Demenz

Beiträge zum Thema Demenz

Service
Ergotherapeutin Kathie Stoeck

Private Ergotherapie und Seniorencoaching
Wieder zurück ins Leben finden

sb. Fredenbeck. Da weitermachen, wo andere aufhören: Das ist die Geschäftsidee von Kathie Stoeck (38). Die Ergotherapeutin aus Fredenbeck hat sich Anfang Oktober mit einer mobilen privaten Ergotherapiepraxis sowie Seniorencoaching selbstständig gemacht. "Ob Schlaganfall oder Demenz - mit mehr Zeit als in den klassischen Praxen für Ergotherapie sowie maßgeschneiderten Trainingsmethoden kann man viel erreichen", sagt Kathie Stoeck aus Erfahrung. "Hier möchte ich mit meinem Angebot ansetzen."...

  • Fredenbeck
  • 21.10.20
Panorama
Melanie Wiechert fotografiert Menschen in besonderen Lebenslagen
6 Bilder

SOS-Foto in schwerer Stunde

Ehrenamt mit Kamera: Melanie Wiechert (27) aus Stade engagiert sich für "Dein Sternenkind" und "Herzbilder" tp. Stade. Es kann zu jeder Tageszeit passieren, dass ihr Smartphone zum SOS-Einsatz in der Mission Menschlichkeit Alarm schlägt. Seit einem Jahr engagiert sich Melanie Wiechert ehrenamtlich für die Hilfsorganisation "Dein Sternenkind". Mit ihrer Kamera rückt die einfühlsame Hobby-Fotografin auf Anruf zu Eltern aus, um ihnen mit einem besonderen Porträt ihres sterbenden früh geborenen...

  • Stade
  • 07.01.17
Panorama
Heimbewohnerin Charlotte Kernbach und ihr Ehemann Helmut

Kehdinger Ehepaar dankt Pflegern: "Hut ab vor so viel Menschlichkeit"

Schöne Weihnachten im Seniorenheim tp. Freiburg. Gerührt von der besonderen menschlichen Zuwendung, die ihrer Mutter Charlotte Kernbach (86) zum Weihnachtsfest zuteil wurde, sind Doris Jurd (56) und ihr Ehemann Dietmar (55) aus Wischhafen-Neuland im Land Kehdingen. Die gehbehinderte alte Dame, die an Diabetes und einer Demenzerkrankung leidet, wohnt seit August im Rotkreuz-Seniorenheim in Freiburg. "Die Pflege zu Hause klappte einfach nicht mehr, leider", bedauert Doris Jurd. "Wir bangten,...

  • Stade
  • 04.01.17
Service

Alzheimer und Demenz frühzeitig erkennen

Je älter Menschen werden, desto größer ist auch die Gefahr, an Alzheimer zu erkranken. "Bislang gibt es leider kein Medikament, das die Alzheimer-Krankheit heilen kann. Wann und ob überhaupt eine solche Arznei zur Verfügung stehen wird, lässt sich nicht vorhersagen", so Prof. Hans-Jürgen Möller, München, Vorsitzender der Hirnliga e.V., anlässlich einer Veranstaltung in Berlin. Das Gehirn mit seinen rund 100 Milliarden Nervenzellen kann sehr lange den Ausfall einzelner Nervenzellen ausgleichen....

  • Buxtehude
  • 27.03.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.