ce. Salzhausen. "Unser Ziel ist es, die Kinderlähmung auszurotten. Diese Aktion soll die Weichen dafür stellen." Das sagt Prof. Dr. Wilma Merkel (72) aus Luhmühlen (Landkreis Harburg). Sie gehört dem Rotary-Club (RC) Lüneburg-Hanse an, der sich mit einer ebenso simplen wie spektakulären Aktion an der weltweiten Rotary-Initiative "End Polio Now" beteiligt. Unter dem Motto "500 Deckel für 1 Leben ohne Kinderlähmung" sammeln die Serviceclubs recyclingfähige Kunststoffverschlüsse von Getränkeflaschen und Tetrapacks. Mit dem Verkauf der Deckel an Wiederverwertungsunternehmen werden Polio-Impfungen finanziert.
Den Anstoß zu der Kampagne gab Dennis Kissel vom RC Herzogtum Lauenburg-Mölln. Kissel, der in der Abfallwirtschaft beschäftigt ist, setzte dabei auf Deckel aus Polyethylen. Hier handelt es sich um ein hochwertiges recyclingfähiges Material, das unter anderem zu Dachrinnen und Mülltonnen verarbeitet wird. Ein Deckel wiegt rund zwei Gramm. 500 Deckel ergeben etwa ein Kilogramm Material, mit dessen Verkaufserlös die Kosten für eine Polio-Impfung gedeckt werden. Seit September vergangenen Jahres haben Kissel & Co. in Schulen, Kindergärten, Geschäften und Pflegeeinrichtungen in orangefarbenen, mit dem Aktionsplakat beklebten Tonnen die stolze Zahl von 2,3 Millarden Deckeln für "End Polio Now" zusammengetragen und dadurch etwa 4.600 Impfungen mit ermöglicht. Diese werden insbesondere in Afghanistan, Nigeria und Pakistan vorgenommen, wo Kinderlähmung besonders häufig auftritt.
Der RC Lüneburg-Hanse hat die Sammel-Idee aus Schleswig-Holstein vor wenigen Wochen aufgegriffen und ist auch im Landkreis Harburg aktiv. So hat Wilma Merkel im Salzhäuser St. Johannis-Kirchengemeindehaus und bei Edeka Düver Sammeltonnen aufgestellt, die inzwischen bereits gut gefüllt sind. "Wir unterstützen diese Sache gerne, denn sie hilft vielen Menschen", sagt Juniorchef Marco Düver. Eine weitere Tonne will die Samtgemeinde im Salzhäuser Waldbad, das derzeit saniert wird, bei der Wiedereröffnung Ende Juni postieren.
"Wir freuen uns über jede Unterstützung im Kampf gegen Polio, denn eine Impfung ist oft die einzige Überlebenschance", so Wilma Merkel.
- Infos unter www.deckel-gegen-polio.de

- Was ist Kinderlähmung?
(ce). Bei Kinderlähmung handelt es sich um eine Infektionskrankheit, die von Polioviren verursacht wird. Sie befällt die muskelsteuernden Nervenzellen des Rückenmarks und kann zu bleibenden Lähmungserscheinungen bis hin zum Tod führen. Betroffen sind vorwiegend Kinder zwischen drei und acht Jahren, aber auch Jugendliche und Erwachsene. Für die Viruserkrankung gibt es keine ursächliche Behandlung. Impfungen können jedoch auf Lebenszeit gegen Kinderlähmung immun machen. In Deutschland gilt Polio aufgrund der konsequenten Impfungen offiziell als „ausgerottet“, in einigen anderen Ländern tritt die Krankheit aber noch auf. Prominentestes Polio-Opfer war der frühere US-Präsident Franklin D. Roosevelt (1882 - 1945).

Autor:

Christoph Ehlermann aus Salzhausen

Sport
Louise Cronstedt (Mitte) fest im Griff von Maxi Mühlner
18 Bilder

Erster Saisonsieg der Handball-Luchse

HANDBALL: Aufsteiger gewinnt 24:20 gegen Bad Wildungen (cc). Der erste Sieg ist perfekt! Aufsteiger Handball-Luchse (HL) Buchholz 08-Rosengarten hat am dritten Spieltag der 1. Bundesliga der Frauen mit 24:20 (Halbzeit 10:12) gegen die HSG Bad Wildungen Vipers durch eine starke Teamleistung seinen ersten Saisonsieg eingefahren. Auf beiden Seiten konnten sich auch die Torhüterinnen durch starke Leistungen auszeichnen: Mareike Vogel bei den Luchsen, und Manuela Brütsch bei den Vipers....

Wirtschaft
Der Wasserinjektionsbagger "Njörd" kommt derzeit zur 
Schlickbeseitigung zum Einsatz
5 Bilder

Schlickbeseitigung an der Estemündung löst Massensterben aus
Fische verenden in der Este

sla. Estebrügge. Noch immer herrscht an der Este extrem übler Fischgeruch, das Wasser ist trüb und am Ufer wurden etliche tote Fische angeschwemmt, schildert Jacob Beßmann von der Feuerwehr Estebrügge und Vorsitzender des Fischereivereins Lühe-Este die aktuelle Situation an der Este. Am vergangenen Mittwoch wurden hunderte von toten Fischen zwischen Buxtehude und Cranz bemerkt. Este-Anlieger hatten daraufhin die Feuerwehr und Angler des Fischereivereins Lühe-Este informiert, die feststellten,...

Blaulicht
Machen auf den "Holländischen Griff" aufmerksam: Dirk Poppinga (li.) und Peter Eckhoff
2 Bilder

Rücksicht mit Rückblick
Der "Holländische Griff" rettet Leben: Präventionsaktion von Polizei und Verein Buchholz fährt Rad

sv. Buchholz. In den letzten Jahren hat der Trend, in urbanen Gegenden mit dem Fahrrad zu fahren, merklich zugenommen. Mehr Radfahrer auf den Straßen bedeuten aber auch ein höheres Unfallrisiko. Der Verkehrsraum werde für Fahrradfahrer zwar weiterentwickelt, doch die Sicherheit der Radler sei damit nicht immer gewährleistet, betonen Peter Eckhoff, Vorsitzender des Vereins Buchholz fährt Rad, und Dirk Poppinga, Verkehrssicherheitsberater der Polizeiinspektion Harburg. Um das zu ändern und gerade...

Blaulicht

Prozess vor dem Amtsgericht Buxtehude
Versuchter Missbrauch und Kinderpornos: 1.500 Euro Strafe

tk. Buxtehude. Wenn der Richter eindringlich nachfragt, ob der Angeklagte viel mit Kindern und Jugendlichen zu tun hat, etwa als Jugendtrainer, und die Anklage auf den Besitz von Kinder- und Jugendpornographie lautet, dann sollte der Mann auf der Anklagebank ahnen, dass eine Geldstrafe noch ein relativ milder Schlussstrich unter einem Verfahren ist. In Buxtehude wurde ein 56-Jähriger wegen Besitzes dieser Pornos zu 60 Tagessätzen zu je 25 Euro verurteilt.   Bei dem Buxtehuder, der ohne...

Panorama
Christian Druse zeigt das Schild, mit dem er auf die Maskenpflicht aufmerksam macht

Anzeige gegen Einzelhändler: Maskengegnerin beschäftigt die Justiz

os. Buchholz. Als die Polizei jüngst bei ihm im Geschäft in Buchholz stand und ihm eröffnete, dass gegen ihn eine Anzeige wegen Nötigung vorliegt, überlegte Christian Druse (Druse Sicherheitstechnik), ob er jemanden mit seinem Auto bedrängt hatte, ohne es zu merken. Doch weit gefehlt: Angezeigt wurde der Einzelhändler von einer Seniorin, nachdem Druse sie aus seinem Geschäft geworfen hatte. Zuvor habe er die Kundin gebeten, eine Maske anzulegen oder ihm das Attest zu zeigen, das sie angeblich...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen