bezahlbarer Wohnraum

Beiträge zum Thema bezahlbarer Wohnraum

Politik
106 Wohneinheiten, darunter bezahlbarer und sozialer Wohnraum, sollten im Baugebiet "Seevekamp-Süd" in Jesteburg entstehen

75.000 Euro Planungskosten
Jesteburger B-Plan "Seevekamp-Süd" ist hinfällig

as. Jesteburg. 106 Wohneinheiten sollten in Jesteburg am Schierhorner Weg entstehen. Einfamilienhäuser und Doppelhäuser, bezahlbarer und sozialer Wohnraum sowie eine Kita. Doch jetzt ist alles hinfällig. Auch ein Krisengespräch zwischen Verwaltung, Fraktionsspitzen und Projektentwickler Steffen Lücking brachte zuletzt keinen Erfolg. Jetzt zieht sich Steffen Lücking vorerst zurück: Da der städtebauliche Vertrag für den Bebauungsplan "Seevekamp-Süd" nicht binnen der Frist bis 31. Dezember 2021...

  • Jesteburg
  • 04.01.22
  • 384× gelesen
Politik
Auch bei den Reihenhäusern setzt die KWG auf serielles Bauen: Die Reihenhäuser in Jesteburg werden ähnlich aussehen wie die im Winsener Baugebiet Norderbülte

Bau von Reihen- und Mehrfamilienhäusern startet zügig / Weitere Beschlüsse zu Kita und JestePark
Brettbeekskoppeln-Ost: KWG kauft in Jesteburg Bauland für 663.780 Euro

as. Jesteburg. Die Gemeinde Jesteburg bringt einen Teil des Grundstücks Brettbeekskoppeln-Ost in die Kommunale Wohnungsbaugesellschaft ein. Das hat der Gemeinderat Jesteburg in seiner vorerst letzten Sitzung in alter Besetzung einstimmig beschlossen. Lediglich die UWG-Jes!-Fraktion enthielt sich bei der Abstimmung. "Wir werden dem nicht zustimmen, weil der Kaufvertrag für die KWG ein Vorkaufsrecht für das zweite Grundstück vorsieht", sagte Fraktionschef Hansjörg Siede. Er sprach sich dafür aus,...

  • Jesteburg
  • 28.09.21
  • 214× gelesen
  • 2
Politik
Investor Steffen Lücking hat keine Lust mehr auf das Hin und Her Foto: ts

Schmeißt Lücking jetzt hin?
B-Plan Seevekamp-Süd: Investor gefrustet von Politik

as. Jesteburg. 106 Wohneinheiten sollen auf den 49.452 Quadratmetern zwischen Seevekamp, Waldwinkel und Schierhorner Weg entstehen. Darunter auch sozialer und bezahlbarer Wohnraum und die dringend benötigte Kindertagesstätte. Im vergangenen Jahr hatte der Rat der Gemeinde Jesteburg beschlossen, den B-Plan "Seevekamp-Süd" aufzustellen. Doch jetzt könnte das Projekt kippen. "Ich habe sämtliche Planungen eingestellt. Fragen Sie doch die Politik, wie es weitergeht!" Projektentwickler Steffen...

  • Jesteburg
  • 21.09.21
  • 626× gelesen
  • 1
Politik
Die Grünen treten in Jesteburg u.a. für klimafreundliches Bauen an - das bedeutet auch, weniger Flächen zu verbrauchen Foto: Grüne Jesteburg
2 Bilder

"Wir wollen ein zukunftsweisendes Wohngebiet entwickeln"
B-Plan "Seevekamp Süd": Grüne wollen Arbeitsgruppe von Politik und Bürgern gründen

as. Jesteburg. Wenn ein neues Baugebiet am Schierhorner Weg entsteht, wird eine beträchtliche Freifläche versiegelt. "Daher haben wir Grüne von Anfang an betont, dass dieser Flächenverbrauch für uns nur dadurch zu rechtfertigen ist, dass hier ein zukunftsweisendes Wohngebiet entwickelt wird", sagt Birgit Heilmann, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Jesteburger Gemeinderat. Am heutigen Mittwoch ist der Bebauungsplan "Seevekamp-Süd" erneut Thema im Bauausschuss der Gemeinde Jesteburg. Unter...

  • Jesteburg
  • 07.09.21
  • 269× gelesen
Wirtschaft
Joachim Thurmann ist Geschäftsführer der KWG
2 Bilder

Massive Preissteigerung gefährdet den Zeitplan der Kommunalen Wohnungsbaugesellschaft
KWG in der Bredouille: Wer soll das bezahlen?

(as/ts). Massiver Anstieg der Baulandpreise, Materialmangel und Corona: Angesichts der aktuellen Herausforderungen in der Baubranche ist der Zeitplan der Kommunalen Wohnungsbaugesellschaft des Landkreises Harburg (KWG) gefährdet. "Das Ziel bleibt: Wir werden 40.000 Quadratmeter bezahlbaren Wohnraum schaffen", sagt Joachim Thurmann, Geschäftsführer der KWG. Ob die 650 Wohneinheiten tatsächlich wie geplant bis 2023 gebaut werden können, hängt aber davon ab, wie sich der Markt entwickelt. "Aber...

  • Jesteburg
  • 21.05.21
  • 459× gelesen
Politik
"Der jetzige Beschluss mit Firstfestlegung auf 11 m Höhe bedeutet komplette Umplanung der vorgesehenen Geschosswohnungsbauten - das bedeutet Mehrkosten und einen erheblichen Zeitverlust", sagt Michael Thurmann, Geschäftsführer der KWG Foto: ts

Jesteburg: Die KWG muss umplanen
Brettbeekskoppeln-Ost: Firsthöhe von elf Metern und 1,3 Stellplätze pro Wohneinheit festgesetzt

as. Jesteburg. Für reichlich Diskussionsstoff im Rat der Gemeinde Jesteburg sorgte jetzt der Bebauungsplan (B-Plan) Brettbeekskoppeln-Ost. Mit deutlicher Mehrheit haben CDU, Grüne, UWGJes und FDP in der jüngsten Sitzung des Gemeinderates Jesteburg beschlossen, für die von der Kommunalen Wohnungsbaugesellschaft für den Landkreis Harburg (KWG) im Baugebiet Brettbeekskoppeln-Ost in Jesteburg geplanten zwei Mehrfamilienhäuser die Firsthöhe auf elf Meter zu begrenzen und den gesetzlichen...

  • Jesteburg
  • 13.10.20
  • 229× gelesen
Politik
Joachim Thurmann ist Geschäftsführer der Kommunalen 
Wohnungsbaugesellschaft im Landkreis Harburg
2 Bilder

„200 Wohnungen pro Jahr sind ambitioniert“

Mit der Gründung der Kommunalen Wohnungsbaugesellschaft (KWG) hat der Landkreis Harburg einen großen Schritt unternommen, um dringend benötigten, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Innerhalb der nächsten fünf Jahre sollen 1.000 Wohnungen entstehen. „Das ist eine ambitionierte Aufgabe“, sagt KWG-Geschäftsführer Joachim Thurmann. Seit September ist der 59-Jährige dabei, dieses Ziel anzupacken. Im WOCHENBLATT-Interview erzählt Thurmann, dass er sich bereits mit fünf Kommunen in fortgeschrittenen...

  • Jesteburg
  • 02.03.18
  • 570× gelesen
Politik
Insgesamt 39 Gebäude sollen in dem neuen Quartier  entstehen
3 Bilder

Lückings eigener Ortsteil?

Investor möchte in Jesteburg 95 Wohneinheiten entwickeln / 30 Prozent sind „bezahlbarer Wohnraum“. mum. Jesteburg. Bekommt Investor Steffen Lücking seinen eigenen Ortsteil in Jesteburg? Die Dimensionen seines neuesten Projektes lassen diesen Gedanken zumindest zu. Auf einer fast 47.000 Quadratmeter großen Fläche zwischen Schierhorner Weg und Seevekamp möchte Lücking 95 Wohneinheiten entwickeln. Es geht um 39 Gebäude. Erstmals öffentlich stellt er die Pläne am Mittwoch, 14. Februar, ab 19 Uhr...

  • Jesteburg
  • 09.02.18
  • 623× gelesen
Panorama
as. Klecken. „Gebt Flüchtlingen eine Chance - mit bezahlbaren Wohnungen.“ So lautet der Appell, den Pastorin Dorothea Blaffert (v. li.), Kirchengemeinde Rosengarten, Flüchtlingshelferin Scholeh Razani, Rosengartens Bürgermeister Dirk Seidler, Tötensens Ortsbürgermeisterin und Flüchtlingskoordinatorin Regina Lutz sowie Eckels Ortsbürgermeister Marco Stöver an Vermieter im Landkreis richten. Konkret geht es um neun anerkannte Flüchtlinge, die in Kürze ihre Unterkunft in Klecken verlassen müssen
3 Bilder

Gebt Flüchtlingen eine Chance - mit bezahlbaren Wohnungen

as. Klecken. „Gebt den Flüchtlingen eine Chance!“ Die Gemeinde Rosengarten, die Kirchengemeinde Rosengarten, die Ortsbürgermeister Regina Lutz (Tötensen) und Marco Stöver (Eckel) sowie Flüchtlingshelfer rufen jetzt dazu auf, Wohnungen an anerkannte Flüchtlinge zu vermieten. Die Zeit drängt: Nach den Flüchtlingsunterkünften in Jesteburg schließt der Landkreis jetzt die nächste Unterkunft, bereits zwischen dem 12. und dem 28. Februar müssen die 15 im „Souma-Haus“ in Klecken untergebrachten...

