Turnier-Neuling Eintracht Elbmarsch erst im Finale gestoppt

Sparkassen-Direktor Jörn Stolle (li.) ehrte die Torschützenkönige (je vier Treffer beim Turnier): Christian Spill von der Elbmarsch (Mitte) und Sascha de la Cuesta vom FC Türkiye
4Bilder
  • Sparkassen-Direktor Jörn Stolle (li.) ehrte die Torschützenkönige (je vier Treffer beim Turnier): Christian Spill von der Elbmarsch (Mitte) und Sascha de la Cuesta vom FC Türkiye
  • hochgeladen von Roman Cebulok

FUSSBALL: Landesligist FC Türkiye holt mit einem 2:1-Endspielsieg gegen die Elbmarsch den Harburg-Pokal

(cc). Das Gewinnerteam beim Jubiläumsturnier um den Harburg-Pokal heißt FC Türkiye. Der Hamburger Landesligist bezwang vor rund 300 Zuschauern im Endspiel die Elf der Eintracht Elbmarsch (Landesliga Niedersachsen), die erstmals an dem Turnier teilgenommen hat, mit 2:1- (1:1)- Toren. „Held des Tages“ beim Pokalgewinner war der Keeper Yalcin Caylani, der in letzter Minute einen Elfmeter der Eintracht parierte und damit den Wilhelmsburger Triumph unter Dach und Fach brachte.
Für die Elbmarsch-Elf lief es im Sportpark Jahnhöhe in Harburg von Beginn an wie am Schnürchen: Bereits nach fünf Spielminuten ging der niedersächsische Landesligist mit 1:0 in Führung. Die Vorlage zum Treffer von Renè Schade kam von Sören Baltzer, der sich auf der rechten Seite durchgesetzt hatte und den Ball in die Gefahrenzone spielte. Da konnte Schade das Leder ungehindert über die Linie drücken. FC Türkiye antwortete darauf mit einem sehenswerten Kopfball von Mustafov Silyal, der allerdings nur am Torpfosten landete. Elbmarsch kam erneut durch Christian Spill vor das Wilhelmsburger Tor, der aber an SchlussmannYalcin Caylani scheiterte. Anschließend erhöhte Türkiye den Druck und kam durch Chris Mahrt zum 1:1-Ausgleich (31. Minute). Das war dann auch der Halbzeitstand.
Nach dem Seitenwechsel dauerte es nur vier Minuten, bis der Hamburger Landesligist auf 2:1 erhöht hatte. Diesmal war des der Torjäger des FC Türkiye, Sascha de la Cuesta, der aus 20 Metern einen Freistoß in den Torwinkel zirkelte. Bei diesem Schuss hatte der Elbmarscher Torwart Lennart Brückner nicht den Hauch einer Chance. Die Elbmarscher erhöhten noch einmal das Tempo. Erst scheiterte Marvin Mißfeld am FCT-Keeper, dann verfehlte der stramme Schuss von Finn Baltzer das Tor. Den Chance zum Ausgleich bekam die Eintracht eine Minute vor dem Abpfiff der Partie. Nachdem Marvin Mißfeld im Strafraum von den Beinen geholt wurde, zeigte der Unparteiische auf den Elfmeterpunkt. Mißfeld trat selbst zum Punkt an und scheiterte an Türkiye-Keeper Ceylani. „Eine unglückliche Niederlage,“ meinte Elbmarsch-Trainer Sven Timmermann nach dem Spiel, der das Turnier als eine tolle Vorbereitung auf die neue Saison wertet.

Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Panorama

Inzidenzwert liegt jetzt bei 55,4
+++ update +++: Schärfere Corona-Regeln im Landkreis Harburg!

(os). Weil der Sieben-Tages-Inzidenzwert im Landkreis Harburg am Dienstag auf über 50 Neuinfektionen - gerechnet auf 100.000 Einwohner - gestiegen ist, werden die Corona-Regeln noch einmal verschärft! Das soll laut Katja Bendig, Sprecherin des Landkreises Harburg, geschehen, sobald das Land Niedersachsen die Zahlen unter www.niedersachsen.de/Coronavirus/aktuelle_lage_in_niedersachsen/ offiziell veröffentlicht hat. Damit ist spätestens am Donnerstag, 29. Oktober, zu rechnen. Das Land...

Panorama
Im ehemaligen Kreiswehrersatzamt gibt es einen Corona-Fall

Gibt es womöglich einen Corona-Hotspot in Stade?
Corona-Fall in Flüchtlingsunterkunft / Polizei wurde gerufen

jd. Stade. Als besonders heikel gelten Infektionsausbrüche in Gruppenquartieren, Seniorenwohnanlagen oder Flüchtlingsunterkünften. Letzteres ist jetzt in Stade der Fall: Am Montag wurde ein Flüchtling aus der Unterkunft im ehemaligen Stader Kreiswehrersatzamt positiv auf Corona getestet. Nach Angaben der Stadt, die Eigentümerin des Gebäudes ist, sind dort 65 Personen gemeldet. Der Landkreis veranlasste eine Testung aller Bewohner.  Doch so einfach konnte die Testung wohl nicht durchgeführt...

Panorama
2 Bilder

Landrat Rainer Rempe rät, in diesem Jahr zuhause zu gruseln
Halloween - was ist erlaubt?

as. Landkreis Harburg. Geschnitzte Kürbisköpfe, gruselige Kostüme und haufenweise Süßigkeiten: Kein Wunder, dass das Halloweenfest am 31. Oktober bei Kindern und Familien beliebt ist. Üblicherweise ziehen die Kinder in kleinen Gruppen durch die Nachbarschaft, klingeln bei den Nachbarn, rufen "Süßes, sonst gibt's Saures" und erbeuten Gummibärchen, Schokoriegel etc. Angesichts der Corona-Pandemie und steigender Infektionszahlen fragen sich viele Eltern, ob der Gruselspaß auch in diesem Jahr...

Panorama
Bei der Auktion "ebbes-ersteigern.de" gibt es mit etwas Glück Mega-Reiseangebote zur Hälfte des Preises

Mega-Auktion rund um Urlaub, Reisen und Freizeit von 14. bis 30. November
Reiseschnäppchen mit "ebbes-ersteigern.de"

Mit der neuen Auktion ebbes-ersteigern.de gibt es auch in dieser Zeit tolle Möglichkeiten, "mal rauszukommen", sich zu erholen und sich etwas zu gönnen. Denn "ebbes-ersteigern.de" bietet vom 14. bis 30. November 2020 jede Menge attraktive Reiseschnäppchen. "Diese Plattform könnte zu keinem besseren Zeitpunkt kommen", sagt Stephan Schrader, Geschäftsführer des WOCHENBLATT, das die Auktion mit ins Leben gerufen hat. "Wir alle wollen auf andere Gedanken kommen. Sich und anderen eine Freude zu...

Politik

100.000 Euro für Maßnahmen bereitstellen
Buxtehuder Grüne fordern: Hausärzte mit Finanzhilfen werben

tk. Buxtehude. Die Fraktion der Grünen stellt den Antrag, dass im kommenden Jahr 100.000 Euro in den Haushalt eingestellt werden, um damit die Ansiedlung von neuen Allgemeinmedizinern in Buxtehude zu unterstützen. Hintergrund: Vor der Sommerpause hatte die Kassenärztliche Vereinigung (KV) der Buxtehuder Politik über den Versorgungsgrad mit Hausärztinnen und Hausärzten in der Hansestadt berichtet. Statistisch gesehen ist die ausreichend. Allerdings, das wurde bei der Diskussion deutlich, gibt...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen