Buxtehude Hedendorf

Beiträge zum Thema Buxtehude Hedendorf

Panorama
Es gibt nur wenige reguläre Fahrten der Linie 2103 Foto: tk

Ganz allein im Riesenbus nach Hedendorf

Hedendorferin kritisiert Regeln für den Rufbus der Linie 2103 / Liebe Leser: Was sind Ihre Erfahrungen? tk. Hedendorf. Im Gespräch mit dem WOCHENBLATT schildert eine Hedendorferin* folgendes Erlebnis, dass sie nachdenklich machte: "Ich saß alleine im großen Gelenkbus der Linie 2103, um vom ZOB in Buxtehude nach Hedendorf zu fahren. Und der Bus hielt auch nicht an, um andere Fahrgäste an den Haltestellen mitzunehmen. Die Begründung des Busfahrers: Sie hätten sich für diesen Rufbus nicht...

  • Buxtehude
  • 28.11.18
Politik
Eine jesidische Familie aus dem Irak soll nach Portugal abgeschoben werden. 
Die ehrenamtlichen Helfer sind entsetzt Foto: Fotolia/Thomas Reimer

Abschiebung jesidischer Familie in Buxtehude abgebrochen: Kind und Mütter kollabieren

Jesidische Familie soll von Hedendorf nach Portugal zurück / Kritik von Flüchtlingshelfern / Was sagt der Landkreis? tk. Hedendorf. Familie Mohi, Mutter, Vater und fünf Kinder, sollten in der Nacht zu Donnerstag abgeschoben werden. Sie stammen ursprünglich aus dem Irak und leben in Buxtehude-Hedendorf in einem der Holzhäuser neben dem Sportplatz. Die Abschiebung nach Portugal scheiterte, weil nach Auskunft von Flüchtlingsbetreuern mehrere Menschen, darunter auch ein Kind, kollabierten und...

  • Buxtehude
  • 08.05.18
Panorama
Trotz Notbremsung durch den Metronom kam es zum Aufprall
2 Bilder

Metronom prallt gegen Schulbus: Mit dem Leben davongekommen

Metronom rammt Schulbus: Nach der Beinahe-Katastrophe wird nach Gründen für das Unglück gesucht ab/tk.Buxtehude. Die Trümmer sind weggeräumt, die Züge auf der Bahnstrecke von Hamburg nach Cuxhaven passieren die Unfallstelle in Buxtehude-Hedendorf am Donnerstag aber noch mit gedrosseltem Tempo. Ansonsten erinnert nichts mehr an das Beinahe-Unglück, dem 60 Schüler am Mittwochmorgen nur knapp entronnen sind. Ihr Schulbus blieb auf den Gleisen eines Bahnübergangs stecken. Der Metronom rast...

  • Buxtehude
  • 18.09.15
Blaulicht
Der Tank-Container wurde bei dem Aufprall beschädigt, Gefahrstoffe traten aber laut Polizei nicht aus
4 Bilder

B73 stundenlang gesperrt: Gefahrgut-Lkw musste leergepumpt werden

bc. Buxtehude-Hedendorf. Zweimal musste die B73 am Dienstag in Buxtehude-Hedendorf voll gesperrt werden, zweimal kam es zu erheblichen Behinderungen. In den Abendstunden wurde der Verkehr über Stunden umgeleitet. Das war passiert: Kurz nach 12 Uhr fuhr ein Autokran an einer roten Ampel auf einen Gefahrgut-Lkw auf. Offenbar hatte der 25-jährige Fahrer die Situation zu spät erkannt. Der Kran rammte einen Tank-Container, in dem sich 15 Tonnen des leicht entzündlichen und explosiven...

  • Buxtehude
  • 21.01.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.