Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hittfelder Golf-Team peilt Aufstieg an

Das Zweitligateam vom Land- und Golf-Clubs Hittfeld (Foto: L&GC Hittfeld)

GOLF: Am letzten Spiel soll der Sprung in die 1. Bundesliga gelingen

(cc). Am letzten Spieltag in der 2. Bundesliga Nord, der am 5. August beim Hamburg-Walddörfer Golf-Club ausgetragen wird, hat die Herrenmannschaft des Hamburger Land- und Golf-Clubs Hittfeld die Chance, im vierten Jahr ihrer Zugehörigkeit zur zweiten Liga, den Sprung in die Bundesliga zu schaffen.
Vor dem letzten Spieltag liegen die Seevetaler nur einen Punkt hinter dem Team aus Berlin, gegen das es auswärts einen Sieg gab. Bemerkenswert die Leistung in den Vierern. Christopher Reinhard und Finn Schulz spielten mit einem Birdie am letzten Loch eine 71er-Runde auf dem anspruchsvollen Par-72-Kurs. Jonas Demant und Jonah Heidbrink gelang sogar eine Runde mit 70 Schlägen“, schwärmte HLGC-Geschäftsführer Michael Paletta. „Die Tagesbestleistung mit 66 Schlägen, also sechs unter Par, ging auf das Konto von Paul Ritter und Anton Albers. Nun gilt es, diese starke Leistung beim Saisonfinale am 5. August in Hamburg noch einmal abzurufen.“
Dem ersten Auswärtssieg seit zwei Jahren legten die Hittfelder mit einem überzeugengen Sieg beim G&CC Treudelberg weitere Pluspunkte nach. Die gute Ausgangsposition haben die Seevetaler Golfer aber durch einen schwachen Auftritt am vierten Spieltag in Dresden aus der Hand gegeben. Beim Golf-Club Dresden Ullersdorf wurden die Seevetaler nur Fünfter. Dadurch sind sie auf den zweiten Tabellenrang hinter dem führenden Berliner Golf-Club Stolper Heide zurückgefallen. Allerdings trennt die beiden Spitzenteams nur ein einziger Punkt.
Die Tabelle der 2. Bundesliga Nord Herren
1. Berliner GC Stolper Heide Par 99, Punkte 16
2. Hamburger L&GC Hittfeld (96/15)
3. Hamburg-Treudelberg, G&CC (130/12)
4. Dresden Ullersdorf, GC (151/10)
5. Hamburg-Walddörfer, GC (162/7)