Rätselhaftes Fischsterben in der Elbmarsch
"Alles voller toter Tiere"

Manfred Venz zeigt auf einige 
tote Fische (kl. Foto) im Graben   Fotos: thl
2Bilder
  • Manfred Venz zeigt auf einige
    tote Fische (kl. Foto) im Graben Fotos: thl
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

Sauerstoffmangel lässt Fische im Entwässerungsgraben ersticken

thl. Elbmarsch. "Wir sind erschüttert. Gestern haben wir rund zweieinhalb Zentner tote Fische hier herausgeholt. Heute ist schon wieder alles voll." Geschockt steht Manfred Venz, Vize-Gewässerwart des Sport- und Angelvereins (SAV) Tespe, in Rönne (Elbmarsch) am Entwässerungsgraben Drage-Rönne. Vor ihm treiben Dutzende tote Fische im Wasser - Welse, Hechte, Rotfedern und viele Arten mehr.
"Der Graben wird von der Elbe gespeist. Durch dieses Wehr kommen die Fische hinein", erklärt Venz. "Und hier finden sie den Tod." Grund sei, dass es in dem Graben derzeit kaum eine Strömung gebe. "Das Wasser steht und heizt sich schnell auf", so Venz weiter. "Ich habe gestern gemessen, die Temperatur betrug 30 Grad." Damit war der etwa 50 Zentimeter tiefe Graben deutlich wärmer als das Mittelmeer. Die Folge: Es fehlt Sauerstoff im Wasser, dadurch verenden die Fische. "Wir haben den Verdacht, dass der für den Graben zuständige Wasserverband für die Ilmenau-Niederung irgendwo hier in den Gräben Arbeiten durchführen lässt, für die Wasser aufgestaut wurde", so Venz weiter.
Das WOCHENBLATT fragte beim Wasserverband nach. Von dort gibt es allerdings nur eine knappe Antwort, für die Geschäftsführerin Silke Müller-Lange verantwortlich zeichnet. Sie schreibt: "Zum Zeitpunkt des Fischsterbens haben am Entwässerungsgraben keine Arbeiten durch den Wasserverband der Ilmenau-Niederung stattgefunden. Der Zufluss in den Graben wurde nicht verändert." Warum es im Graben keine Strömung mehr gibt und was das Fischsterben auslöst - dazu gibt es vom Verband keine Antwort.

Manfred Venz zeigt auf einige 
tote Fische (kl. Foto) im Graben   Fotos: thl

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.