Beiträge zum Thema Cord Lefers

Politik
Werben für den "Niedersächsischen Weg" (v. li.): Reinhard Speer, Kristina Gehrdau-Schröder  und Johanna Speer
2 Bilder

Volksbegehren und "Der Niedersächsische Weg"
Landwirte wollen bei Diskussion um Artenvieltfalt beteiligt werden

bim. Stelle. Artenvielfalt und nachhaltige Bewirtschaftung sind Themen, die viele Verbraucher und Naturfreunde bewegen. Das wird mit dem Volksbegehren "Artenvielfalt. Jetzt!" gefordert, für das derzeit vielerorts Unterschriften gesammelt werden. Was weniger bekannt ist: Die gleichen Ziele verfolgt "Der Niedersächsische Weg" für mehr Natur-, Arten- und Gewässerschutz, für den zeitgleich der Startschuss fiel. Der Unterschied: Dabei werden diejenigen beteiligt, um deren Land und Existenzgrundlage...

  • Stelle
  • 31.07.20
  • 610× gelesen
Panorama
Obstbauer Cord Lefers gehört zum Netzwerk Landvergnügen und hält drei Stellplätze für Wohnmobile bereit
4 Bilder

Camper sucht Bauer: Landvergnügen im Alten Land

lt. Altes Land. Romantische Hof-Idylle statt überfüllte Campingplätze: Auf dieser Idee basiert das Konzept "Landvergnügen". Der etwas andere Stellplatzführer für Reisemobile und Wohnwagen leitet die Nutzer seit fünf Jahren zu Orten abseits der gängigen Touristenpfade. Zu dem Netzwerk von knapp 600 Höfen in ganz Deutschland gehören seit rund drei Jahren auch der Herzapfelhof und der Obsthof Lefers aus Jork im Alten Land. "Die Gäste sind in der Regel sehr unkompliziert, haben Verständnis für die...

  • Stade
  • 21.09.18
  • 2.997× gelesen
Panorama
Lieber eine Schüssel Larven als ein Steak? Noch gibt es wohl nicht viele Deutsche, für die Insekten eine Alternative zu Fleisch sind
2 Bilder

Neuer Ernährungstrend: Insekten in aller Munde

(lt). Insekten sind derzeit buchstäblich in aller Munde. Doch ging es im vergangenen Jahr insbesondere um das dramatische Insektensterben (Rückgang um 75 Prozent in Deutschland), wird die artenreichste Klasse der Tiere u.a. im kürzlich vom BUND, der Heinrich-Böll-Stiftung und der Zeitung Le Monde Diplomatique veröffentlichten „Fleischatlas 2018“ als der neue Ernährungstrend propagiert. Aber wie schmecken die proteinhaltigen Insekten wirklich und essen wir tatsächlich bald alle Würmer statt...

  • Stade
  • 26.01.18
  • 103× gelesen
Panorama
Was unterscheidet einen Apfel aus dem Integrierten Anbau (Foto) von einem Bio-Apfel? Unter anderem wird im Bio-Anbau das Unkraut unter den Bäumen nicht chemisch, sondern mechanisch behandelt
4 Bilder

Öko-Obstbau auf dem Vormarsch: Immer mehr Betriebe stellen ihre Produktion um

lt. Jork. Sind die denn auch Bio? Diese Frage hören viele Obstbauern z.B. auf dem Wochenmarkt, wenn Kunden Äpfel kaufen wollen. Doch was unterscheidet Bio-Äpfel überhaupt von Äpfeln, die im inzwischen in unserer Region üblichen so genannten Integrierten Anbau produziert werden? Das WOCHENBLATT ist der Frage auf den Grund gegangen und hat sich mit Peter Heyne, Berater des Öko-Obstbau Norddeutschland (ÖON) am Obstbauzentrum Esteburg im Alten Land, und mit Obstbauer Cord Lefers aus Jork...

  • Stade
  • 01.09.17
  • 999× gelesen
Wirtschaft
Obstbauer Cord Lefers aus Jork und seine Berufskollegen ernten in diesen Tagen die ersten Äpfel
2 Bilder

Die ersten Äpfel sind reif / Unterdurchschnittliche Ernte

lt. Altes Land. Der durchwachsene Sommer neigt sich dem Ende und schon sind die ersten Äpfel sind reif. Obstbauern im Alten Land haben jetzt mit der Ernte der Frühapfelsorten wie Delbarestivale oder Collina begonnen, die knackig frisch und säuerlich schmecken. Hauptsorten wir Elstar oder Holsteiner Cox folgen dann etwas später im September. Insgesamt werden die Obstbauern in diesem Herbst etwa 35 Prozent weniger Äpfel ernten als im vergangenen Jahr, so Dr. Matthias Görgens, stellvertretender...

  • Stade
  • 22.08.17
  • 257× gelesen
Panorama
Die Laterne steht mitten im Weg

Das ist Realsatire in Reinkultur

bc. Jork. Ein Stück aus dem Schmunzelkabinett, das Potenzial für große Comedy-Bühnen hätte, liefert eine wahre Begebenheit aus Jork. Weil nach den Bauarbeiten zum neuen Kreisverkehr auf der L140 eine Laterne mitten auf dem Bürgersteig steht, treiben die Lösungsvorschläge von Politik und Verwaltung seltsame Blüten. Eine im Bauausschuss vorgetragene Idee ist dabei Realsatire in Reinkultur. Kurzzeitig wurde darüber sinniert, die Laterne mit einer weiteren Laterne zu beleuchten, damit der...

  • Buxtehude
  • 24.05.16
  • 420× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.