Sanierung

Beiträge zum Thema Sanierung

Politik
Die "große Lösung" mit einer neuen Mensa mitten im Schulcampus   Foto: Schröder Architekten

Sanierung und Erweiterung des Buxtehuder Schulzentrums Süd
Campus Süd: Große Lösung gibt es nur für großes Geld

tk. Buxtehude. Wenn aus dem Schulzentrum Süd mit den drei Schulformen Gymnasium, Haupt- und Realschule der Campus Süd werden sollte, ist eine gewaltige Investition notwendig. Die Mitglieder von Schul- und Bauaussschuss haben sich die ersten Pläne angehört, die als Ergebnis von Workshops mit allen Beteiligten - vor allem auch den drei Schulen - entstanden sind. Die Kosten für ein saniertes und größeres Schulzentrum Süd betragen je nach Variante zwischen 18,2 bis 20,7 Millionen Euro. "Gut, dass...

  • Buxtehude
  • 24.06.20
Politik
Der Blick auf den Neubau von der Konopkastraße

Erweiterung und Sanierung des Buxtehuder Gymnasiums
Neubau an der Halepaghenschule startet 2021

tk. Buxtehude. Bettina Fees-McCue, die Leiterin der Halepaghenschule (HPS), sprach von "einem Quantensprung". Der Schul- und Bauausschuss hat die Erweiterung und Sanierung der HPS einstimmig auf die nächste Realisierungsebene gehoben. Die Detailplanung startet und die Ausschreibungen für zentrale Rohbaugewerke sollen noch in diesem Jahr rausgehen. Das HPS-Projekt ist im Gegensatz zum Schulzentrum Süd deutlich weiter fortgeschritten. Das Gymnasium bekommt an der Konopkastraße einen Neubau,...

  • Buxtehude
  • 24.06.20
Panorama
  5 Bilder

"Klimaschutz ist eine Daueraufgabe"
Jork for Future

sla. Jork. In Jork bedarf es keiner lautstarken Freitags-Demos. Still und leise schreiten die Aktivitäten zum Klimaschutz hinter den Kulissen voran. Die Gemeinde arbeitet derzeit aktiv an Energieeinsparung und Effizenzmaßnahmen - mit dem "integrierten energetischen Quartierskonzept". "Alte Häuser sollen auch für junge Leute interessant werden" Der erweiterte Jorker Ortskern mit umliegenden Wohngebieten wurde bereits ausgiebig untersucht. Die Bürgerbefragung Ende April zeigte, dass ein...

  • Buxtehude
  • 26.05.20
Panorama
Hier war früher das Büro von Museumsleiterin Dr. Susanne B. Keller. Nach dem Umbau werden die Räume ein Kunstkabinett Fotos: tk
  4 Bilder

Sanierung und Erweiterung des Buxtehuder Museums: Nackter Beton, Kabelrollen und lauter kahle Wände

Rundgang durch das Buxtehude Museum: Sanierung und Erweiterung laufen auf Hochtouren tk. Buxtehude. Ein Kabelbündel hängt aufgerollt von der Decke herunter und vier orange-weiße Pylonen auf dem Betonboden bilden fast ein Quadrat. An einer nackten Wand hängen drei Fotokopien, die Glasbecher zeigen. So sieht es derzeit im ersten Stock des Buxtehude Museums aus. Das ist aber keine Installation -  und damit zeitgenössische Kunst - sondern der Ist-Zustand auf einer Baustelle. Das Museum wird...

  • Buxtehude
  • 09.01.19
Politik
Das Vielzweck-Gebäude in Hagenah wird als Kindergarten, Dorfgemeinschaftshaus, Jugendraum und Lager für den Bauhof genutzt
  4 Bilder

Halber Preis und mehr Platz in Heinbockel 

Bauausschuss empfiehlt Sanierung des kommunalen Gebäudes im Ortsteil Hagenah tp. Heinbockel. Halber Baupreis und mehr Platz für alle Generationen: So lautet das Fazit nach einer mehr als einjährigen politischen Diskussion über die Zukunft des kommunalen Gebäudes am Kirchweg 2 in Heinbockel-Hagenah, die mit einem Votum für eine Instandsetzung schloss. Der Bauausschuss der Geest-Gemeinde empfahl kürzlich die umfassende Sanierung und Modernisierung des Gebäudekomplexes anstelle eines...

  • Stade
  • 18.12.18
Wirtschaft
Petra und Hans-Joachim Pankel wollen in Harsefeld bleiben Foto: wd
  2 Bilder

"OP am offenen Herzen": Firma Pankel in Harsefeld saniert und baut an - der Betrieb läuft weiter

 "Ein Neubau wäre wohl günstiger und einfacher zu planen gewesen", vermuten Hans-Joachim und Petra Pankel. Dennoch hat sich das Ehepaar für einen Erweiterungsbau und eine komplette Sanierung der bestehenden Gebäude ihres Lackier- & Karosseriefachbetriebs Pankel in Harsefeld, Am Sande 72, entschieden. "Hier hat mein Vater die Firma 1965 gegründet, unsere Kunden bringen Pankel mit Harsefeld in Verbindung und wir wollten den Standort nicht aufgeben", sagt Hans-Joachim Pankel. Außerdem habe ein...

  • Harsefeld
  • 21.08.18
Panorama

Horneburger Ortsumgehung wird erneut saniert

lt. Horneburg. Trotz Sanierung in schlechterem Zustand als zuvor ist die Horneburger Ortsumgehung (Kreisstraße 36). Die Fahrbahn ist unebener als vor der Baumaßnahme, bei der die verwendete Bitumenemulsion und Rollsplitt nicht das gewünschte Ergebnis erzielten. Im Gegenteil: Zahlreiche Autofahrer beschwerten sich, weil sie Rollsplitt-Schäden an ihren Autos feststellten (das WOCHENBLATT berichtete). Nun ist klar, dass die Straße erneut zur Baustelle wird und voraussichtlich dafür sogar voll...

  • Stade
  • 07.08.18
Panorama
Schwer beschäftigt in der Grundschule Dollern/Agathenburg sind u.a. Martin Brockmann (li.) und Rico Lange von der Elektrofirma Sass aus Buxtehude Fotos: lt
  3 Bilder

Dollern: In den Ferien wird die Grundschule zur Baustelle

lt. Dollern. Baulärm statt Kinderstimmen hört man derzeit auf den Fluren der Grundschule Dollern/Agathenburg. Nachdem vor knapp einem Jahr der Mensa-Neubau fertiggestellt und in Betrieb genommen wurde (das WOCHENBLATT berichtete), sind nun die Erweiterungsarbeiten im zweiten Bauabschnitt in vollem Gange. Während der Sommerferien müssen u.a. in drei Klassenräumen neue Decken eingezogen werden, damit die geltenden Brandschutzanforderungen erfüllt werden, erklärt Diplom-Ingenieur Ken Jochim von...

  • Stade
  • 03.07.18
Politik
Anwohner Tim Ratajczak zeigt auf eines von hunderten 
Schlaglöchern im Borsteler Weg

Ärger in Bützfleth: Kopfschütteln über "Strabs"

Straßenausbau-Beitragssatzung: Ein weiteres Beispiel für die "Ungerechtigkeit" der aktuellen Regelung bc. Stade-Bützfleth. Wenn schon der ansonsten für seine eher moderaten Töne bekannte Ortsbürgermeister von Stade-Bützfleth, Sönke Hartlef, von Unsinn und Ungerechtigkeit spricht, dann muss an der Kritik irgendetwas dran sein. Es geht einmal mehr um die extrem umstrittene Straßenausbau-Beitragssatzung (Strabs). Gut 20 Anwohner sollen für die Sanierung des Borsteler Weges in Bützfleth...

  • Buxtehude
  • 04.05.18
Politik
Für denn Unterbau der K63 werden tonnenweiise Snad aufggetragen
  2 Bilder

High-Tech-Piste durchs Moor

Bröckel-Beton ade: Millionensanierung der Kreisstraße K63 in Groß Sterneberg tp. Groß Sterneberg. Im Landkreis Stade ist der Zustand der Landesstraßen niedersachsenweit am schlechtesten (das WOCHENBLATT berichtete). Doch es gibt auch gute Nachrichten: Vielerorts schafft die Kreis-Verkehrsbehörde Abhilfe, etwa an der K63 in Groß Sterneberg. Dort wird die 1,4-Kilometer marode Strecke durch das Moor nach Engelschoff komplett saniert. Wegen Bauverzögerungen müssen sich Autofahrer allerdings noch...

  • Stade
  • 01.05.18
Panorama
Die Baufirma Matthäi bittet darum, beim Warten an der Ampel den Motor auszustellen     Fotos: bc/Matthäi
  2 Bilder

Appell an Autofahrer: Bitte stellt den Motor ab!

L140-Baustelle: Wenn lästige Abgase in die Küche der Anwohner ziehen bc. Jork. Eine der wichtigsten Verkehrsverbindungen im Landkreis ist seit Wochen nur noch halbseitig befahrbar und trotzdem halten sich die Staus relativ in Grenzen. So lautet das erste Zwischenfazit auf der Baustelle der L140 in Osterjork. Bis August soll der erste Abschnitt vom Grenzweg bis zum Heckenweg fertig sein. "Der Verkehrsfluss ist sehr gut. Viele Autofahrer weichen offenbar weiträumig aus", berichtet André...

  • Buxtehude
  • 24.04.18
Politik
Die geplante Sanierung dieses kleinen 
Schotterwegs sorgt für Ärger

Stade: Stadt pennt, Anwohner zahlen

Stade verschwitzt Straßenwidmung, will aber jetzt Geld für Sanierung bc. Stade. Das heiß gekochte Thema mit dem sperrigen Namen Straßenausbau-Beitragssatzung war just etwas abgekühlt, da hat einer wieder den Herd angemacht. In der Kreisstadt Stade soll ein kleiner Schotterweg, den fast ausschließlich Anwohner nutzen, für gut 160.000 Euro saniert werden. Einen großen Teil der Kosten sollen die Anlieger selbst bezahlen. Nahezu alle haben dagegen in einer Unterschriftenliste protestiert. Der...

  • Buxtehude
  • 17.04.18
Panorama
Wird der Eigentümer des Horneburger Schlosses es eines Tages schaffen, seine Vision umzusetzen?
  3 Bilder

Horneburger Schloss: Von außen jetzt hui - von innen noch pfui?

lt. Horneburg. Von außen hui, von innen pfui?: Das Horneburger Schloss, das u.a. mit EU-Fördergeldern sowie mit Geld vom Flecken und vom Landkreis in Gesamthöhe von 181.000 Euro saniert wurde (das WOCHENBLATT berichtete), könnte ein echter Anziehungspunkt, Hingucker und Aushängeschild für den Ort und die Samtgemeinde sein. Wenn es Eigentümer Hans-Jürgen Kammer (76) denn endlich gelingen würde, seine Vision von der Einrichtung einer Galerie und Künstlerwohnungen in der Jugendstilvilla...

  • Stade
  • 06.03.18
Politik
In drei Bauabschnitten sollen in Stade ungefähr 160 Mio. Euro verbaut werden
  3 Bilder

Geldsegen für Kliniken in Buxtehude und Stade

bc. Stade. Das war schon ein heftiger Schock vor gut einem Jahr für die Chef-Etage im Stader Elbe-Klinikum. Die geplante Sanierung der Stationshäuser bei laufendem Betrieb musste auf Eis gelegt werden. Der u.a. aus Gründen des Brandschutzes dringend notwendige Umbau rückte plötzlich in weite Ferne (das WOCHENBLATT berichtete). Eine Erkenntnis, die Geschäftsführer Siegfried Ristau schlecht schlafen ließ. Spätestens seit Mittwoch kann er wieder besser nächtigen. Niedersachsens...

