Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Erster Saisonsieg für Aufsteiger HSG Seevetal

Der Seevetaler Arne Freudenberg (re.) ist nach seinem Kreuzbandriss wieder am Ball und steuerte vier Treffer zum Heimsieg bei

HANDBALL: Am 2. Spieltag der Landesliga fuhren alle vier Landkreisteams Siege ein

(cc). Beim ersten Saisonsieg mit 31:29 gegen die SG Südkreis Clenze verdienten sich die Handballer vom Landesliga-Aufsteiger HSG Seevetal gute Noten und zwei Punkte für die Habenseite. Auch TuS Jahn Hollenstedt (27:19 beim HV Lüneburg), SG Luhdorf-Scharmbeck (27:23 beim TV Schneverdingen) und MTV Eyendorf (31:30 gegen TSV Wietzendorf) waren am zweiten Spieltag der Liga siegreich.
HSG Seevetal -
SG Clenze 31:29
Am ersten Heimspieltag gegen Clenze hatte HSG-Trainer Andreas Gevert einen gut aufgestellten Spielerkader präsentiert, der erst einen 7:10-Rückstand zum 16:14-Pausenstand drehte, und am Ende vor 80 begeisterten Zuschauern einen 31:29-Sieg feierte. "Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung", lobte der Coach. Als die Gäste drei Minuten vor Schluss auf 29:30 verkürzt hatten, war es Jan Böhme (insgesamt 7 Tore), der den Siegtreffer zum 31:29 erzielte. Am Sonntag, 16. September, spielte der Aufsteiger auswärts beim MTV Müden-Örtze.
HV Lüneburg
Hollenstedt 19:27
Nach einem Blitzstart ging Hollenstedt mit 4:1 in Führung, und lag zur Halbzeitpause bereits mit 15:7 vorn. Obwohl im zweiten Durchgang etwas die Konzentration schwand, beendete TuS Jahn die Partie mit einem deutlichen 27:19-Erfolg. Dazu steuerte Marcel Hebestreit zehn Treffer bei.
Schneverdingen -
SG Luhdorf 23:27
Es war eine Partie auf Augenhöhe, in der es zur Halbzeitpause noch 14:14 stand. Nach dem Seitenwechsel spielten die Luhdorfer plötzlich offensiver, und kamen am Ende zum 27:23-Auswärtserfolg. Bester Werfer für Luhdorf war Jakob Landenfeld mit sechs Toren.
MTV Eyendorf -
Wietzendorf 31:30
Über ein 12:6 ging es mit einer Eyendorfer 15:9-Führung in die Halbzeitpause. Nach dem Wechsel konnte sich der Gastgeber sogar mit 19:10 absetzen. Aber aber wurde viel verworfen, und Wietzendorf hatte auf 22:25 verkürzt. Am Ende musste Eyendorf mit einem 31:30 zufrieden sein. Erfolgreichster MTV-Werfer war Sebastian Wartjes (6/3 Tore).
Am Samstag, 15. September, spielen:
SG Luhdorf-Scharmbeck - MTV Embsen (19 Uhr), MTV Eyendorf - HV Lüneburg (19.15 Uhr), und TuS Jahn Hollenstedt - MTV Soltau (19.30 Uhr).