siegreich.
HSG Seevetal -
SG Clenze 31:29
Am ersten Heimspieltag gegen Clenze hatte HSG-Trainer Andreas Gevert einen gut aufgestellten Spielerkader präsentiert, der erst einen 7:10-Rückstand zum 16:14-Pausenstand drehte, und am Ende vor 80 begeisterten Zuschauern einen 31:29-Sieg feierte. "Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung", lobte der Coach. Als die Gäste drei Minuten vor Schluss auf 29:30 verkürzt hatten, war es Jan Böhme (insgesamt 7 Tore), der den Siegtreffer zum 31:29 erzielte. Am Sonntag, 16. September, spielte der Aufsteiger auswärts beim MTV Müden-Örtze.
HV Lüneburg
Hollenstedt 19:27
Nach einem Blitzstart ging Hollenstedt mit 4:1 in Führung, und lag zur Halbzeitpause bereits mit 15:7 vorn. Obwohl im zweiten Durchgang etwas die Konzentration schwand, beendete TuS Jahn die Partie mit einem deutlichen 27:19-Erfolg. Dazu steuerte Marcel Hebestreit zehn Treffer bei.
Schneverdingen -
SG Luhdorf 23:27
Es war eine Partie auf Augenhöhe, in der es zur Halbzeitpause noch 14:14 stand. Nach dem Seitenwechsel spielten die Luhdorfer plötzlich offensiver, und kamen am Ende zum 27:23-Auswärtserfolg. Bester Werfer für Luhdorf war Jakob Landenfeld mit sechs Toren.
MTV Eyendorf -
Wietzendorf 31:30
Über ein 12:6 ging es mit einer Eyendorfer 15:9-Führung in die Halbzeitpause. Nach dem Wechsel konnte sich der Gastgeber sogar mit 19:10 absetzen. Aber aber wurde viel verworfen, und Wietzendorf hatte auf 22:25 verkürzt. Am Ende musste Eyendorf mit einem 31:30 zufrieden sein. Erfolgreichster MTV-Werfer war Sebastian Wartjes (6/3 Tore).
Am Samstag, 15. September, spielen:
SG Luhdorf-Scharmbeck - MTV Embsen (19 Uhr), MTV Eyendorf - HV Lüneburg (19.15 Uhr), und TuS Jahn Hollenstedt - MTV Soltau (19.30 Uhr).

Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen