Neuer Vorstand statt Auflösung

Freuen sich auf neue Aufgaben (v. li.): Edeltraud Benühr-Schütz, Reimer Siegel, Heidi Kruse und Dirk Müller
  • Freuen sich auf neue Aufgaben (v. li.): Edeltraud Benühr-Schütz, Reimer Siegel, Heidi Kruse und Dirk Müller
  • Foto: Verkehrsverein Jesteburg
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Verkehrsverein Jesteburg setzt Vereinsarbeit fort.

mum. Jesteburg. Wie geht es mit dem Verkehrsverein Jesteburg weiter? Nachdem die Tourist-Info der Gemeinde viele Aufgaben wie unter anderem die touristische Vermarktung und die Vermittlung von Ferienwohnungen übernommen hat, stand unter anderem ein Zusammenschluss mit dem GeWerbekreis zur Diskussion. Doch die Kaufleute sagten ab. Eine Auflösung wurde ebenfalls diskutiert. Jetzt soll es doch eine Fortsetzung der Vereinsarbeit geben. Zu diesem Ergebnis kamen die Mitglieder während einer Jahreshauptversammlung - allerdings mit einem neuen Vorstand.
Vereinschefin Helga Rademacher und ihr Stellvertreter Claus Röder standen für den Neuanfang nicht zur Verfügung. Dirk Müller, ihn bestimmten die Mitglieder zum neuen Vorsitzenden, dankte dem Duo für ihr langjähriges Engagement. Zudem wurden sie zu Ehrenmitgliedern ernannt.
Außer Müller wird der Verkehrsverein künftig von Reimer Siegel (Vize), Heidi Kruse (Schatzmeisterin) und Edeltraud Benühr-Schütz (Schriftführerin) geführt. „Die Aufgaben unseres Vereines haben sich gravierend verändert“, sagt Siegel. Der neue Vorstand sehe sich als Anwalt und Vermittler zwischen seinen Mitgliedern und der neuen Jesteburger Touristik. „Wir werden mit Rat und Tat für alle touristischen Belange zur Verfügung stehen“, so Siegel. Zuvor müsse allerdings noch eine wichtige Aufgabe erledigt werden: „Wir brauchen eine neue Satzung.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen