Anträge

Beiträge zum Thema Anträge

Politik
Bürgerin im Dienst: Marlies von Pothen

Schul-Experten sind in Stade gefragt

Drei CDU-Anträge: Arbeitsgruppe Schulplanung, Bürger im Dienst und Integration sind wichtige Themen tp. Stade. Gleich drei Anträge stellt die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Stade an die Stadtverwaltung. Es geht um neue Arbeitsgruppen zur Planung der Schulen in der neuen Heidesiedlung Riensförde, die personelle Stärke der Freiwilligen-Streife "Bürger im Dienst" und um die Integration von Kindern ohne Deutschkenntnisse. Einen aktuellen Sachstandsbericht über die Tätigkeit der Bürger im Dienst...

  • Stade
  • 17.10.17
Politik

Betreuungsgeld: Neuanträge haben nach Urteil keine Aussicht auf Erfolg

tp. Stade. Anträge auf Betreuungsgeld, die nach der Urteilsverkündung des Bundesverfassungsgerichts von Dienstag, 21. Juli 2015, gestellt wurden, haben keine Aussicht auf Erfolg. Darauf weist das Amt für Jugend und Familie des Landkreises Stade hin. Der Landkreis orientiert sich an den Empfehlungen des Landes. Dies bedeutet, dass in allen vor der Urteilsverkündung bewilligten Fällen die Zahlungen fortgeführt beziehungsweise auch noch neu aufgenommen werden.

  • Stade
  • 27.08.15
Politik
Hält mit elf schriftlich eingereichten Anträgen den Rekord in 2014: Benjamin Koch-Böhnke

"Ich bin kein Stänkerer"

bc. Stade. Es gibt diejenigen, die viel reden, aber oft wenig sagen. Und es gibt diejenigen, die fast nie den Mund aufmachen, dafür aber umso mehr zu sagen hätten. Die 52 Kreistagsabgeordneten des Landkreises Stade sind in ihrer Art, Politik zu betreiben, ganz unterschiedlich. Einer, der in Sachen Redezeit immer vorne mit dabei ist, ist der einzige Linken-Politiker im Kreistag: Benjamin Koch-Böhnke. Nach Auskunft der Kreisverwaltung ist er auch mit Abstand der fleißigste Antragsschreiber. Elf...

  • Stade
  • 06.01.15
Politik
Die veralteten Neonröhren in der Parkpalette am Stader Bahnhof werden durch zeitgemäße LED-Beleuchtung ersetzt

Bald LED in der düsteren Parkpalette

Bürgerbeteiligung trägt Früchte: Bahnhofsumfeld wird aufgewertet tp. Stade. Die im vergangenen Jahr von der Stader SPD-Ratsfraktion gestartete Initiative für mehr Bürgerbeteiligung trägt Früchte: Unter anderem wird das düstere Parkhaus am Bahnhof (Parkpalette) durch moderne Beleuchtung erhellt. Mit Hilfe eines Aufrufs im WOCHENBLATT hatten die Sozialdemokraten im vergangenen Sommer Bürger gebeten, per E-Mail Missstände im öffentlichen Raum zu melden. Es gingen viele...

  • Stade
  • 19.02.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.