Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jede Menge packende Derbys in Welle

Der TV Welle lädt als Titelverteidiger zum Samtgemeinde-Pokal an

Fußball: Am Freitag und Samstag geht es um den Pokal der Samtgemeinde Tostedt.

mum. Welle.  Hamburger SV gegen den FC St. Pauli oder Real Madrid gegen Atlético Madrid - es gibt kaum Spiele, die die Zuschauer mehr begeistern als Derbys. Die Teilnehmer des Tostedter Samtgemeinde-Pokals in Welle (Sportanlage auf dem Loh) am Freitag und Samstag, 13. und 14. Juli, spielen zwar nicht in der Bundesliga, beziehungsweise in der Primera División, doch in puncto Spannung stehen die Duelle denen der Profis nicht nach. "Der Samtgemeinde-Pokal hat seinen ganz besonderen Reiz, da sich die Spieler der einzelnen Teams untereinander sehr gut kennen", sagt Torben Bellmann, Trainer des TV Welle (Kreisliga). "Manche sind zusammen zur Schule gegangen oder spielen seit vielen Jahren gegeneinander." Bellmanns Team hat den Samtgemeinde-Pokal im vergangenen Jahr souverän gewonnen. "Dass wir in diesem Jahr Titelverteidiger und zudem Gastgeber sein dürfen, ist eine zusätzliche Motivation."
Insgesamt starten sechs Teams beim Mini-Turnier. Am Freitag wird in zwei Gruppen gespielt (jeweils 30 Minuten). In der Gruppe A trifft Welle um 18 Uhr auf den TSV Heidenau (ebenfalls Kreisliga). Es folgt um 18.35 Uhr die Partie Heidenau gegen Tostedt (2. Kreisliga), bevor um 19.10 Uhr Welle gegen Tostedt spielt. Als Gastgeber darf der TV Welle auch seine zweite Mannschaft ins Rennen schicken. Als souveräner Aufsteiger in die 3. Kreisklasse ist das Team allerdings von allen Teilnehmern in der niedrigsten Liga zu Hause. "Für uns geht es darum zu lernen", so Co-Trainer Gurpreet Singh. "Gerade unsere jungen Spieler können viel mitnehmen." Um 19.45 Uhr trifft Welle II auf SV Wistedt (Aufsteiger in die 1. Kreisklasse). Im Anschluss (20.20 Uhr) spielt Wistedt gegen SV Dohren (1. Kreisklasse). Zum Abschluss (um 21 Uhr) muss Welle gegen Dohren ran.
Am Samstag folgen die Platzierungsspiele (jeweils zweimal 30 Minuten): Um 13 Uhr findet das Spiel um Platz 5 statt, um 14.30 Uhr das Spiel um Platz 3 und das Finale wird um 16 Uhr angepfiffen.
• Der Eintritt ist an beiden Tagen frei.