  • Rosengarten
  • 26.01.18
  • 996× gelesen
Politik
Sehen sich als Gewinner: Philipp-Alexander Wagner und
2 Bilder

"50 Wohnungen sind zu viel!"

Brettbeekskoppeln-Ost: FDP initiierte Info-Veranstaltung / Bauausschuss fordert neues Konzept. mum. Jesteburg. Das Projekt Brettbeekskoppeln-Ost bewegt die Jesteburger! Ursprünglich sollten auf dem Parkplatz am Ortsausgang in Richtung Asendorf 35 Wohnungen (bezahlbarer Wohnraum mit einem Anteil Sozialwohnungen in Reihenhäusern und Mehrfamilienhäusern) entstehen. „In der Zwischenzeit wurde die Planung verfeinert“, hieß es in der Vorlage. Bei Ausnutzung des Grundstückes sei die Schaffung von bis...

  • Jesteburg
  • 15.08.17
  • 167× gelesen
Politik
Cornelia Ziegert (SPD)

Neuer Posten für Cornelia Ziegert

Jesteburg bestimmt KWG-Vertreter. mum. Jesteburg. In der letzten Ratssitzung vor den Sommerferien bestimmte der Jesteburger Gemeinderat die Vertreter für die Kommunale Wohnungsbaugesellschaft (KWG). Außer dem Gemeindedirektor (noch Hans-Heinrich Höper) wird Cornelia Ziegert die SPD vertreten. Ziegert setzt sich bereits seit Langem intensiv für „bezahlbaren Wohnraum“ und für weitere Sozialwohnungen in Jesteburg ein. Die Gruppe UWG Jes/FDP entsendet Tim Pansegrau. Grundsätzlich freut sich der...

  • Jesteburg
  • 05.07.17
  • 281× gelesen
Politik
Ulrich Salvers stellt heute seine Pläne vor
2 Bilder

Mega-Projekt am Sandbarg

Ein Projekt dieser Ausmaße hat es in Jesteburg wohl noch nie gegeben! Architekt Ulrich Salvers will nah am Ortskern mehr als 100 Wohneinheiten realisieren. Außerdem plant er Gewerbe auf fast 10.000 Quadratmeter anzusiedeln - darunter auch einen Verbrauchermarkt und ein Kompetenzzentrum. Salvers stellt die Pläne am heutigen Mittwoch im Bauausschuss vor. mum. Jesteburg. Dieses Projekt stellt nahezu alles, was Jesteburg in den vergangenen Jahren gesehen hat - inklusive Clement-Areal, Oberschule...

  • Jesteburg
  • 21.03.17
  • 571× gelesen
Politik
Optimistischer Kreisrat: Kai Uffelmann

Kreisrat Kai Uffelmann: Ich bin Optimist
Wohnungsbaugesellschaft im Landkreis Harburg

(bim). Der Stichtag für die Beteiligung an der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft im Landkreis Harburg rückt näher. Bis zum 15. April sollen möglichst viele Kommunen darüber entschieden haben, wolle der Kreistag ein klares politisches Signal. "Jede Kommune ist wichtig, und eigentlich wird die Beteiligung aller gebraucht bzw. brauchen die Menschen vor Ort bezahlbaren Wohnraum", sagt Kreisrat Kai Uffelmann. Aber: "Auch für die Kommunen, die sich bisher nicht beteiligt haben, ist die Tür nicht...

  • Tostedt
  • 10.03.17
  • 231× gelesen
Politik
Kai Uffelmann ist davon überzeugt, dass die  kommunale Wohnungsbaugesellschaft notwendig ist

„Die lokale Wirtschaft wird profitieren“

Erster Kreisrat Kai Uffelmann stellt Überlegungen zur kommunalen Wohnungsbaugesellschaft bei der Kreishandwerkerschaft vor. (mum). Seit Anfang des Jahres forciert der Landkreis die Gründung einer kommunalen Wohnungsbaugesellschaft, um möglichst zügig bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Im WOCHENBLATT-Interview mit Redakteur Sascha Mummenhoff berichtet Erster Kreisrat Kai Uffelmann über den Stand der Planungen. WOCHENBLATT: Wie steht es um die Wohnungsbaugesellschaft? Kai Uffelmann: Bis zum...

  • Jesteburg
  • 20.05.16
  • 107× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.