Fischsterben

Beiträge zum Thema Fischsterben

Panorama
Manfred Venz zeigt auf einige 
tote Fische (kl. Foto) im Graben   Fotos: thl
2 Bilder

Rätselhaftes Fischsterben in der Elbmarsch
"Alles voller toter Tiere"

Sauerstoffmangel lässt Fische im Entwässerungsgraben ersticken thl. Elbmarsch. "Wir sind erschüttert. Gestern haben wir rund zweieinhalb Zentner tote Fische hier herausgeholt. Heute ist schon wieder alles voll." Geschockt steht Manfred Venz, Vize-Gewässerwart des Sport- und Angelvereins (SAV) Tespe, in Rönne (Elbmarsch) am Entwässerungsgraben Drage-Rönne. Vor ihm treiben Dutzende tote Fische im Wasser - Welse, Hechte, Rotfedern und viele Arten mehr. "Der Graben wird von der Elbe gespeist....

  • Elbmarsch
  • 02.08.19
Panorama
Späte Opfer des heißen Sommers: Tote Fische im Hörne-Götzdorfer-Kanal auf dem Gebiet der Hansestadt Stade
3 Bilder

Massenhaftes Fischsterben in der Kehdinger Marsch

lt. Stade/Kehdingen. Massenweise tote Karpfen, Barsche, Zander und Hechte so wie viele weitere heimische Fischarten treiben derzeit tot im gelblich-milchigen Wasser vieler Entwässerungsgräben und Flethe in der Kehdinger Marsch. Mitarbeiter der Gewässeraufsicht des Landkreises Stade haben in den vergangenen Tagen auf einer Gesamtstrecke von rund 30 Kilometern Luftlinie zwischen Stade, Neuhaus (Oste) und Hemmoor (beide Landkreis Cuxhaven) an insgesamt 15 verschiedenen Punkten bis zu 30...

  • Stade
  • 14.12.18
Wirtschaft
"Die Oxi-Box" besteht aus einem an Bojen befestigten Rohrsystem. Mit Hilfe einer an Land stehenden Feuerwehrpumpe wird mit Luft angereichertes Wasser in untere Gewässerschichten schichten geleitet
2 Bilder

Waffe gegen Fischsterben gibt es schon

"Oxi-Box" belüftet Gewässer / Ähnlichkeit mit "Mammut-Pumpe" tp. Stade.Luftgebläse als Retter vom Ersticken bedrohter Fische sind offenbar nichts Neues: Nachdem der Stader "Düsetrieb", Diplom-Ingenieur Joachim (73) Schönwälder, kürzlich im WOCHENBLATT seine mit Wasserturbinen bzw. Solarstrom betriebene "Mammut-Pumpe" zur Anreicherung sauerstoffarmer Gewässer mit Umgebungsluft präsentierte, meldet sich jetzt Rainer Kröger (72), Diplom-Ingenieur aus Bliedersdorf, zu Wort: "Warum das Rad neu...

  • Stade
  • 14.08.14
Wirtschaft
Die an einer Boje befestigte Turbine erzeugt Strom zum Antrieb eines Kompressors, der Oberflächenwasser mit Luft verquirlt und durch ein Rohr in tiefe, sauerstoffarme Wasserschichten leitet
4 Bilder

"Ich pump die Elbe voll Sauerstoff"

"Düsentrieb" Joachim Schönwälder hat simple Waffe gegen Fischsterben / Wasserturbine treibt Gebläse an / "Weltweiter Markt" tp. Stade. Die Meldungen der Naturschützer waren alarmierend: In der Unterelbe starben jüngst massenhaft Fische. Gegen die Ursache, Sauerstoffmangel im Flusswasser, zieht der Diplom-Maschinenbau-Ingenieur Joachim Schönwälder (73) jetzt mit einer ebenso einfachen wie genialen Idee zu Felde: "Ich pump die Elbe voll Sauerstoff." Dazu hat er ein nur durch die Eigenströmung...