  • Buxtehude
  • 06.10.17
Panorama
Die "Fernsicht" sucht mal wieder einen neuen Pächter
  2 Bilder

"Fernsicht"-Drama nimmt seinen Lauf

bc. Grünendeich. Dieses Tischtuch scheint zerschnitten zu sein. Der Pächter der Grünendeicher Traditions-Gaststätte „Zur schönen Fernsicht“, Ilhan Cicek, und die Bürgermeisterin Inge Massow-Oltermann mögen sich nicht besonders, um es vorsichtig zu formulieren. Er fühlt sich von der Gemeinde im Stich gelassen, sie bemängelt die „unzuverlässige Qualität“ des Essens. Die Konsequenz: Ilhan Cicek zieht die Reißleine. „Ich höre Ende des Jahres auf, vielleicht schon früher. Das ist mein letztes Wort“,...

  • Buxtehude
  • 05.09.17
Politik
Jorks Verwaltungs-Vize Matthias Riel

Ausbau-Beiträge in Jork: Es bleibt nur der Gang vors Gericht

bc. Jork. In Sachen Straßenausbau-Beitragsatzung ist sich die Jorker Politik nach wie vor uneins. SPD, Grüne und FDP wollen die Bürger entlasten, CDU und Bürgerverein erinnern sich an ihre Entscheidung vor der Sommerpause, pochen auf die Einhaltung der Satzung - so wie sie ist. Das zeigte sich deutlich im jüngsten Finanzausschuss (das WOCHENBLATT berichtete). Heute Abend geht die Diskussion im Gemeinderat weiter. Bleiben die Ratsmitglieder mehrheitlich bei ihrer Haltung, gegen den SPD-Antrag,...

  • Buxtehude
  • 22.08.17
Politik
Die große Sporthalle in Steinkirchen soll saniert werden

Die Zeit drängt: Konzept für Sporthallen-Sanierung wird in Steinkirchen vorgestellt

lt. Steinkirchen. Normalerweise finden während der Sommerferien keine Sitzungen statt. In Steinkirchen macht der Bauausschuss eine Ausnahme und kommt am Donnerstag, 13. Juli, um 18 Uhr in der großen Sporthalle am "Striep" zusammen. Vor Ort wird ein Vertreter der Arbeitsgemeinschaft des Harsefelder Architekturbüros Böhme und des Buxtehuder Planungsbüros Frenzel und Frenzel ein Sanierungskonzept für die viel genutzte Schulsporthalle vorstellen. Die Samtgemeinde will bei der geplanten Maßnahme...

  • Stade
  • 11.07.17
Panorama
Das wird das neue Forum Süd
  2 Bilder

Buxtehude: Das neue Forum Süd ist im Dezember fertig

Die Wiedereröffnung ist im Dezember geplant tk. Buxtehude. Wenn im Dezember die Wiedereröffnung des Forum Süd im Schulzentrum am Torfweg gefeiert wird, dann hat Buxtehude eine komplett runderneuerte Spielstätte für Kultur und schulische Veranstaltungen. Die Sanierung des in die Jahre gekommenen Forums war schon lange geplant und überfällig. Statt kosmetischer Reparaturen haben sich Politik und Verwaltung für den großen Wurf entschieden. "Das hat für viele Jahre Bestand", sagt Claudia Blaß,...

  • Buxtehude
  • 11.07.17
Panorama
WOCHENBLATT-Messung in Hagenah: Zwischen Fahrbahnrand und Asphaltoberkante beliegen rund zehn Zentimeter
  2 Bilder

Warnung vor Gefahren-Kante an der B74

Nach Millionen-Sanierung: WOCHENBLATT-Leser wittert "Baupfusch" / Behörde weist Vorwürfe zurück tp. Stade. An der kürzlich für rund drei Millionen Euro sanierten Bundesstraße zwischen Stade-Wiepenkathen und Bremervörde-Elmerheide müssen Verkehrsteilnehmer achtsam sein. Nach Beobachtungen des kritischen WOCHENBLATT-Lesers Stefan Dahlke (49) aus Fredenbeck lauere dort ein Unfallrisiko wegen einer „lebensgefährlichen Kante“ in weiten Teilen des rund zwölf Kilometer langen Bauabschnittes. Er...

  • Stade
  • 30.06.17
Wirtschaft
Schatzmeister Joachim Lüders (li.) bedankt sich bei  Regionaldirektor Matthias Weiß für die Spende der Sparkasse Harburg-Buxtehude zur Restaurierung des Ewers Margareta

Ewer Margareta in Buxtehude soll saniert werden: Sparkasse Harburg-Buxtehude hilft mit Spende

Mit einer Spende in Höhe von 7.500 Euro unterstützt die Sparkasse Harburg-Buxtehude den "Förderverein Buxtehuder Hafen und Este" bei seinem Engagement, den Ewer Margareta zu sanieren. Der 1897 erbaute Frachtensegler liegt im Fleth mitten in der Buxtehuder Altstadt und soll durch eine aufwendige Sanierung zu einer echten Sehenswürdigkeit der Hansestadt avancieren. Weil das insgesamt voraussichtlich 15.000 Euro kosten wird, sind weitere Spenden sehr willkommen. Joachim Lüders, Schatzmeister des...

  • Buxtehude
  • 27.06.17
Panorama
Hässlich oder funktional? Bei der Einfahrt zur städtischen Tiefgarage scheiden sich die Geister

Tiefgaragen-Einfahrt: "Dieses Ungetüm muss weg"

bc. Stade. Kleiner Seitenhieb von Landrat Michael Roesberg auf Stades Bürgermeisterin Silvia Nieber: Bei der Eröffnung des Erweiterungsgebäudes der Kreisverwaltung am vergangenen Freitag wies Roesberg die anwesende Nieber vor rund 150 Gästen aus Politik und Verwaltung abermals auf die seiner Meinung nach hässliche Einfahrt zur städtischen Tiefgarage am Sande hin, die aufgrund des Neubaus nun den Innenhof der Kreisverwaltung „ziert“. „Dieses Dach stört. Es ist Zeit, das Ungetüm durch etwas Neues...

  • Buxtehude
  • 13.06.17
Politik
Schon im Jahr 2015 präsentierten Karl-Heinz Stemmermann (li.) und 
Hans-Peter Tödter von der Bürgerinitiative einen Forderungskatalog der Anwohner, der bis heute nicht umgesetzt ist

Dammhausen: Landkreis sagt Sanierung ab

bc. Buxtehude-Dammhausen. Der von den Bürgern des Buxtehuder Ortsteils Dammhausen im Zuge der A26-Öffnung in Jork so dringend geforderte Bau eines neuen Geh- und Radwegs an der Ortsdurchfahrt (K51) wird sich verzögern. Ursprünglich hätte bereits in diesen Tagen der Startschuss fallen sollen, doch der Landkreis musste die Ausschreibung aufheben. „Wir konnten keinen Zuschlag erteilen, weil Preise aufgerufen wurden, die sich deutlich von dem unterscheiden, was wir kalkuliert haben“, erklärt...

  • Buxtehude
  • 09.06.17
Panorama
Die Schwebefähre - ein Wahrzeichen an der Oste
  2 Bilder

Fähr-Sanierung an der Oste beginnt im Sommer

Saison-Auftakt am Technik-Denkmal zwischen Osten und Hemmoor / Sperrung erst während der Bauzeit tp. Osten. Auf der Schwebefähre zwischen Hemmoor und Osten im Land Kehdingen hat die Saison begonnen. Karl-Heinz Brinkmann, ehrenamtlicher Fähr-Kapitän und Chef der „Fördergesellschaft zur Erhaltung der Schwebefähre“, und seine Kollegen bringen Ausflüger jetzt täglich über den Fluss. Wer die besondere Tour mit dem denkmalgeschützten Technik-Monument erleben möchte, sollte sich in diesem Jahr...

  • Stade
  • 25.05.17
Politik
  11 Bilder

Mehr als 700 Menschen demonstrieren gegen Ausbaubeitragssatzung

bc. Stade. Mehr als 700 Menschen haben am Samstagvormittag in Stade für die Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung demonstriert. Die FDP im Landkreis hatte den Protestzug von der Schölischer Straße bis zum Rathaus organisiert. Mit im Boot saßen auch die Piraten, der Unabhängige Bürgerliste Stade (UBLS), die Interessengemeinschaft Stade und die BBG/FWG aus Buxtehude. In Buxtehude wird die Satzung sehr wahrscheinlich abgeschafft, in Stade wollen die Politiker in der Ratssitzung am 19. Juni...

  • Buxtehude
  • 13.05.17
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.