  • 08.08.14
Panorama
Viele Fische haben keine Chance in der sauerstoffarmen Elbe

Kein Sauerstoff: Fische verenden in der Elbe

(bc). Da bahnt sich eine riesige ökologische Katastrophe an. In der Elbe sterben die Fische tonnenweise, so schlimm wie seit Jahren nicht mehr: Stinte, Meerforellen, Lachse, Aale. Nach Medienberichten sind in der vergangenen Woche von der Hamburger Hafengrenze 15 Kilometer flussabwärts Fische mit einem Gesamtgewicht von rund 100 Tonnen verendet. „Die Lage ist extrem kritisch. Die Langzeitfolgen sind noch gar nicht absehbar“, sagt BUND-Sprecher Paul Schmid. Vor allem Jungfische hätten in dem...

  • 25.07.14
Politik
Die Fische verendeten an illegal eingeleitetem Gift
5 Bilder

Doppelter Schaden für Angler

Bauarbeiten am Burggraben töten "eine ganze Fischgeneration" / Gift eingeleitet tp. Stade. Düstere Stimmung herrscht bei den Mitgliedern des Stader Anglervereins (SAV): Die durch die Bauarbeiten am Vereinsgewässer Schwinge verursachten ökologischen Schäden sind nach Angaben des SAV-Pressewartes Dieter Karrasch (64) massiv: "Eine ganze Generation von Jungfischen wurde getötet." Zudem verendeten Weißfische durch illegal eingeleitetes Gift. Wie das WOCHENBLATT berichtete, war während der...

  • Stade
  • 28.05.13
Blaulicht

Tote Fische treiben auf der Schwinge in Stade

Gift ins Gewässer eingeleitet: Polizei sucht Zeugen tp. Stade. Bereits am Pfingstmontag gegen 21.30 Uhr alarmierte ein Anwohner die Polizei in Stade, nachdem er im Bereich der Bäckerstraße auf der kanalisierten "alten" Schwinge tote Fische entdeckt hatte, die auf der Wasseroberfläche trieben. Die Polizei geht von einer Vergiftung aus. Nach den Ermittlungen müssen die Fische in dem mit dem Kanal verbundenen Burggraben gegenüber der Schiffertorstraße 1 verendet sein. Spezialisten der Feuerwehr...

  • Stade
  • 24.05.13
Panorama
Verunreinigt durch Silage-Sickerwasser: der Oldendorfer Bach
2 Bilder

Die Fälle häufen sich

Mais zu nass geerntet: Silo-Sickerwasser verursacht Gewässerschäden tp. Landkreis Stade. Angler und Umweltschützer schlagen Alarm: Im Landkreis Stade häufen sich die Fälle von Gewässerverschmutzung durch Silage-Sickerwasser. Die Flüssigkeit ist ein gefürchteter „Fischkiller“. Die jüngste Silo-Panne ereignete sich vor wenigen Tagen in Oldendorf. Von einer Mais-Siloplatte war der extrem nährstoffreiche Sickersaft in ein als Fischaufzucht-Teich genutztes Regenrückhaltebecken geströmt. Dort...

  • Stade
  • 04.12.12
Panorama
Matthias Grienitz vom Sportangelverein Stade misst per Elektrobefischung stichprobenartig das Ausmaß des Schadens im Horster Beek. Gerd Zutz (Mi.), Vorsitzender Angelverein Himmelpforten, und Ulf Rotzinger , Untere Wasserbehörde, schauen zu

„Energiebombe“ aus dem Silo ein „Fischkiller“

Pilzblüte nach Sickerwasser-Austritt zehrt Sauerstoff auf: Tausende Forellen tot / Öko-Schäden häufen sich tp. Landkreis Stade. Wut und Frust bei Naturschützern und Sportanglern auf der Stader Geest: Zwei zur Fischzucht genutzte Bäche und ein Teich sind bei einer Öko-Panne durch ausgetretenes Silage-Sickerwasser verschmutzt worden. Die Folge: Fischsterben. Im Landkreis Stade häufen sich die Fälle. Wie in der vergangenen Woche bekannt wurde, war wohl über Wochen aus einer undichten...

  • Stade
  • 03.12.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.